Aufstehen mit WT1

Merken
Aufstehen mit WT1

Weihnachten gilt als Fest der Geburt Jesus Christi und findet am 25. Dezember 2020 statt. In vielen Ländern ist der erste Weihnachtsfeiertag ein gesetzlicher und damit arbeitsfreier Feiertag und ebenso der Beginn der Weihnachtsferien. In Deutschland, Österreich und insbesondere in anderen europäischen Ländern ist auch der zweite Weihnachtsfeiertag ein gesetzlicher Feiertag. Die Weihnachtsfeierlichkeiten beginnen bereits am Vortag mit dem Heiligen Abend. Der Grund dafür ist, dass Jesus in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember geboren wurde.

Zu den Bräuchen an Weihnachten zählen beispielsweise Krippenspiele mit Ursprung im 11. Jahrhundert, der festlich geschmückte Weihnachtsbaum aus dem 15. Jahrhundert und der Adventskranz, den es erstmals 1839 gab. Der Weihnachtsmann löste das Christkind und den Nikolaus als Symbolfigur des Schenkens ab. Entgegen einiger Aussagen hat die Coca-Cola Company den Weihnachtsmann (Santa Clause) nicht erfunden, sondern baute ihre Werbekampagnen ab 1931 lediglich auf bestehenden Bildern des 19. Jahrhunderts auf, die den weiß-rot gekleideten Weihnachtsmann erstmals beliebt machten. Dem christlichen Glauben zufolge handelt es sich bei der Geburt Jesus Christi um die Menschwerdung der zweiten göttlichen Person. Auch Nicht-Christen feiern Weihnachten jedoch inzwischen als Familienfest und beschenken sich dazu gegenseitig am Heiligabend. In den USA werden die Geschenke erst am Weihnachtsmorgen, also am 25. Dezember ausgetauscht. Traditionell werden diese unter den Weihnachtsbaum gelegt. Der Brauch des Schenkens wurde ab 1535 von Martin Luther als Alternative zum Beschenken an Nikolaus verbreitet.

Die Festlegung des 25. und 26. Dezembers als gesetzliche Feiertage in Deutschland geht ebenfalls auf Martin Luther zurück. Das Dreikönigsfest bzw. die Epiphanie am 6. Januar wird auch als dritter Weihnachtsfeiertag bezeichnet und ist ein gesetzlicher Feiertag in einigen deutschen Bundesländern. Die Weihnachtsfeiertage verteilen sich damit auf die Monate Dezember und Januar. In der römisch-katholischen und alt-katholischen Kirche wird der zweite Weihnachtsfeiertag als Stephanstag begangen. Fällt der Tag auf einen Sonntag, wird er auch als Fest der Heiligen Familie bezeichnet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die „Junge Generation Marchtrenk“ startet mit den beliebten JG Kleinkunstabenden in diesem Jahr am Mittwoch, 19. Februar 2020, um 19:30 Uhr im Full Haus Marchtrenk: Rechtsanwalt Mag. Michael Lanzinger liest spannende und unheimliche Texte aus den Werken von H.P. Lovecraft, dem Begründer der modernen Horror-Literatur.

Fantasy & Science Fiction beim JG Kleinkunstabend

Der Eis-zum-Frühstück-Tag findet am 01. Februar 2020 statt. Erfunden wurde dieser Tag in den 1960er-Jahren von Florence Rappaport aus Rochester im US-amerikanischen Bundesstaat New York. Zwei ihrer sechs Kinder klagten über die Kälte und inspirierten sie damit, an einem winterlichen Morgen Eiscreme zum Frühstück zu servieren. Vermutlich wurde der Tag 1966 erfunden, da Rochester in diesem Jahr von einem großen Schneesturm getroffen wurde. Inzwischen wird der Tag in vielen Ländern der Welt begangen, an dem traditionell Eiscreme zum Frühstück gegessen wird. Der Tag wird jährlich am ersten Samstag im Februar begangen.

