30 Jahre Galerie Forum

Merken

30 Jahre gibt es die Galerie Forum am Stadtplatz 4. Heute wird das Jubiläumsjahr mir der Ausstellung „Die Forum“ eingeläutet. Dabei bringen Künstler ihre Werke mit, der Platz wo das Ausstellungstück schlussendlich präsentiert wird, wird gelost.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    ok

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Männer können nicht romantisch sein. Das liegt einfach in den Genen. Sagt einer, der es wissen muss. Kabarettist Wolf Gruber. Sein Kabarettprogramm “Das Adam und Eva Prinzip” ist tatsächlich in Zusammenarbeit mit zwei Wissenschaftlern entstanden. Und deckt schonungslos die Unterschiede zwischen Mann und Frau auf.

“Der Charme und Stil der Welser Innenstadt – sollte sich durch das ganze Stadtgebiet ziehen. Daran sollten sich Architekten künftig halten.” Sagt einer der es wissen muss. Der Architekt eines der bekanntesten Gebäude Deutschlands. Rüdiger Patzschke hat das Adlon gebaut. Und war jetzt, wie andere internationale Experten zu Gast in Wels. Bei der ersten Architektur Enquete.

Der 2017 im Alter von 88 Jahren verstorbene Siggi Strasser ist ein Urgestein der Welser Kunstszene. Nach Jahren in Wien, Linz und Amerika lebte er als freischaffender Künstler in Wels. Als Künstler entwickelte er eine eigene Technik. Die von ihm geschaffenen Flachreliefs nannte er Pictotope. Nun hat man dem „Technik-Künstler“ eine Sonderausstellung in der Burg Wels gewidmet.

Am Freitag, 2. Oktober startet – vorbehaltlich etwaiger COVID 19-Beschränkungen – Intendant Peter Kowatsch in seine erste Saison im Theater Kornspeicher (Freiung 15). Zuvor wird das bisher städtisch bespielte Kleintheater mit seinen bis zu 140 Plätzen renoviert und barrierefrei gemacht.

Theater Kornspeicher wird bereits heuer barrierefrei

Endlich geht es wieder los. Ab 19. Mai sind auch Veranstaltungen wieder erlaubt. Und darauf hat man sich in Wels bereits vorbereitet. Mit dem Sommer-Kulturprogramm.