Alfred Dorfer

Merken
Alfred Dorfer

Und….
Wie wird es jetzt weitergehen, fragt er sich? Das
Ausmisten der alten Wohnung bringt Dorfer mit
Beiläufigkeit auf überraschende Gedanken. Er stellt
fundamentale Fragen und schüttelt dabei Pointen
aus dem Ärmel. In seinem siebenten Solopro-
gramm zeigt er Momentaufnahmen vom Aufbre-
chen und Ankommen und präsentiert dem
Publikum ungewöhnliche Zusammenhänge, wäh-
rend er von Alltagsphänomenen und Zeitgeister-
scheinungen bis zu politischen Tatsachen etliche
Lebensthemen aufgreift. Virtuos und scharfzüngig
agiert der Wiener in den erdachten Parallelwelten
und bringt von ihm dargestellte Figuren als Partner
auf die Bühne, wobei er mit Rollen und Perspekti-
ven spielt. Bei aller Leichtigkeit und ausdrucksstar-
ker Komik verliert Dorfer nie den Blick für die Rea-
lität. Temporeiches und inhaltlich sehr komplexes
Ein-Mann-Theater. Dorfer zählt zu den wichtigsten
Satirikern und Autoren im deutschen Sprachraum,
den er als seine Bühne begreift. Ausgezeichnet u.a.
mit dem Deutschen sowie dem Bayerischen Kaba-
rettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem
Schweizer Cornichon.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Galafeeling in Marchtrenk. Bereits zum zweiten Mal wird der rote Teppich ausgerollt. Für die Stadtgala im Trenks. Und da standen heuer vor allem die jungen Talente im Mittelpunkt.

ROCKSTORY bringt die Geschichte der Rockmusik auf die Bühne! “Wir erzählen die Geschichte der Rockmusik beginnend in den 50igern bis heute.” Erzählt wird die Geschichte der Rockmusik. Von den frühen Anfängen bis zur Gegenwart . Die Live-Band: Schlagzeug, Bass, Gitarren, Keyboards und dreistimmiger Bläsersatz. Lead- und Satzgesang. Eine Sprecherin führt durch die Musik- und Zeitgeschichte. Die Rockstory. 100prozentig zum Abshaken und Mitrocken

Konzert | ROCKSTORY | John Josef Bogl Band

Rund 400 Tonnen Heu werden pro Jahr verfüttert – am Gnadenhof in der Fernreith. Tiere, deren Besitzer gestorben sind oder die nicht artgerecht gehalten wurden, finden dort ein Neues zu Hause. Ziegen, Hasen, Pferde, Gänse – tummeln sich hier gemeinsam und freuen sich auf Ihren Besuch. Und auch ein frisch geborenes Muli haben wir beim Frühlingsfest getroffen.

Marlen Schachinger wird in diesen Tagen schon wieder Geschichte sein, nicht sie, sondern ihre Stadtschreiberinnenschaft. Darüber gilt es bei einer abschließenden Lesung zu berichten. Es wird ein Schlussstrich gezogen.

Gessl Hans liest am NATIONALFEIERTAG, Samstag 26.10., 17 Uhr mit stimmiger Gitarrenbegleitung zum Gedenken an seinen 145. Todestag

STELZHAMERROAS im Heimathaus Wallern/Trattnach

Geschichten aus den Spelunken des Mississippi-Delta oder den dunklen Seitengassen Chicagos, von Kleinkriminellen, Vagabunden und Schwerenötern, gepackt in Musik aus dem weiten Feld zwischen Blues, Folk, Jazz und Rock und mit viel Gefühl für Sprache in oberösterreichischer Mundart so erzählt, dass sie genauso gut auch beim Wirt um’s Eck passiert sein könnten – der Weitergabe dieser Geschichten haben sich Willy Extra verschrieben. Am 24.10.2019 um 20:00 im Alten Schlachthof Wels.

Willy Extra
EVENT-TIPP
Merken

Willy Extra

zum Beitrag