Bedenkliche Bilanz: Raufereien, Attacke mit Flasche, Raub und bewusstlose Person in Wels-Innenstadt

Merken
Bedenkliche Bilanz: Raufereien, Attacke mit Flasche, Raub und bewusstlose Person in Wels-Innenstadt

Wels. Unschöne Szenen haben sich in der Nacht auf Sonntag innerhalb weniger Stunden in der Welser Innenstadt abgespielt. Größere Raufereien, Attacken und Raub, so die Delikte die die Polizei aufzählt.

“Am 05. Juni 2021 kurz vor 23:00 Uhr ging bei der Landesleitzentrale die Anzeige ein, dass am Stadtplatz sowie in der Hafergasse größere Raufereien stattfinden würden. Beim Eintreffen der Streifen waren die unbekannten Täter allerdings nicht mehr vor Ort. In der Hafergasse lag ein 28-jähriger bosnischer Staatsbürger aus Wels bewusstlos am Boden. Eine Zeugin gab an, dass etwa 15 Personen nach einer verbalen Auseinandersetzung auf den Mann losgingen. Dadurch stürzte der 28-Jährige und zog sich eine Kopfverletzung zu. Ein Täter südländischer Herkunft war dabei besonders auffällig. Er trug einen grauen Jogginganzug und eine Brille. Das Opfer wurde nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels eingeliefert. Kurz darauf wurde am Stadtplatz beziehungsweise in der Schmidtgasse ein 22-Jähriger aus Wels vermutlich von derselben Tätergruppierung attackiert und geschlagen. Der 22-Jährige wurde auch in das Klinikum Wels gebracht. Eine intensive Fahndung durch mehrere Streifen verlief negativ. Gegen 01:15 Uhr wurde ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land in der Hafergasse von drei südländischen Männern angesprochen und nach Bargeld gefragt. Als der Jugendliche angab, kein Geld bei sich zu haben und wegging, verfolgten ihn die Unbekannten. Der 16-Jährige flüchtete Richtung Altstadt. Ein Täter mit einem grauen Jogginganzug und einer Brille, vermutlich derselbe wie zuvor, versetzte ihm einen Fauststoß ins Gesicht. Laut eigenen Angaben war der 16-Jährige kurz bewusstlos. Einer der Täter bewarf ihn auch noch mit einer Glasflasche, diese wurde sichergestellt. Dem 16-Jährigen wurden bei der Auseinandersetzung fünf Euro gestohlen. Er erlitt einen Schock und wurde von den Polizisten nach Hause gebracht. Eine sofort eingeleitete Intensivfahndung verlief leider negativ, so die Polizei.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Wels-Innere Stadt unter der Telefonnummer +43(0)59133 4192.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 21.2 findet in Wels der Welttag der Fremdenführer statt. Dazu finden an diesem Tag folgende #kostenlose Führungen statt: 14:00 Uhr: Die Bahnhofstraße und ihre Umgebung – eine geschichtsträchtige Unbekannte 15:00 Uhr: Versteckte Innenhöfe und Kirchen der Innenstadt 16:00 Uhr: Altstadthäuser und ihre Geschichte(n) Treffpunkt: Tourist Info am Stadtplatz 44 Dauer: ca. eine Stunde Teilnahme: Kostenlos (etwaige freiwillige Spenden werden zur Gänze dem Sozialen Wohnservice Wels E37 übergeben)

Welttag der Fremdenführung

Sieben von zehn Welser Kindergartenkindern haben Probleme mit der deutschen Sprache. Elf der zwölf städtischen Betreuungseinrichtungen gelten als Hot-Spot Kindergärten, einige davon mit einem Anteil von 98 Prozent an Kindern mit Sprachförderbedarf. Seit dem Jahr 2016 werden diese in Wels bereits ab dem dritten Lebensjahr gezielt gefördert. Jetzt hat man das Modell evaluieren lassen.

Lehrlinge braucht das Land, vor allem in Wels und Wels-Land. Noch nie war es für junge Menschen so einfach eine Ausbildung zu finden und zu bekommen wie jetzt. Wer aktuell noch Stellen zu besetzen hat, was man mitbringen sollte und wo man sich bewerben kann, das erfahren Sie jetzt.

2 Tage, 20 Band und jede Menge Punk Rock. Das ist das Sbäm Festival im Alten Schlachthof.

Späm Festival

Die Feuerwehr wurde Samstagnachmittag zu einer Personenrettung eines vermeintlich eingeklemmten Kindes nach Wels-Neustadt alarmiert.

Einsatzkräfte der Feuerwehr zu Personenrettung nach Wels-Neustadt alarmiert

16 Feuerwehren standen Dienstagnachmittag bei einem Großbrand eines Bauernhofes in Offenhausen (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Großbrand auf Bauernhof in Offenhausen - 16 Feuerwehren im Einsatz