Aufstehen mit WT1

Merken
Aufstehen mit WT1

Der Welttag für menschenwürdige Arbeit. Eingeführt hat ihn der Internationale Gewerkschaftsbund bei seiner Gründung vor zwölf Jahren als „Tag für Gute Arbeit“. Seit 2008 wird er international begangen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ihr Temperament ist legendär, ihre Komik kennt keine Grenzen, ihr Engagment ist ungebrochen, ihre Stimme rührt zu Tränen: Bette Midler wird am 1. Dezember 75 und schießt sich aus dem Lockdown über “Social Media” mit viel Leidenschaft über Twitter auf ihren erklärten Lieblings-Feind Donald Trump ein. Aber zurück an den Start: Am 1. Dezember in Honolulu (Hawaii) geboren, gehört die Amerikanerin zu den beliebtesten Enterainerinnen ihrer Zeit. Mit ihrem ersten Album “The Divine Miss M” von 1972 wurde Midler bekannt. Vor allem zwei spätere Lieder aber blieben im kollektiven Gedächtnis der 1980er- und 1990er-Generation hängen: “The Rose” und “From a Distance”, die sie durch ihre Interpretation zu heute noch im Radio gespielten Klassikern machte. Midler feierte als Schauspielerin große Erfolge: Vor allem das Freche und Witzige war ihr Metier. Filme wie “Zoff in Beverly Hills”, “Zwei mal Zwei”, “Schnappt Shorty” oder “Club der Teufelinnen” hievten sie in die erste Riege der Komödianten Hollywoods. Midler spielte auch am Broadway: Für “Hello, Dolly” gewann sie auch den Tony-Theaterpreis: “Danke an alle Juroren – von denen ich wirklich mit vielen ausgegangen bin”, sagte sie in ihrer Dankesrede. Die Amerikanerin gewann auch Emmy, Golden Globe und Grammy. Für “The Rose” war sie auch als “Beste Hauptdarstellerin” für den Oscar nominiert. Nun zurück zu Trump: In Twitter-Nachrichten lässt sie kein gutes Haar an dem Noch-Präsidenten der USA. “Ich hoffe inbrünstig, sein hässliches Gesicht mein Lebtag lang nicht mehr sehen zu müssen”, twitterte Midler im November, den Wahlsieg Bidens feierte sie als “unvergesslichen Moment in unserer Geschichte”.

Die "Rose" schießt mit 75 noch immer scharf

Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) machen jetzt eigene Podcasts. Die erste Folge soll noch 2020 erscheinen.  Eine neu gegründete Produktionsfirma des Paares geht eine mehrjährige Partnerschaft mit Spotify ein, wie der Audio-Streamingdienst am Dienstag mitteilte. Bereits vor dem neuen Jahr soll es losgehen mit einer Feiertags-Spezialfolge, 2021 wird dann mit einer ersten kompletten Staffel gerechnet. Harry und Meghan wollen sowohl selbst durch Podcasts führen als auch andere produzieren.”Was wir am Podcasting lieben, ist, dass es uns alle daran erinnert, sich einen Moment zu nehmen und wirklich zuzuhören, sich ohne Ablenkung miteinander zu verbinden”, wurden Harry und Meghan von Spotify zitiert.Angesichts der Herausforderungen des Corona-Jahres 2020 habe es niemals einen wichtigeren Zeitpunkt dafür gegeben, so das Paar weiter. “Wenn wir uns und unsere Geschichten gegenseitig hören, werden wir daran erinnert, wie wir alle miteinander verbunden sind.”

Spotify-Deal: Harry und Meghan produzieren künftig Podcasts

Auf Instagram verkündete Lindsey Vonn überraschend die Trennung von NHL-Spieler P.K. Subban. “Wir hatten in den vergangenen drei Jahren unglaubliche Zeiten miteinander”, schreibt der ehemalige Ski-Star. “Nach langer Überlegung haben wir entschlossen, uns zu trennen. Wir werden aber Freunde bleiben und uns immer lieber.” Die beiden hatten sich im August 2019 verlobt. Zu einer Hochzeit sollte es nun nicht mehr kommen.Im Februar 2019 hatte Vonn ihre beeindruckende Karriere mit unter anderem 82 Weltcup-Siegen, 2 WM-Goldenen und einem Olympiasieg im Skisport beendet. Verletzungen zwangen sie zu diesem Schritt. Aktuell ist sie als TV-Moderatorin zu sehen: Die erfolgreichste Skifahrerin aller Zeiten macht ihre Liebe zu Hunden zu ihrem Beruf. In “The Pack” reist sie mit zwölf Hundeteams um die Welt. Zu gewinnen gibt es 750.000 Dollar.

Überraschend: Lindsey Vonn gibt Trennung bekannt

Jeder möchte seine Träume verwirklichen! Sei dabei wenn die Maturanten ihren Traum, die Matura abzuschließen, bald verwirklichen und feiern! ✨ Am 16.November um 20:00 in der Stadthalle Wels.

Maturaball HBLW

Oscar-Preisträger Morgan Freeman (“Million Dollar Baby”) lässt sich mit 84 Jahren auf einen Action-Thriller ein. Hollywoods Altstar soll in dem Film “Muti” an der Seite von US-Schauspieler Cole Hauser (46, “Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr”) eine Hauptrolle übernehmen.

Morgan Freeman (84) dreht neuen Thriller