Aufstehen mit WT1

Merken
Aufstehen mit WT1

Der Viagra-Tag wird veranstaltet am 27. März 2021. An diesem Tag kam 1998 das Präparat auf den Markt. Sildenafil ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer, einer Gruppe gefäßerweiternder Substanzen. Große Bekanntheit erlangte er als Wirkstoff des 1998 von dem US-amerikanischen Unternehmen Pfizer unter dem Namen Viagra auf den Markt gebrachten Arzneimittels zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Erektionsstörung) beim Mann.

Diese Wirkung wurde zufällig im Rahmen der Entwicklung von Sildenafil als Mittel zur Behandlung von Bluthochdruck und Angina Pectoris entdeckt. Außer als Potenzmittel ist Sildenafil seit 2006 ferner zur Behandlung der idiopathischen pulmonal-arteriellen Hypertonie zugelassen (Markenname Revatio). In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind sildenafilhaltige Arzneimittel verschreibungspflichtig.

Ein Teil des physischen Prozesses der Erektion beinhaltet die Freisetzung von Stickstoffmonoxid im Corpus cavernosum. Dadurch wird das Enzym Guanylatzyklase aktiviert, welches die Ausschüttung von cyclischem Guanosinmonophosphat erhöht. So wird eine leichte Muskelentspannung im Corpus cavernosum ausgelöst, welche das Einströmen von Blut und damit die Erektion ermöglicht. Ohne eine sexuelle Stimulation löst Sildenafil keine Erektion aus.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 11. November 2019 findet mit dem Martinstag der Festtag des Heiligen Martin von Tours statt, der auch als Martini, Martinsfest oder Sankt Martin bekannt ist. Einer der bekanntesten Bräuche zum christlichen Martinstag ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz der Martinszug, zu dem Kinder mit bunten Laternen durch die Straßen ziehen. Erwachsene tragen oft Martinsfackeln. Auch das Martinssingen sowie das Essen der Martinsgans zählen zu den Bräuchen. Am Martinsfeuer, an dem sich die Teilnehmer am Ende eines Martinszugs versammeln, werden Weckmänner aus Hefeteig oder eine Martinsbrezel gegessen. Die Feierlichkeiten des Martinstages beginnen meist erst nach Einbruch der Dunkelheit.

Guten Morgen!

Als Partysänger füllt er Hallen, stürmt die Charts. DJ Ötzi. Doch privat stimmt Gerry Friedle deutlich leisere Töne an. So auch am Wochenende bei seinem Besuch am Kumplgut. Dem Erlebnishof für schwerkranke Kinder. Wo er sich für jeden Gast Zeit genommen, und auch von seiner eigenen harten Vergangenheit erzählt hat.

Der Schauspieler Elliot Page und die Tänzerin Emma Portner lassen sich nach drei Jahren Ehe scheiden. Das gab das Paar nun bekannt. Nach „reiflicher Überlegung“ habe sich das Paar nach der Trennung im Sommer nun auch dazu entschlossen, sich scheiden zu lassen, heißt es in einem Statement. „Wir haben den größten Respekt füreinander und bleiben enge Freunde.“ Vor rund drei Jahren hatte Page bei Instagrammehrere romantische Bilder veröffentlicht und mit der Welt geteilt, dass er und Portner geheiratet hatten. Anfang Januar 2018 schrieb der Schauspieler zu den Aufnahmen: “Ich kann nicht glauben, dass ich diese außergewöhnlich Frau meine Ehefrau nennen darf.” Der Kanadier hatte sein Trans-Coming-out als Elliot in den sozialen Medien bekanntgegeben. Als Ellen Page war der Schauspiel-Star mit dem Film “Juno” (2007) berühmt geworden. Der Film brachte ihm eine Oscar-Nominierung als beste Hauptdarstellerin ein. Page hatte 2014 bei einer Konferenz der “Human Rights Campaign” in einer emotionalen Rede erklärt, lesbisch zu sein. Im Jänner 2018 gaben Page und die kanadische Tänzerin und Choreografin Portner ihre Eheschließung bekannt. Nach Filmen wie “Inception”, “To Rome With Love” und “Freeheld – Jede Liebe ist gleich” ist Page seit 2019 in der TV-Serie “The Umbrella Academy” zu sehen. Zuletzt produzierte Page auch einige Filme, in der Dokumentation „There’s Something in the Water“ führte er Regie.

Ehe-Aus für Elliot Page und Emma Portner

Noch auf der Suche nach einem schnellen, einfachen Look für Halloween der trotzdem super aussieht? Das Klebe-Klatzen-Gesicht von Die Macherei macht es möglich. Das Tutorial dazu gibt’s hier. Einfach eine Grundierung, mit Eyeliner ein Näschen zaubern, Gesicht draufkleben und schon ist der Halloween-Look perfekt. Das Kittycat-Face ist im Online-Store www.diemacherei.com erhältlich.

Kittycat
Merken

Kittycat

zum Beitrag