Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich

Merken
Aktueller Stand der Infizierten in Oberösterreich
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Keine täglichen Fahrten zur Arbeit, weniger Flüge, sinkende Luftschadstoffwerte: Kurzzeitige Veränderungen haben zwar positive Effekte auf die Umweltsituation, dürften aber für eine Trendumkehr beim Klimawandel nicht relevant sein. Die aktuellen “Notlösungen” könnten laut dem Grazer Klimaökonomen Karl Steininger dennoch eine nachhaltige Transformation von Gesellschaft und Wirtschaft vorantreiben.

Klimaökonom: Jetzige "Notlösungen" könnten Zukunft klimafreundlicher machen

Ein brennendes Auto führte am späten Mittwochabend zu einem Einsatz der Feuerwehr in Wels-Pernau. Ein Mitarbeiter des Automobilclubs konnte den Brand mit mehreren Feuerlöschern erfolgreich eindämmen.

Feuerwehr bei PKW-Brand in Wels-Pernau im Einsatz

Bücher über Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gibt es schon eine ganze Reihe. Der Journalist Klaus Knittelfelder versucht es nun andersherum und nähert sich dem selbst erklärten “Rudeltier” über dessen Mitarbeiter. In “Inside Türkis” zeichnet er Porträts der “Schattenmänner” (und weniger Frauen) im Umfeld des ÖVP-Chefs.

Neues Buch über die "Schattenmänner" hinter Kurz

Weltmeister Lewis Hamilton hat seine Favoritenstellung vor dem Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaroring untermauert. Der Brite holte sich am Samstag im Qualifying die Pole-Position, er lag 0,107 Sekunden vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas aus Finnland. Platz drei ging an den Kanadier Lance Stroll im Racing Point. Für Hamilton war es in seiner Karriere die 90. Pole. Ferrari und auch Red Bull konnten nicht um die vorderen Plätze der Startaufstellung mitkämpfen. Bester Ferrari-Mann war Sebastian Vettel als Fünfter, Max Verstappen im Red Bull kam nicht über Rang sieben hinaus. Der Start des dritten WM-Rennens ist für 15.10 Uhr am Sonntag (live ORF 1, RTL und Sky) angesetzt.

Hamilton sichert sich 90. Karriere-Pole-Position

Sturmtief “Sabine” mit orkanartigen Böen bis 130 km/h hat Montagvormittag Oberösterreich erreicht. Am Vormittag kam es zuerst im Inn- und Mühlviertel zu einem größeren Einsatzaufkommen. In weiterer Folge kam es am frühen auf der Linie von Braunau bis in den Bezirk Perg sowie Linz-Land ebenfalls zu zahlreichen Einsätzen. Das südliche Oberösterreich blieb hingegen verschont.

Orkantief "Sabine" zieht über Oberösterreich und sorgt für viele Einsätze und Stromausfälle

Das Sturmtief “Petra” sorgt derzeit für zahlreiche Sturmeinsätze und Stromausfälle in weiten Teilen Oberösterreichs.

Sturmtief "Petra" sorgt für zahlreiche Sturmeinsätze und Stromausfälle in weiten Teilen Oberösterreichs