Auffahrunfall auf Innviertler Straße in Wels-Neustadt fordert zwei Verletzte

Merken
Auffahrunfall auf Innviertler Straße in Wels-Neustadt fordert zwei Verletzte

Wels. Ein Auffahrunfall auf der Innviertler Straße in Wels-Neustadt forderte Samstagvormittag zwei Verletzte.

Der Unfall ereignete sich auf der Innviertler Straße vor der Kreuzung mit der Eferdinger Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts. Aus bisher unbekannten Gründen krachte ein Kleintransporter gegen einen PKW. Zwei Personen wurden ersten Angaben zufolge verletzt und nach der Erstversorgung ins Klinikum Wels eingeliefert.

Die Innviertler Straße war in Fahrtrichtung stadtauswärts rund eine halbe Stunde lang nur einspurig befahrbar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wie soll sich Thalheim entwickeln? Wie soll Thalheim in Zukunft gestaltet werden? Wer zu diesen Themen mitreden möchte und Ideen hat, der ist bei der Agenda 21 genau richtig. Ein Bevölkerungsbeteiligungsprojekt startet.

Dutzende Marchtrenker gingen am Freitag auf die Straße und blockierten die B1. Allen voran – Bürgermeister Paul Mahr. Der Grund dieser Aktion – man will auf die Stau-Problematik aufmerksam machen, den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße beschleunigen. Doch da ist man mit dem Land weiter uneins.

Einen Wert von 2,5 Promille zeigte in der Nacht auf Sonntag der Alkomattest bei einem 29-jähriger slowakischer Staatsangehöriger der in Schlangenlinien auf die Autobahn auffahren wollte.

Alkolenker mit 2,5 Promille auf Welser Autobahn bei Weißkirchen an der Traun von Polizei gestoppt

Die Neustädter Kaufmannschaft lud heute ihre Mitglieder zum #Antikörpertest in die Schutzengel Apotheke Wels Gemeinsam mit Herrn Mag. Fritz Strand von der Schutzengelapotheke können sich ab nächster Woche auch Kunden zu unterschiedlichen Coronatests anmelden 👍 Anmeldung möglich unter 07242 47098

Tests für die Kaufmannschaft

Möbelgigant XXXLutz baut aus. 900 neue Arbeitsplätze sollen in den nächsten drei Jahren geschaffen werden – zwei Drittel davon in Oberösterreich. Jeder 10. Mitarbeiter soll künftig ein Lehrling sein. Man will nachhaltige Arbeitsplätze schaffen, heißt es. XXXL for tomorrow – so die neue Initiative die man jetzt im Beisein von Landeshauptmann Thomas Stelzer präsentiert hat.

Wels ist einer der günstigsten Wohnorte Österreichs! 👍 https://www.wels.gv.at/news/detail/mietpreise-wels-einer-der-guenstigsten-wohnorte-oesterreichs/

Günstige Wohnorte