Alkohol-Kater ist eine Krankheit

Merken
Alkohol-Kater ist eine Krankheit

Wer verkatert ist, fühlt sich schlecht. So viel ist klar. Aber ist er auch krank? Über diese Frage wurde vor dem Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt gestritten. In dem Verfahren ging es um Nahrungsergänzungsmittel, die laut Hersteller einem Kater vorbeugen oder ihn lindern können. Ob diese Form der Werbung zulässig ist, hängt damit zusammen, ob man den Kater als Krankheit einordnet oder nicht. Das OLG urteilte nun, dass es sich beim Kater um eine Krankheit handelt (Az. 6 U 114/18). Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Sophie Salhofer sagt:

    🙈🙈🙈

  2. Christian Stadlhuber sagt:

    😅

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Rise like a Phoenix – ein Song der 2014 so beeindruckte, dass Conchita Wurst den Song Contest gewonnen hat und er ein Jahr darauf in Wien ausgetragen worden ist. Nun findet er in Wels statt. Der Eurowelsion Song Contest in der Pfarre Wels-Herz-Jesu.

Fast ein Drittel der Arten der Amphibien sind vom Aussterben bedroht. Urheber: Franco Andreone, Lizenz: Attribution ShareAlike 2.5 Der Tag des Artenschutzes ist im Jahr 1973 im Rahmen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens CITES (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora) eingeführt worden und findet jährlich am 3. März statt. Durch das Abkommen sollen bedrohte wildlebende Arten (Tiere und Pflanzen) geschützt werden, die durch Handelsinteressen gefährdet werden. Das Übereinkommen regelt oder verbietet den Handel mit geschützten Tier- und Pflanzenarten. Die Ein- und Ausfuhr wird unter eine scharfe Kontrolle gestellt. Auch der Handel mit Produkten geschützter Tiere, wie Elfenbein, Kaviar, Schildpatt oder präparierten (“ausgestopften”) Tieren unterliegt den gleichen Regelungen. Der Vollzug des Abkommens erfolgt in Deutschland in der Regel durch das Bundesamt für Naturschutz. Auf regelmäßigen Tagungen der Vertreter der Unterzeichnerstaaten werden die geltenden Regelungen überprüft und Anträge auf weitere Handelsbeschränkungen gestellt. Artenschutz umfasst den Schutz und die Pflege bestimmter, aufgrund ihrer Gefährdung als schützenswert erachteter, wild lebender Tier- und Pflanzenarten in ihrer natürlichen und historisch gewachsenen Vielfalt durch den Menschen. Hierdurch unterscheidet sich der Artenschutz vom Tierschutz, bei dem Menschen das individuelle Tier um seiner selbst willen schützen wollen. Seit 1966 werden Rote Listen gefährdeter Arten erstellt, durch die versucht werden soll, den Grad der Gefährdung von Arten zu beziffern. Artenschutzprogramme zielen auf den Schutz meist einer einzelnen gefährdeten bzw. vom Aussterben bedrohten Art ab. In vergangener Zeit spielten vor allem ästhetische und moralische Aspekte für den Artenschutz eine große Rolle. Dies führte zu einer Beschränkung auf attraktive Tier- und Pflanzenarten. Heutzutage soll der Artenschutz außerdem den Erhalt der biologischen Funktionen der Umwelt sichern.

Aufstehen mit WT1

Jeder hat einen Wunsch und Weihnachten ist die Zeit um diesen laut auszusprechen. Wer weiß, vielleicht geht er in Erfüllung. Eva Maria Kroboth, WTV  Wels

Wunsch beim Punsch

Die große Party der Freien Christen heute in der Stadthalle in Wels

Worship Revolution

Die Schauspielerin und Regisseurin Angelina Jolie lässt das Thema Krieg nicht los: Als Regisseurin zeichnete sie schon für “In the Land of Blood and Honey” verantwortlich. Der Film folgt dem serbischen Polizisten Danijel und der bosnisch-muslimischen Künstlerin Ajla, die sich in einem Tanzlokal kennenlernen. Als im ehemaligen Jugoslawien der Bürgerkrieg ausbricht, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Jolie drehte 2014 das Kriegsdrama “Unbroken”, die Verfilmung der  Lebensgeschichte des Olympia-Athleten und späteren Kriegsgefangenen Louis Zamperini. Außerdem drehte Jolie 2017 “Der weite Weg der Hoffnung”: Der Film thematisiert eine Kindheit während der Zeit des Regimes der Roten Khmer in Kambodscha. Das neueste Filmprojekt widmet sich Don McCullin: Der britische Fotojournalist ist 85 und hat mit “Unreasonable Behaviour” eine Autobiografie vorgelegt, die Jolie mit Thomas Hardy als Produzent verfilmen wird. Der gebürtige Londoner McCullin hat für die Fotoagentur “Magnum” gearbeitet und dokumentierte Kriege in Vietnam oder Kambodscha. Für seine Fotos vom Zypern-Krieg erhielt er 1964 den World Press Photo Award. Jolie schätze seine “einzigartige Kombination von Furchtlosigkeit und Menschlichkeit”.

Angelina Jolie lässt das Thema Krieg nicht los

Das Musikvideo “Oh Santa” auf Careys offiziellem Youtube-Kanal wurde seit der Veröffentlichung am Freitag mehr als 13 Millionen Mal angesehen. Das Lied befand sich in den Youtube-Trends von mehr als 60 Ländern, darunter Deutschland, die USA, Philippinen und Australien. Das berichtete das Branchenmagazin “Meedia”. Seit Freitag ist auch “Mariah Careys magische Weihnachtsshow” (Mariah Carey’s Magical Christmas Special) beim Streamingdienst Apple TV+ verfügbar, aus der das neue Lied stammt. Careys bisher größter Weihnachtshit ist “All I Want for Christmas Is You” von 1994. Er ist diese Woche auch schon wieder die Nummer eins der Offiziellen Deutschen Charts.

Mariah Careys neues Weihnachtslied ist ein Youtubehit