Aufstehen mit WT1

Merken
Aufstehen mit WT1

Am 21. März 2021 findet der Welt-Down-Syndrom-Tag statt. Der Aktionstag wurde im Jahr 2006 durch die Organisationen Downsyndrome International (DSI) und European Downsyndrome Association (EDSA) eingeführt.

Als Down-Syndrom bezeichnet man ein Syndrom, das durch eine spezielle Genommutation beim Menschen hervorgerufen wird, bei der das gesamte 21. Chromosom oder Teile davon dreifach vorliegen (Trisomie). Daher lautet eine weitere übliche Bezeichnung Trisomie 21. Menschen mit Down-Syndrom weisen in der Regel typische körperliche Merkmale auf und sind in ihren kognitiven Fähigkeiten meist so beeinträchtigt, dass sie geistig behindert sind. Die durchschnittliche Häufigkeit des Vorkommens liegt zwischen etwa 1:500 bis 1:800.Die Jungen sind häufiger betroffen als Mädchen. Bislang ist nicht geklärt, wodurch dieses Ungleichgewicht zustande kommt.

Statistische Erhebungen zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit, ein Kind mit Trisomie 21 zu bekommen, mit dem Alter der Mutter ansteigt. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass bei der Frau schon vor der Geburt Eizellen reifen und mit zunehmendem Alter mehr Fehler bei der Meiose auftreten können.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Lass-Deine-Träume-wahr-werden-Tag findet am 13. Januar 2021 statt. An diesem Tag gehen hoffentlich wirklich Träume in Erfüllung. Ob kleine oder große Träume spielt dabei keine Rolle: An diesem ganz speziellen Feiertag kann der Traum wahr werden, endlich den großen Schwarm anzusprechen, endlich ein neues Smartphone zu kaufen oder endlich die langersehnte Reise zu buchen. Der Lass-Deine-Träume-wahr-werden-Tag soll dazu motivieren, Ziele zu erreichen, anstatt sie ständig vor sich herzuschieben. Selbst wenn der Traum nicht vollständig verwirklicht wird, so können an diesem Tag zumindest die Weichen so gestellt werden, dass die Verwirklichung näher rückt. Vor allem soll gezeigt werden, dass es sich lohnt, für die Träume und Ziele zu kämpfen.

Aufstehen mit WT1

Am 5. Oktober 2019 nimmt der FC Union Steinerkirchen gemeinsam mit euch Erdbewohnern den Kurs auf den Bauhof Steinerkirchen an der Traun auf – denn die Sterne stehen gut für eine kosmische Party.

Discovery
Merken

Discovery

zum Beitrag

Der Tag der Autoversicherung wird am 01. Februar 2021 gefeiert. An diesem Tag gilt es, über die eigene Autoversicherung nachzudenken. Da der Tag im Februar stattfindet, bleibt noch jede Menge Zeit, bis zum “Stichtag Kfz-Versicherung”, an dem jedes Jahr der Wechsel der bestehenden Kfz-Versicherung möglich ist. Bereits jetzt kann geprüft werden, ob günstigere Tarife existieren und sich ein Wechsel lohnen kann. Ansonsten können an diesem Tag auch die Leistungen der Versicherer verglichen werden. Im Schadensfall kann es wichtig sein, die Abdeckung des eigenen Versicherers zu kennen und dazu ist es sinnvoll, die Leistungen schon im Voraus zu kennen. Auch eine allgemeine Auseinandersetzung mit dem Prinzip der Versicherungen ist eine gute Beschäftigung, um den Tag der Autoversicherung zu feiern.

Aufstehen mit WT1

Achtung Wildwechsel! Heiße Flirts, ein spontanes Privatkonzert von Alle Farben, Star DJ’s und wilde Parties – der Szeneclub der Stadt ist immer für so einige Überraschungen gut. So wie bei der aktuellen sieben Jahr feier mit MTV Moderator und DJ Markus Kavka.

