Anschober appelliert an Handel: "Vorschriften einhalten"

Merken
Anschober appelliert an Handel: "Vorschriften einhalten"

Ab 7. Dezember öffnet in Österreich wieder der Handel. An die Besitzer und Betreiber der großen Einkaufszentren richtete Gesundheitsminister Rudolf Anschober in der gestrigen ZIB2 einen Appell: Sie müssten sich vorbereiten, dass alle Vorschriften eingehalten werden. Die Exekutive werde das sehr genau kontrollieren. “Das kann ich schon ankündigen”, sagte Anschober und stellte klar: “Der Handel muss dafür sorgen, dass die Vorgaben eingehalten werden und funktionieren.”

Zugleich appellierte Anschober auch an die potenziellen Konsumentinnen und Konsumenten: “Auch der 9. Dezember ist noch ein Tag.”

Öffnung ab 7. Dezember

Ab 7. Dezember dürfen in Österreich wieder Geschäfte öffnen – wenn auch unter strengen Auflagen. Es muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, und für Kundenbereiche gilt eine Beschränkung von einem Kunden pro zehn Quadratmeter. Menschenansammlungen vor Geschäften und in Einkaufszentren sollen unbedingt vermieden werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mag. Norbert Krennmair (Psychotherapeut) im Talk

Der neugewählte US-Präsident Joe Biden will seinem Land nach eigenen Worten wichtige Dinge wie Mitgefühl, Verantwortlichkeit, internationales Ansehen wiederbringen – und Hunde im Weißen Haus. Der Demokrat besitzt zwei Schäferhunde, darunter einen ausgebildeten Rettungshund. Champ ist seit 2008 bei Biden und seiner Frau Jill. Major holten die Bidens 2018 aus dem Tierheim. Hunde im Weißen Haus haben eine lange Tradition. Barack Obama hatte den Portugiesischen Wasserhund Bo, George W. Bush den Scottish Terrier Barney, Bill Clinton den schokoladenfarbenen Labrador Buddy. Dann kam Donald Trump, der als penibler Hygienefanatiker bekannt ist. Er ist der erste US-Präsident seit mehr als einem Jahrhundert ohne Hund. “Wie würde das aussehen, wenn ich mit einem Hund über den Rasen des Weißen Hauses spazieren würde”, fragt ein grimassierender Trump in einer Videoaufnahme, die Biden für einen Wahlkampfspot nutzte. “Wähle deinen Menschen mit Bedacht”, heißt es in dem Spot weiter. Zur Unterstützung von Bidens Kandidatur im Wahlkampf hat sich bereits vor einiger Zeit eine Gruppe namens “Hundeliebhaber für Joe” gebildet. “Im Moment ist es das erste Mal seit über 100 Jahren, dass es im Weißen Haus keinen Hund gibt, und das zeigt sich”, beklagen sie auf ihrer Internetseite. “Die Wissenschaft zeigt, dass Hunde uns mitfühlender, freundlicher, gesünder und glücklicher machen.”

Nach vier Jahren kommen wieder First Dogs ins Weiße Haus

Unter dem Verdacht des Millionen-Betruges mit Mundschutz-Masken und desinfizierendem Handgel ist ein 39-Jähriger laut Europol-Angaben in Singapur festgenommen worden. Der Mann soll eine Firma um rund sieben Millionen Euro betrogen haben, wie die europäische Polizeibehörde am Montag in Den Haag mitteilte. Europol hatte die Polizei von Singapur eingeschaltet; die nahm den Mann fest. Der Verdächtige soll die Identität einer echten Firma missbraucht und unter deren Email-Adresse medizinische Hilfsmittel im Kampf gegen das Coronavirus angeboten haben. Ein europäisches Pharmaunternehmen hatte nach Angaben von Europol Mundschutz-Masken im Wert von fast sieben Millionen Euro bestellt und auch bezahlt. Doch sobald das Geld auf ein Konto in Singapur überwiesen worden war, sei der Mann abgetaucht. Die Masken waren nie angekommen. Die europäische Polizeibehörde hat eine Zunahme von Verbrechen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie registriert. Kriminelle nutzen demnach die Krise und die Ängste der Menschen aus.

Millionen-Betrug mit Mundschutz-Masken

Schwere Verletzungen erlitt am späten Montagnachmittag ein Autolenker bei einem Verkehrsunfall auf der Sattledter Straße bei Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land).

Autolenker bei Kollision mit Linienbus in Steinerkirchen an der Traun schwer verletzt

Der Fußball-Weltverband FIFA hat zusammen mit der Weltgesundheitsorganisation WHO die Kampagne “Kick out Coronavirus” gestartet! Mit einem Video in mehreren Sprachen wollen Fußball-Stars wie Lionel Messi ein Bewusstsein für fünf wichtige Handlungsweisen im Kampf gegen das Virus erzeugen. In dem Video-Clip weisen sie darauf hin, worauf es wirklich ankommt: Händewaschen mit Seife oder Desinfektionsmittel, in den Ellbogen niesen oder husten, nicht in die Augen, Nase oder Mund fassen, Abstand halten und insbesondere bei Unwohlsein zu Hause bleiben.

FIFA und WHO starten Kampagne "Kick out Coronavirus"

Das Auto von Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) ist am Freitagabend auf der Westautobahn (A1) kurz vor Neulengbach bei Tempo 130 von einer Holzlatte getroffen worden. Das Auto vor dem Dienstwagen des Politikers soll mehrere am Boden liegende Holzlatten aufgewirbelt haben und eine davon traf den Dienstwagen. “Es ist so schnell gegangen, machte einen Riesenknall, dann war die Scheibe auf meiner Seite kaputt”, sagte Chauffeur Gerald Füreder der “Kronen-Zeitung”. Die Scheibe splitterte, die Latte durchschlug aber nicht die Windschutzscheibe des Autos. Der Fahrer lenkte den Wagen noch auf den Pannenstreifen. Eine Weiterfahrt war nicht mehr möglich, Landeshauptmann Thomas Stelzerwurde mit einem Ersatzwagen nach Wien gebracht. Alle Insassen – Stelzer, sein Fahrer, Büroleiter und Pressesprecher – blieben unverletzt, wurde am Sonntag vom Büro des oberösterreichischen Landeshauptmanns ein Bericht der “Kronen Zeitung” bestätigt. Der Unfall passierte auf dem Weg nach Wien zur Corona-Landeshauptleutekonferenz mit der Bundesregierung.

Dienstauto von LH Stelzer von Holzlatte getroffen