ASVÖ Marchtrenk

Merken
ASVÖ Marchtrenk

28 (von insgesamt rund 500) oberösterreichischen ASKÖ Vereinen wurde gestern offiziell die Vereinslorbeer-Zertifizierungsurkunde verliehen. Danke an die ASKÖ OÖ für die finanzielle Unterstützung im Rahmen der Veranstaltung im Brucknerhaus.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mit 4:1 gewinnt WSC Hertha Wels das Stadtderby gegen den FC Wels. Das Team von Trainer Markus Waldl meldet sich damit zurück im Aufstiegskampf. Der FC bleibt auch am neunten Spieltag ohne Sieg und behält die rote Laterne in der Regionalliga Mitte.

Derbysieger WSC Hertha Wels

🏒Brauche ich eine Ausrüstung für das Schnuppertraining? 🤔 Beim Schnuppertraining genügt es, warme Skiunterwäsche mitzubringen. Die notwendige Eishockey-Ausrüstung und ein Schläger werden dir beim Schnuppertraining vom Verein kostenlos bereitgestellt. Voranmeldungen sind erwünscht! (0660/3461502) Wir freuen uns auf dich!

Schnuppertraining beim EC WINWIN Wels

Die erste Neuverpflichtung für die kommende Basketball-Superligasaion ist perfekt. Die Raiffeisen Flyers Wels verpflichten den 22-jährigen österreichischen Nationalteamspieler Aleksander Andjelkovic. Der 2,02 Meter große, gebürtige Salzburger ist kein unbekannter. In den letzten drei Saisonen trug er das Trikot der Arkadia Traiskirchen Lions. Den nächsten Schritt will der talentierte Big-Man nun in Wels machen.

Neuzugang bei den Flyers Wels

Die Uhr in der Sporthalle Vogelweide zeigte 18:50 Uhr an als Adam Szudi unter dem Jubel der Fans den ersten Matchball gegen den Deutschen Felix Wetzel zur 2 zu 1 Führung fixierte und damit den Einzug von Walter Wels ins Halbfinale im Europacup. Den Grundstein zu diesem tollen Erfolg für Wels legte der Koreaner Kang Dong Soo der zum Auftakt den Kroaten Kovac mit 3:2 bezwang. Der einzige Wehrmutstropfen für die Hausherren war dass beim Stand von 2:2 sowohl Frane Kojic wie auch Ersatzmann Dominique Plattner aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an die Platte treten konnten und damit Wiener Neustadt mit einem wo das Rückspiel mit 3:2 gewann. Im Halbfinale im April wartet nun Prag auf die Messestädter.

Wels steht im Europacup Halbfinale

Auch im zweiten Spiel im Grunddurchgang wurden die Welser ihrer Favoritenrolle zu Hause gegen die recht starken Kapfenberg gerecht. Die Waltermannen siegten am Ende verdient mit 4:0. Nur im Doppel mussten die Heimischen über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Die Einzel waren dagegen eine glatte Sache für die Herren Kojic Levenko und Szudi. Gerade Neuzugang Andreas Levenko vermocht wieder zu gefallen.

TTWels weiter am Erfolgsweg