Bei der Vorstellung neuer Apple-Produkte vor nicht einmal zwei Tagen hatte Apple-Chef Tim Cook auch iOS 14 angekündigt. Nun ist es tatsächlich schon da. Nach knapp zwei Monaten Beta-Test hat Apple iOS 14 für alle Nutzerinnen und Nutzer veröffentlicht. In der Regel melden iPhones und iPads von selbst, dass ein Betriebssystem-Udpate verfügbar ist. Das sollte auf allen Apple-Mobilgeräten der Fall sein, die auch schon für iOS 13 beziehungsweise iPadOS geeignet waren. Dann muss man nur noch auf “Jetzt installieren” tippen. Wer die Aktualisierung noch nicht angeboten bekommen hat, sollte alternativ Folgendes tun: Das Gerät ans Ladegerät anschließen, WLAN aktivieren und dann auf “Einstellungen/Allgemein/Softwareupdate” gehen. Dann auf “Laden und installieren” tippen. Falls in den Einstellungen unter “Allgemein/Softwareupdate/ Automatische Updates anpassen” beim Eintrag “iOS-Updates installieren” der Schiebeschalter auf Grün steht, kann es auch sein, dass sich das iPhone oder iPad über Nacht automatisch aktualisiert hat oder das noch tut. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick: Widgets Neben überarbeiteten App-Symbolen sind Widgets neu dabei, wie man sie schon von Android kennt. Das sind Teilfunktionen von Apps, die ständig in einer Kachel auf dem Homescreen laufen, auch wenn die App gar nicht geöffnet ist. Das kann etwa der Posteingang sein oder das Wetter in der Heimatstadt. Bild-in-Bild & Bibliothek Neu ist auch die Möglichkeit, ein Video in einem schwebenden Fenster weiterzuschauen, während man andere Apps öffnet. Für Apps gibt es zudem eine durchsuchbare Bibliothek, damit sich nicht alle installierten Anwendungen, auf die man zugreifen möchte, auf dem Homescreen drängeln müssen. Darin sind alle Apps thematisch in Ordnern sortiert. Privatsphärenschutz Bei Standortabfragen können Nutzer nun entscheiden, einer App nicht den präzisen, sondern nur einen ungefähren Standort mitzuteilen. Zudem gibt es die Möglichkeit, Apps den Zugriff nur auf bestimmte Fotos zu erlauben. Und das Auslesen der Zwischenablage durch Apps wird nun ebenso prominent in der Statusleiste angezeigt wie das Einschalten von Kamera oder Mikrofon. Dolmetscher Apple hat eine Übersetzungs-App für zehn Sprachen in das Betriebssystem integriert. Die funktioniert auch offline, wenn die notwendigen Sprachpakete zuvor heruntergeladen worden sind. Tipp-Befehle Mit Tippen auf die Rückseite des Smartphones lassen sich nun beliebige Aktionen auslösen, wenn man die Funktion in den Einstellungen unter “Bedienungshilfen/Tippen/Auf Rückseite tippen” aktiviert – etwa der Start der Musik-App oder auch ein Screenshot. Einstellen lassen sich zwei Aktionen – eine, die per Zweifach- und eine, die per Dreifach-Tipp ausgelöst wird. Sicherheit iOS 14 warnt vor schwachen Passwörtern oder solchen, die nach erfolgreichen Hackerangriffen oder Datenlecks im Netz kursieren. Auf die angekündigte Möglichkeit zur aktiven Zustimmung (Opt-in), wenn Apps auf die Werbe-ID des Gerätes zugreifen möchten, um sie auf ihrem Weg durchs Netz und bei der App-Nutzung zu verfolgen (Tracking), werden Nutzerinnen und Nutzer dagegen noch voraussichtlich bis 2021 warten müssen.

Apple: iOS 14 ist da - und hat viel Neues zu bieten

Erstmals eine Ü31 Party in der Tanzschule Hippmann und volle Tanzfläche.

Ü31 PARTY Im Hippmann 7