Aufstehen mit WT1

Merken
Aufstehen mit WT1

Mit Mariä Empfängnis feiern Christen am 08. Dezember 2020 den Tag, an dem Gott Maria im Mutterleib ihrer Mutter Anna erwählte, die Mutter seines Sohnes Jesus Christus zu werden. Es ist das Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria. Die Verkündigung von Annas Schwangerschaft – genau neun Monate vor Marias Geburt – ist ein gesetzlicher und damit arbeitsfreier Feiertag in Österreich, Liechtenstein, den katholisch geprägten Kantonen der Schweiz sowie in Argentinien, Chile, Italien, Kolumbien, Malta, Nicaragua, Portugal und Spanien. Der ursprüngliche Name dieses christlichen Hochfestes lautet Maria Immaculata oder Empfängnis der heiligen Anna.

Nach christlichem Glauben wird die Erbsünde Evas mit jedem Geschlechtsakt und dem daraus entstehenden Leben an die nächste Generation weitergegeben. Um dies zu durchbrechen erwählte Gott Maria, das Kind der heiligen Anna und Joachims bereits im Mutterleib. Durch diese sogenannte unbefleckte Empfängnis war Maria von Beginn ihres irdischen Lebens an frei von Sünde und dadurch geeignet, Jesus Christus zur Welt zur bringen. Dessen Start ins Leben ist die zweite unbefleckte Empfängnis, an welche im Christentum geglaubt wird.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Kann dieses Lied mit “Let it go” mithalten? Disney veröffentlicht den ersten Song aus “DieEiskönigin 2”. Mit der Ballade “Into the Unknown” sorgt Königin Elsa wieder für Gänsehaut. Foto: Disney

Die Eiskönigin 2

Der Tag der Kuscheltier-Liebhaber wird veranstaltet am 28. Oktober 2020. An diesem Tag dürfen alle Fans von Kuscheltieren sich selbst und ihr liebstes Kuscheltier feiern! Ein Kuscheltier ist ein aus Plüsch bestehendes Kinderspielzeug in Tier- oder auch häufig in ausgefallener Phantasieform. Die populärste Form eines Kuscheltiers ist die des Teddybären. Ein Kuscheltier wird häufig einem Kind bereits im Säuglingsalter geschenkt und “begleitet” es dann während der gesamten Kindheit. Aus diesem Grund haben Kinder oft eine innige Bindung zu ihrem Kuscheltier, selbst dann noch, wenn dieses bereits Schäden aufweist und abgenutzt ist.

Aufstehen mit WT1

Heute werden die Kekse am Kumplgut vom 1.Welser Faschings Verein gebacken! Das kann nur gut werden!

Narren backen Kekse

Verwirrung um den angeblichen Tod der Bond-Schauspielerin Tanya Roberts: Ihr Sprecher Mike Pingel hat seine früheren Angaben über ihren Tod zurückgenommen und dies mit falschen Informationen von Roberts’ Ehemann Lance O’Brien begründet. “Das Krankenhaus rief Lance an und sagte, dass sie nicht gestorben sei”, sagte Pingel der Deutschen Presse-Agentur. Am Montag sei Roberts noch am Leben gewesen.Auch mehrere US-Medien zitierten den Sprecher mit ähnlichen Aussagen. Das Krankenhaus teilte auf Anfrage mit, es könne aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Informationen über Patienten herausgeben. Mehrere große US-Medien und auch die Deutsche Presse-Agentur hatten am Montag unter Berufung auf Pingel berichtet, dass Roberts gestorben sei. In seinem Statement hatte es unter anderem geheißen, dass Ehemann O’Brien erschüttert sei und gesagt habe: “Als ich sie in ihren letzten Augenblicken hielt, öffnete sie ihre Augen.” Die Hintergründe des mutmaßlichen Missverständnisses blieben zunächst unklar. Pingel sagte, er sammele Informationen für eine weitere Klarstellung. Roberts, die 1955 im New Yorker Stadtteil Bronx geboren wurde, erlangte Anfang der 80er Jahre in den USA nationale Bekanntheit, als sie einen der “Drei Engel für Charlie” in der letzten Staffel der Serie spielte. Beim James-Bond-Klassiker “Im Angesicht des Todes” war sie dann die Frau an der Seite von Roger Moore. Auch in der beliebten Serie “Die Wilden 70er” war sie öfters zu sehen.

Verwirrung um angeblichen Tod von Bond-Schauspielerin

Mit dem Tag des Eisbären wird am 27. Februar 2020 das größte an Land lebende Raubtier der Welt gefeiert. Initiiert wurde der Aktionstag durch US-amerikanische Zoos im Jahr 2004. Es ist in einigen Zoos Brauch, dass es für die Eisbären an diesem Tag eine Extraportion Fisch gibt. Der Eisbär ist eine Raubtierart aus der Familie der Bären und wird auch Polarbär genannt. Er bewohnt die nördlichen Polarregionen und ist eng mit dem Braunbären verwandt. Erwachsene männliche Eisbären erreichen im Durchschnitt eine Kopf-Rumpf-Länge von 2,40 bis 2,60 Metern, in Einzelfällen sogar von bis zu 3,40 Metern. Das Gewicht variiert zwischen 300 und 800 Kilogramm. Das gelblich-weiße Fell stellt in eisigem Umfeld eine Tarnung dar. Es ist zudem sehr dicht, ölig und wasserabweisend; unter der bei ausgewachsenen Tieren schwarzen Haut befindet sich eine 5 bis 10 Zentimeter dicke Fettschicht. Die äußeren Fellhaare des Eisbären sind hohl, was zusätzlich zur dicken Fettschicht für eine hervorragende Wärmedämmung sorgt. Außerdem erhöhen die Haare zusammen mit der Speckschicht den Auftrieb beim Schwimmen. Die Jagd auf Eisbären führte in 1950er- und 1960er-Jahren zur drastischen Schrumpfung der Populationen auf weltweit insgesamt 5.000 bis 10.000 Tiere (geschätzt). Im Jahr 1973 beschlossen Kanada, die Vereinigten Staaten, Dänemark, Norwegen und die Sowjetunion ein Abkommen, das die Jagd einschränken, die Habitate schützen und die gemeinsame Forschung verstärken sollte. Die Jagd durch Trophäenjäger ist weiterhin in Kanada sowie in Grönland erlaubt und wird offiziell durch Jagdquoten beschränkt. Kanada und Grönland unterzeichneten ein Abkommen, welches die Jagdquoten auf ein nachhaltiges Maß begrenzen soll. Durch solche Schutzmaßnahmen nahm die Zahl von Eisbären nach Schätzungen weltweit auf derzeit etwa 20.000 bis 25.000 Tiere zu.

Guten Morgen!