Ausgedehnter Küchenbrand in einem Wohnhaus in Marchtrenk

Merken
Ausgedehnter Küchenbrand in einem Wohnhaus in Marchtrenk

Marchtrenk. Ein Brand in einem Wohnhaus in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) beschäftigte in der Nacht auf Sonntag die Einsatzkräfte zweier Feuerwehren.

Die Einsatzkräfte wurden zu einer verrauchten Wohnung im ersten Obergeschoß eines Hauses in Marchtrenk alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass offensichtlich die Küche im ersten Stock des Hauses brannte. Die Bewohnerin konnte sich mit ihrem Hund rechtzeitig unverletzt aus dem Haus in Sicherheit bringen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr starteten sofort mit dem Löschangriff. Die Rauchentwicklung war anfangs enorm. Der ausgedehnte Küchenbrand im ersten Stock des Hauses konnte dann aber relativ schnell eingedämmt und in weiterer Folge gelöscht werden. Die betroffenen Räumlichkeiten wurden belüftet und die Kücheneinrichtung großteils zerlegt und aus dem Gebäude gebracht. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache war vorerst noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) lief am Montagabend eine große Suchaktion nach einem abgängigen, demenzkranken Mann. Feuerwehr, Such- und Rettungshunde sowie die Polizei standen im Einsatz.

Großangelegte Suchaktion nach abgängigem demenzkranken Mann in Marchtrenk

Es war der 11. November 2000, an dem sich 155 Menschen auf das Kitzsteinhorn wagten, um einen vergnüglichen Tag auf Skiern zu verbringen. Das Schicksal meinte es jedoch anders mit ihnen – denn sie sollten von ihrem Ausflug nicht mehr zurückkehren. 🕯 Wir gedenken an diesem Tag den 32 verstorbenen Welsern – den Vätern, Müttern, Kindern, Großeltern, Onkeln, Tanten, Nichten und Neffen sowie den Kollegen. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Hinterbliebenen – auf das sich eine solche Katastrophe nie mehr wiederholen möge! 🕯

Gedenktag an Kaprun-Opfer

Andreas Rabl (Bürgermeister Wels) im Talk.

Radierkurs mit Michael Maschka in der Galerie Marchtrenk. Ein spannender und lehrreicher Kurs für alle Vereinsmitglieder.

Galerie Marchtrenk

Der Welser Johann Wadauer wird ab 20. Jänner die Magistratsdienststelle “Veranstaltungsservice und Volkshochschule” leiten. Damit tritt er die Nachfolge von Rudolf Stögermüller an. Seit 2004 ist Wadauer Direktor der Musikschule Gunskirchen/Pichl. Ausständig ist nur noch der Beschluss des Stadtsenates.

Neuer Welser Kulturmanager gefunden

Ein verlorener LKW-Auflieger hat Donnerstagnachmittag zu einem Einsatz der Feuerwehr in Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) geführt.

Auflieger verloren: Feuerwehr bei LKW-Bergung in einem Kreisverkehr in Eberstalzell im Einsatz