Guten Morgen!

Ein himmlischer Duft strömt am 18. Dezember 2019 aus der Küche, denn es ist Back-Kekse-Tag! So kurz vor Weihnachten dürfen noch schnell die Keksdosen mit frisch gebackenen Keksen und Plätzchen aufgefüllt werden, da die alten vermutlich schon alle gegessen wurden. Ob die Kekse weihnachtliche Gewürze, Schokolade, Nüsse oder Trockenobst enthalten, spielt keine Rolle – Hauptsache der Backofen wird angeworfen und es wird gebacken. Da Weihnachten am Back-Kekse-Tag schon vor der Tür steht, dürfen die gebackenen Kekse ruhig sehr weihnachtlich sein. Schwarz-Weiß-Gebäck oder Spekulatius sind zur Weihnachtszeit besonders beliebt und werden aus Mürbeteig hergestellt. Auch Vanillekipferl, Lebkuchen, Zimtsterne, Kokosmakronen oder einfache aber schön dekorierte Butterplätzchen eignen sich perfekt, um den Back-Kekse-Tag zu feiern.

Guten Morgen!

Die Hospizbewegung Wels Stadt/Land feiert ihr 20 jähriges Jubiläum und lädt zum Festakt ins Bildungshaus Schloss Puchberg mit anschließender musikalischer Lesung mit Schauspieler Fritz Karl.      

Jubiläumsfeier Hospizbewegung

Keine Villa in Los Angeles, keine Gala in New York: Heidi Klums Nachwuchsmodels dürfen in der nächsten Ausgabe der Casting-Show nicht in die USA. Wegen der Corona-Pandemie wird die 16. Staffel von “Germany’s Next Topmodel” in Europa produziert, wie ProSieben am Donnerstag mitteilte. “Von hier aus können wir schnell auf die aktuelle Lage reagieren”, sagte Senderchef Daniel Rosemann. Die Gesundheit und Sicherheit der Kandidatinnen stehe an erster Stelle. “Auch wenn 2020 ein Jahr mit extrem vielen Hindernissen ist, finde ich es toll, dass unsere Topmodel-Fans mich wieder auf meiner Reise bis hin zur Gewinnerin begleiten können”, sagte Klum. Die 47-Jährige wird nach Senderangaben zu den Dreharbeiten, die im Herbst starten sollen, nach Europa reisen und nicht – wie bei der Corona-Notlösung zum Finale der vergangenen Staffel – per Video aus den USA zugeschaltet werden. “Gemeinsam mit meinem Topmodel-Team werde ich natürlich alles dafür tun, damit die Reise sicher aber natürlich auch unterhaltsam wird”, zitiert der Sender Klum. Die Einschränkungen bei den Locations sollen nicht das einzige Neue an der Show sein: “In diesem Jahr habe ich das veraltete Schönheitsideal komplett über den Haufen geworfen und allen Mädchen – ob groß oder klein, jung oder alt – die Chance gegeben, sich bei mir vorzustellen”, sagte Klum.

Wegen Corona: Heidi Klums Topmodels müssen in Europa bleiben

1992 erklärte die Generalversammlung der Vereinte Nationen, den 17. Oktober zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut. In ihrer Resolution vom 22. Dezember zeigt sie sich erfreut, dass einige regierungsunabhängige Organisationen auf Initiative der internationalen Bewegung “ATD Vierte Welt” diesen Tag bereits in zahlreichen Ländern begehen. Mit dem “Welttag zur Überwindung der Armut” sind drei Anliegen verbunden: (1) Den Widerstand der von Armut betroffenen Menschen gegen Elend und Ausgrenzung würdigen. (2) Den Not leidenden und ausgegrenzten Menschen Gehör verschaffen und mit ihnen ins Gespräch kommen. (3) Sich mit den Allerärmsten dafür einsetzen, dass die Rechte aller wirklich für alle gelten.

Aufstehen mit WT1