Basketball U19 Final 4 - Flyers Wels vs. Timberwolves

Merken

Die Flyers Wels sind raus aus den Play Offs. Doch es besteht noch Hoffnung. Denn zumindest die U19 kämpft noch um den Meistertitel. Und das vor heimischem Publikum. Wie sich die Mannschaft rund um Nikola Letic und Danilo Tepic beim Final Four Turnier geschlagen hat, sehen sie jetzt!

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Bernhard Humer sagt:

    👍

  2. Alexandra Kalcher sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Jahr ist noch so jung und trotzdem bereiten wir uns schon auf einen der sportliche Höhepunkte des Jahres vor. Denn am 2.Februar wird der Super Bowl ausgetragen – das weltweit spektakulärste Sportevent. Und das sieht man sich am besten live an – auf einer großen Leinwand mit amerikanischen Snacks.

Als ihn kein Verein haben wollte – nahm in der TVN mit offenen Armen auf. Und nun ist er einer der erfolgreichsten Skifahrer der Nation. Starallüren kennt Vincent Kriechmayr trotzdem nicht. Und nun stattete er beim TVN Sommerfest seinem alten Verein einen Besuch ab.

Midi-Kleider sind diese Saison der absolute Hingucker. Am besten in knalligen Farben. Die und viele andere modische Teile findet man bei Selendi-die Mode.

Bei der Tanzschule Hippmann jagd aktuell ein Höhepunkt den Nächsten. Nach dem 1.Sommernachtsball folgt nun die große Ballett Show. Und dieses Jahr dreht sich alles rund ums Gemüse.

Roger Federer kehrt frühestens 2021 auf die ATP-Tennis-Tour zurück. Wie der bald 39-jährige Schweizer auf Twitter mitteilte, hat er einen gesundheitlichen Rückschlag erlitten und musste sich noch einmal einem arthroskopischen Eingriff am Knie unterziehen. Sein bisher letztes Turnier bestritt der 20-fache Grand-Slam-Champion im Jänner bei den Australian Open in Melbourne. In Australien scheiterte er im Halbfinale an Novak Djokovic. Danach bestritt er noch das “Match in Africa” in Kapstadt gegen Rafael Nadal, ehe er sich wegen einer Knieverletzung einer ersten Arthroskopie hatte unterziehen müssen.

Federer kehrt erst 2021 auf Tennis-Tour zurück

Im heutigen Ligaderby zu Hause gg Mauthausen feiert das Team der SPG Walter Wels einen am Ende auch der Höhe nach verdienten 4:0 Erfolg. Die Welser bleiben daher weiter an der Ligaspitze. Zum Auftakt bezwang Frane Kojic den heuer bislang sehr starken Simon Pfeffer mit 3:0. Adam Szudi gewann im Spitzenspiel wie schon im Herbst in Mauthausen gg den Kubaner Perreira mit 3:2. Dominique Plattner legte in Spiel 3 mit einem 3:1 gegen das Mauthausen Urgestein Presselmeier mit 3:1 und ging er im abschließenden Doppel an der Seite von Adam Szudi mit 3:0 von der Platte. Nun gilt der Fokus dem Eurocup Viertelfinale kommenden Samstag in Wiener Neustadt.

Wels feiert im Derby Kantersieg