Aufstehen mit WT1

Merken
Aufstehen mit WT1

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den Internationalen Tag der Menschenrechte, auch bekannt als Human Rights Day, für den 10. Dezember 2020 ausgerufen. Seit 1948 wird an diesem Tag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gedacht. Die Menschenrechte sollen jedes menschliche Leben auf der Erde betreffen. Durch die Tatsache, dass dieses Ziel noch nicht erreicht ist, nutzen Menschenrechtsorganisationen den Tag der Menschenrechte, um auf diesen Missstand hinzuweisen.

Jedes Jahr steht ein anderes Thema im Mittelpunkt des Internationalen Tages der Menschenrechte. Es geht beispielsweise um religiöse oder politische Verfolgung, Benachteiligung von Frauen, Kinderarbeit oder die Benachteiligung von Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe. Am Tag der Menschenrechte werden auch verschiedene Preise wie der Friedensnobelpreis, der Menschenrechtspreis und der Sacharow-Preis für geistige Freiheit bzw. der EU-Menschenrechtspreis verliehen. Die Vereinten Nationen weisen im Kontext des Tages immer wieder darauf hin, dass jeder Tag ein Tag der Menschenrechte sein muss.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Anfang des Jahres startete der Verein „Junge Generation Marchtrenk“ mit den „JG Kleinkunstabenden“ sein neues, mehrteiliges Kulturprojekt mit Benefiz-Hintergrund im Full Haus (ehemaliges Volkshaus). Nach vier äußerst gelungenen Vorstellungen mit Lesungen, Kunstexposition und musikalischen Darbietungen können Obmann Bernhard Stegh und sein Team positive Bilanz ziehen.

Gelungene Kulturserie in Marchtrenk: Stimmungsvoller Jahresabschluss mit historischem Liedgut

Auch die Queen muss in Corona-Zeiten mit alten Traditionen brechen: Königin Elizabeth II. ist zu ihrem 69. Thronjubiläum in diesem Jahr auf Schloss Windsor geblieben. “An diesem Tag in 1952, bestieg die Queen den Thron, nachdem ihr Vater König George VI. gestorben war”, twitterte die Königliche Familie am Samstag. In den vergangenen 30 Jahren war die Queen immer bis zu ihrem Thronjubiläum am 6. Februar auf dem königlichen Landsitz im ostenglischen Sandringham geblieben, nachdem sich die Familie dort zu Weihnachten getroffen hatte. Doch die Pandemie hat die üblichen Reisepläne und Feierlichkeiten der Royals durcheinandergebracht. Die Monarchin hat stattdessen mit Prinz Philip (99) große Teile der Pandemie in Windsor verbracht – abgeschottet durch einen engen Stab an Höflingen und hohe Schutzvorkehrungen.

Queen feiert Thronjubiläum auf Schloss Windsor

𝗧𝗛𝗘 𝗩𝗢𝗜𝗖𝗘 𝗢𝗙 𝗚𝗘𝗥𝗠𝗔𝗡𝗬 𝟮𝟬𝟮𝟬 – 𝗜𝗖𝗛 𝗕𝗜𝗡 𝗗𝗔𝗕𝗘𝗜 🎉🎉🎉💃 𝖤𝗇𝖽𝗅𝗂𝖼𝗁 𝖽𝖺𝗋𝖿 𝗂𝖼𝗁 𝖤𝗎𝖼𝗁 𝗆𝗂𝗍𝗍𝖾𝗂𝗅𝖾𝗇, 𝖽𝖺𝗌𝗌 𝗂𝖼𝗁 𝖾𝗂𝗇 𝖳𝖾𝗂𝗅 𝖽𝖾𝗋 𝘑𝘶𝘣𝘪𝘭ä𝘶𝘮𝘴𝘴𝘵𝘢𝘧𝘧𝘦𝘭 𝗏𝗈𝗇 𝙏𝙝𝙚 𝙑𝙤𝙞𝙘𝙚 𝙤𝙛 𝙂𝙚𝙧𝙢𝙖𝙣𝙮 𝖻𝗂𝗇 😍😍 𝖬𝖾𝗂𝗇𝖾 𝖡l𝗂𝗇𝖽 𝖠𝗎𝖽𝗂𝗍𝗂𝗈𝗇 😎 könnt ihr im Fernsehen verfolgen 𝖺𝗆 𝗦𝗼𝗻𝗻𝘁𝗮𝗴, 𝟮𝟱.𝟭𝟬. 𝘂𝗺 𝟮𝟬:𝟭𝟱 𝗮𝘂𝗳 𝗦𝗔𝗧.𝟭. 𝖥𝗋𝖾𝗎 𝗆𝗂𝖼𝗁 𝗌𝖼𝗁𝗈𝗇 MEGA 𝖽𝗋𝖺𝗎𝖿 🥰 𝗦𝗰𝗵𝗮𝗹𝘁𝗲𝘁 𝗲𝗶𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗱𝗿𝘂𝗲𝗰𝗸𝘁 𝗺𝗶𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗗𝗮𝘂𝗺𝗲𝗻 𝗱𝗮𝘀𝘀 𝘀𝗶𝗰𝗵 𝗲𝗶𝗻 𝗖𝗼𝗮𝗰𝗵 𝘂𝗺𝗱𝗿𝗲𝗵𝘁 🤞 ©ProSiebenSAT.1/Richard Hübner

Katiuska McLean bei The Voice of Germany

Die Pinguine werden am 20. Januar 2020 mit dem Ehrentag der Pinguine gefeiert. Es handelt sich dabei um einen Tag, an dem das Wissen über Pinguine erweitert werden soll. Dazu können im Internet Informationen zu den Tieren gesucht oder aber klassisch Bücher gelesen werden. Dokumentationen über die flugunfähigen Vögel können auch angesehen werden, um den Tag zu feiern. Wer sich auch optisch anpassen und seine Pinguin-Liebe öffentlich darstellen möchte, kann sich heute auf schwarze und weiße Kleidung in Kombination beschränken. Pinguin-Witze können an diesem Tag außerdem verbreitet werden. Pinguine sind Seevögel, die allerdings im Gegensatz zu anderen Vögeln nicht fliegen können. Sie sind an das Leben im Meer sehr gut angepasst und können auch in extrem kalten Gebieten leben. Allgemein leben sie nur auf der Südhalbkugel der Erde, vor allem in der Antarktika, in Neuseeland, in Teilen Australiens sowie in Teilen Afrikas. Darüber hinaus gibt es nur wenige Orte, an denen Pinguine zu finden sind und dennoch wird der Ehrentag der Pinguine international gefeiert. Die Tiere können rund 25 Jahre alt werden.

Guten Morgen!