Anna Gasser & Co. betroffen: Snowboard-WM in China abgesagt

Merken
Anna Gasser & Co. betroffen: Snowboard-WM in China abgesagt

Wegen der Coronakrise werden die für Februar 2021 in China geplanten Weltmeisterschaften der Snowboarder und Ski-Freestyler abgesagt. Das gab der Weltverband FIS am Mittwoch bekannt, nachdem am Mittwoch bereits Weltcups in den Wintersportarten Ski alpin, Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination gestrichen worden waren.

Nach FIS-Angaben kamen die Entscheidungen über die Absagen vom chinesischen Skiverband und dem Organisationskomitee für Olympia 2022 in Peking. Eigentlich sollten viele Events in diesem Winter Generalproben für die Winterspiele in Asien sein. Vor allem die 14-tägige Quarantäne, die bei einer Einreise nach China vorgeschrieben ist, sei der Grund für die Absage gewesen.

Betroffen von der Absage wären zahlreiche ÖSV-Athleten, darunter auch Olympiasiegerin Anna Gasser, die anscheinend gut in Form wäre. Ob die von 18. bis 28. Februar terminierten Titelkämpfe in Zhangjiakou etwa 100 Kilometer von Peking entfernt auf einen anderen Termin verschoben werden oder an einem anderen Ort stattfinden sollen, das war zunächst offen. Die FIS teilte mit, dass sie noch auf eine offizielle Absage aus China warte.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Er ist bekannt als der „Hai von Messina“. Er hat bereits die Tour de France, den Giro d’Italia und die Vuelta gewonnen. Vincenzo Nibali ist einer der absoluten Weltstars des Radsports. Und am 31. Juli startet er beim 21. Welser Innenstadt Radkriterium.

Liebe Wintersport- Freunde ⛷ Im Anhang laden wir euch herzlich zur diesjährigen Ausfahrt der Sektion Wintersport ein! Wir würden uns freuen, wenn einige von euch Teilnehmen und mit uns eine gemütliche Rodelpartie starten können! Über zahlreiche Teilnahmen freut sich das Team des SVK Sektion Wintersports 🎿

Der SV Krenglbach lädt ein

Das Team Felbermayr Simplon Wels befindet sich derzeit im Renneinsatz in Kroatien: Nach dem Auftakt der Straßen-Radsportsaison 2021 vergangenen Mittwoch in Umag steht morgen Sonntag, den 7. März die Porec Trophy auf dem Programm. Moran Vermeulen ließ es sich aber nicht nehmen, trotzdem an der eCycling Liga Austria teilzunehmen. Vom Teamquartier in Kroatien aus absolvierte der Steirer im Felbermayr-Dress das virtuelle Straßenrennen in New York und präsentierte sich bärenstark: Nach insgesamt 51:16 Minuten belegte er auf dem 35,6 Kilometer langen Kurs mit knappem Rückstand den hervorragenden 2. Platz. „Ich wollte bei dieser richtig coolen Rennserie heute unbedingt dabei sein“, so Vermeulen. In der Gesamtwertung festigte der 23jährige damit seinen 2. Platz nach 8 von insgesamt 9 Rennen. Ob Moran Vermeulen auch beim Abschluss der Rennserie nächstes Wochenende dabei sein wird ist noch offen, da zeitgleich die Istrian Spring Trophy, die 1. Rundfahrt des Jahres für den Felbermayr-Express auf dem Programm steht.  

Zwischen zwei Rennen noch die E-League absolvieren

WTV Tennistalent Nico Hipfl (rechts am Bild) gewann gemeinsam mit seinem langjährigen Doppelpartner Joel Schwärzler bei den Staatsmeisterschaften im Doppel Gold. Im Einzel holt der Welser zudem den Vizestaatsmeistertitel (U14). Im Final unterliegt er Schwärzler in zwei Sätzen knapp 3:6 und 5:7.

Erfolg für Nico Hipfl

Es ist ein Comeback – das Welser Basketballfans jubeln lässt. Der verlorene Sohn ist zurück. Tilo Klette. Gemeinsam mit Davor Lamesic bildet er 2019 jenes Big Men Duo – das vor 11 Jahren den Meistertitel nach Wels brachte. Was sich über den Sommer sonst noch so getan hat? Wir waren beim Trainingsauftakt dabei.

Christiano Ronaldo hat im Trikot von Portugal ein Mega-Jubiläum gefeiert. CR7 erzielte sein 700. Tor als Profi! Beim Länderspiel in der Ukraine traf Ronaldo in der 72.Minute per Elfmeter. Bitter: Portugal verlor dennoch mit 1:2. Foto: Reuters

700 Tore
Merken

700 Tore

zum Beitrag