Anthony Braxton Standard Quartet

Merken
Anthony Braxton Standard Quartet

Das Anthony Braxton Standard Quartet wird zu Beginn des Jahres 2020 in einigen ausgewählten europäischen Städten mehrtägige Gastspiele abhalten (London, Warschau, Wels). So zum Beispiel am 23.Jänner um 19:00 im Alten Schlachthof Wels.
Seit über einem halben Jahrhundert gehört Anthony Braxton als Komponist, Multiinstrumentalist, Musiktheoretiker, Pädagoge, Mentor und Visionär zu den Schlüsselfiguren der zeitgenössischen avantgardistischen Musik. Braxton selbst nennt seine Musik „creative music“, und meint damit Werke, die gleichermaßen aus dem Jazz, der europäischen Kunstmusik und der Musik unterschiedlicher Weltkulturen Anregungen beziehen.
Im Vorprogramm spielen jeweils ausgesuchte Trios der kreativen österreichischen Musikszene: KGB, DD Kern, Susanna Gartmayer und Thomas Berghammer; Trio Now mit Tanja Feichtmaier, Fredi Pröll und Uli Winter, sowei das Trio Christof Kurzmann, Marina Dzukljev und Hermann Stangassinger.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Rittenschober sagt:

    🎶

  2. Radek Novak sagt:

    👍

  3. Johann Holzmüller sagt:

    😀

  4. Sabine Gattringer sagt:

    👍

  5. Christl Karlsberger sagt:

    👍

  6. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Franz Scharinger. Er ist ein besonderer Mensch mit einem ganz besonderen Talent. Ohne künstlerische Vorkenntnisse begeistert der junge Thalheimer Kunstkenner mit seinen Werken. Und diese sind nun im Museum Angerlehner zu bewundern.

👧 Elsie und 🧒 Ovil gehen gemeinsam in eine Klasse. Als sie mit ihrer Volksschule einen Ausflug ins Burgmuseum machen, werden sie dort unabsichtlich zurückgelassen 🤭 Sie schlafen schließlich auf den Besucherbänken ein und es erscheint ihnen kein Geringerer als der “letzte Ritter”, Kaiser Maximilian I., höchstpersönlich. Er führt sie durch die Stadt Wels und erlebt mit ihnen das Treiben der damaligen Zeit 💃⚔️🛡 Auf 40 Seiten haben die Welserinnen Gerlinde Bäck-Moder, Christine Zeilberger und Bettina Mayer im Auftrag der #stadtwels ein spannendes Kinder-Abenteuer geschrieben und gezeichnet 📖 Eine liebevoll gestaltete und spannend erzählte Geschichte und auch ein ideales Weihnachtsgeschenk für begeisterte kleine Leseratten 🎁 Wie könnt ihr nun so ein Buch bekommen? Malt eine Weihnachtszeichnung 🖍 oder bringt eure eigene kleine Weihnachtsgeschichte ✍️ zu Papier und sendet sie bis spätestens Montag, 21. Dezember mit dem Kennwort “Kinderbuch” ein: Entweder 📨 per Post an Stadt Wels, Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit, Stadtplatz 1 4600 Wels 📬 persönlich in die Weihnachtswunschbox von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl vor dem Rathaus 📧 per E-Mail an oea@wels.gv.at ℹ️ Bitte schreibt auch unbedingt euren Namen, Anschrift und die Telefonnummer dazu, damit wir euch kontaktieren und das Buch zusenden können❗️ Alle weiteren Details und Informationen zum Kinderbuch lest ihr außerdem auf unserer Website 👉 https://www.wels.gv.at/news/detail/welser-kinder-in-buchform-mit-kaiser-maximilian-i-unterwegs/ Wir wünschen euch eine schöne uns besinnliche Weihnachtszeit 🤩🎄 Stadtmuseum Wels – Burg #stadtwels #wels #welsverbindet #welsermöglicht

Elsie und Ovil

Kabarettist Gerold Rudle zu Gast am Kumplgut. “Noch ein Ass im Ärmel”. Ein Charity Kabarett Abend für den Erlebnishof für schwerkranke Kinder.

Ein Ass im Ärmel

Jeder hat einen Wunsch und Weihnachten ist die Zeit um diesen laut auszusprechen. Wer weiß, vielleicht geht er in Erfüllung. Eva Maria Kroboth, WTV  Wels

Wunsch beim Punsch

Toleranz, soziale Gerechtigkeit und Gleichheit sowie die Akzeptanz von anderen Meinungen und die Reflexion über den Mainstream sind Themen, die die 1972 geborenen Künstlerin Billi Thanner bewegen. Dazu zeigt sie aktuell eine Ausstellung Museum Angerlehner. Dort stehen ihre Art Viren, die die Pseudokunst hinterfragen sollen.

Mutter und Tochter, oder anders gesagt 2 Captains mit einer Mission. Und zwar einer Gemeinschaftsausstellung. Großformatige Bilder von 2 oberösterreichischen Künstlerinnen in einem spannungsreichen sowie vielseitige Dialog. Eine Mutter-Tochter Beziehung, wie sie enger nicht sein könnte – zu sehen im Museum Angerlehner.