Abgängiger Bub (8) während Start einer Suchaktion in Marchtrenk wieder nach Hause zurückgekehrt

Merken
Abgängiger Bub (8) während Start einer Suchaktion in Marchtrenk wieder nach Hause zurückgekehrt

Marchtrenk. In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) wurde Montagabend ein Großaufgebot an Einsatzkräften zu einer Suchaktion nach einem abgängigen Buben alarmiert.

Während die Einsatzkräfte gerade im Feuerwehrhaus auf Instruktionen warteten, nach welcher Person eigentlich gesucht wird, erreichte die Polizei die erlösende Nachricht, dass der abgängige Bub – vermutlich acht Jahre alt – wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt ist. Such- und Rettungshunde konnten die Einsatzfahrt daraufhin abbrechen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

„Karrieretag“ der HTL Wels bringt Unternehmen und Technik-Nachwuchs zusammen Potenzielle Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenzubringen – das ist das Ziel des alljährlichen „Karrieretages“ an der HTL Wels, an dem sich heuer annähernd 90 Unternehmen beteiligten und in der Aula samt Nebenräumen ausstellten. Die meisten der 1700 Schülerinnen und Schüler nutzten diese einmalige Möglichkeit, sich vorzustellen, und bekundeten ihr Interesse an einem Ferialpraktikum, einer Kooperation bei der Diplomarbeit oder einem Job als Berufseinsteiger. „Diese Jobbörse ist einerseits für Firmen die einmalige Gelegenheit, mit bestens ausgebildeten Nachwuchskräften ins Gespräch zu kommen, anderseits können unsere Schülerinnen und Schüler wichtige Kontakte für ihren weiteren Berufsweg knüpfen“, ist Direktor Bertram Geigl überzeugt. Eine eigene Broschüre mit sämtlichen Ausstellern auf 28 Seiten erleichterte den Schülerinnen und Schülern das Auffinden potenzieller Arbeitgeber aus ihrem jeweiligen Fachbereich, um gezielt auf „Jobsuche“ gehen zu können – sei es als Ferialjob, als Praktikum als zukünftigen Partner für Diplomarbeiten oder überhaupt für den Berufseinstieg nach der Matura.

Karrieretag in der HTL

Fünf Verletzte forderte am späten Sonntagabend eine Kollision zwischen einem Auto und einem Pferdetransporter auf der Traunuferstraße in Schleißheim (Bezirk Wels-Land).

Kollision zwischen Auto und Pferdetransporter in Schleißheim fordert fünf Verletzte

Ein Fuß, der vermutlich unter einem Autoreifen eingeklemmt war, hat Mittwochmittag einen größeren Personenrettungseinsatz in Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) ausgelöst.

Fuß unter Autoreifen: Einsatzkräfte zu Personenrettung nach Buchkirchen alarmiert