10,4 Millionen Euro für Wels-Land

Merken
10,4 Millionen Euro für Wels-Land

Oberösterreichs Gemeinden wieder stark machen, das ist das erklärte Ziel. Auf Initiative von Bundeskanzler Sebastian Kurz arbeitete der Bund ein Kommunalinvestitionsprogramm 2020 aus. Die Gemeinden im Bezirk Wels-Land können durch das Paket zusätzlich 7.671.694 Euro an Zweckzuschüssen abholen. Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Bezirksparteiobmann Abg. z. NR Klaus Lindinger und Bürgermeistersprecher Bgm. Andreas Stockinger klären auf.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Stadt Wels liegt bei der Transparenz in der Kommunalverwaltung österreichweit auf Platz zwei. Das geht aus dem aktuellen Ranking von Transparency International Austria (TI-Austria) hervor. Bürgermeister Dr. Andreas Rabl nahm gemeinsam mit Magistratsdirektor Dr. Peter Franzmayr in Wien die Transparency Trophy in Silber entgegen.

Wels belegt österreichweit Platz 2 bei Korruptionsbekämpfung und Transparenz

Der Welser Bürgermeister wählt ein neues logo für Wels aus.

Eine Ampel sorgt für Gesprächsstoff im ganzen Land – und das obwohl sie gar nichts mit dem Verkehr zu tun hat. Die Rede ist von der letzte Woche eingeführten Corona-Ampel. Mit Bangen hat man die Entwicklung von Wels aus verfolgt – rechneten doch viele mit dem schlimmsten. Doch am Ende hat sich eine Intervention des Welser Bürgermeisters bezahlt gemacht.

Die Corona Zahlen sind in Wels auf einen neuen Höchstwert gestiegen. 128 bekannte Fälle gibt es zu Wochenbeginn in der Messestadt. Tendenz weiter steigend. Und auch ein Alten- und Pflegeheim ist mittlerweile davon betroffen.

Der künftige ÖVP-Stadtrat und Anwalt Martin Oberndorfer im Talk.