19-Jähriger bei Silvesterparty in Wels-Neustadt nach Alkohol- und Drogenkonsum aus Fenster gestürzt

Merken
19-Jähriger bei Silvesterparty in Wels-Neustadt nach Alkohol- und Drogenkonsum aus Fenster gestürzt

Wels. In Wels-Neustadt ist am späten Silvesterabend ein 19-Jähriger nach – laut Polizei – reichlichem Alkohol- und Drogenkonsum aus einem Fenster gestürzt.

“Ein 19-Jähriger feierte am 31. Dezember 2021 bei einer Silvesterparty einer 21-jährigen Welserin in deren Wohnung. Mit dabei waren auch ein 27-jähriger Welser, eine 16-Jährige und ein 39-Jähriger, beide aus dem Bezirk Wels-Land. Von allen Beteiligten wurden reichlich Alkohol und Drogen konsumiert. Der 27-Jährige gab an, dass der 19-Jährige gegen 23:15 Uhr zum Wohnzimmerfenster ging und dieses öffnete. Er schmiss einen Böller aus dem Fenster und stieg anschließend hinaus, um sich auf den Fenstersims zu setzen. Plötzlich rutschte der 19-Jährige ab, fiel ca. vier Meter in die Tiefe und landete auf dem Gehsteig. Der 27-Jährige verständigte sofort die Rettung. Der 19-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Wels gebracht”, berichtet die Polizei.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein alkoholisierter 20-Jähriger ist Freitagnachmittag nach einer seitlichen Kollision mit einer Zugmaschine in Schleißheim gegen einen Baum gekracht und hat sich dabei Verletzungen zugezogen.

Alkolenker (20) kracht bei Verkehrsunfall in Schleißheim gegen Baum

Jeder hat eine zweite Chance verdient. Menschen und Instrumente, auch wenn sie schon ausgespielt haben. Tischler Samuel Karl macht daher aus ausgedienten Instrumenten Möbel. Meine Kollegin Sophie Hochhauser hat sich das einmal genauer angesehen.

Zwei Anfragebeantwortungen von Bundesministerin Klaudia Tanner zeigen, dass auch künftig kaum in die Infrastruktur und das Equipment der Hessenkaserne investiert wird. „Die budgetierten Mittel decken gerade das nötigste ab. Wie sollen die 430 MitarbeiterInnen arbeiten, wenn die entsprechenden Geräte nicht vorhanden sind und die Gebäude saniert werden müssen?“, fragt Petra Wimmer. Sie ergänzt, dass das Bundesministerium und insbesondere die Bundesministerin in der Verantwortung stehe, dass diese sicher ihren Dienst versehen können.

Wenig Budget für die Hessenkaserne: Petra Wimmer besorgt über die Zukunft des Standorts

Das Jahr 2019 war eines der erfolgreichsten Wirtschaftsjahre der Raiffeisenbank Wels. Und so soll es auch weitergehen. Im neuen Jahr sagt man ja zur Sonne und auch ja zur WSC Hertha.

Ein alkoholisierter Lenker hat Montagabend in Wels-Neustadt auf seiner Fahrt in ein Siedlungsgebiet größeren Schaden angerichtet und wollte danach flüchten.

Alkofahrt durch Wels-Neustadt endet mit fünf beschädigten Autos

Eine große Welle der Hilfsbereitschaft gibt es für die Ukraine Flüchtlinge. In Wels werden Not-Unterkünfte vorbereitet, in Marchtrenk wurden bereits Familien aufgenommen.