Bereits jede dritte offene Stelle in OÖ ist Leiharbeitsplatz

Merken
Bereits jede dritte offene Stelle in OÖ ist Leiharbeitsplatz

Rund 30.000 offene Stellen gab es im September in Oberösterreich – rund jede dritte davon wurde jedoch von Leiharbeitsfirmen angeboten, wie die Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) in einer Aussendung kritisiert. Derartige Arbeitsverhältnisse würden häufig in Arbeitslosigkeit oder einem weiteren Leiharbeitsverhältnis, nicht aber in einer regulären Beschäftigung enden und daher nicht zur Senkung der Arbeitslosigkeit beitragen, so die AK OÖ am Montag.

Das Problem an Leiharbeitsstellen sei, dass die Beschäftigungsverhältnisse bei diesen Firmen im Durchschnitt lediglich 231 Tage dauern und damit nur rund halb so lang wie ein durchschnittliches Arbeitsverhältnis, erläuterte die Arbeiterkammer. Mehr als 60 Prozent der Arbeitseinsätze seien zudem kürzer als ein Monat.

Nach Beendigung der Überlassung würden die Beschäftigten oft in die Arbeitslosigkeit geschickt (28 Prozent der Fälle) oder in ein
weiteres Leiharbeitsverhältnis (36 Prozent). Lediglich 21 Prozent könnten mit einer regulären Beschäftigung rechnen. “Insbesondere die
Praxis, dass das Ende der Überlassung auch gleich zum Ende des Beschäftigungsverhältnisses führt, gehört abgestellt”, fordert AK-Präsident Johann Kalliauer.

Bildquelle: APA/FOTOKERSCHI.AT/FOTOKERSCHI.AT/HANNES DRAXLER

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Lentos zusperren – ein Casino am Standort aufmachen. Mit dieser Idee sorgte der Linzer FP Vizebürgermeister Markus Hein für viel Gesprächsstoff. Hintergrund des ganzen: die Kosten für die Kultur. Die aufgrund der Corona Krise explodiert sind. Ob es Wels ähnlich geht? Wir haben nachgefragt.

Die Feuerwehr stand Montagvormittag bei einem Brand bei einem Unternehmen in Sattledt (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Feuerwehr bei Brand bei einem Unternehmen in Sattledt im Einsatz

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt Freitagnachmittag eine PKW-Lenkerin bei einem Autoüberschlag in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land).

PKW-Lenkerin verletzt: Auto in Thalheim bei Wels über Böschung in ein Feld überschlagen

Klimaaktivistin Greta Thunberg ziert das Cover der ersten Ausgabe der “Vogue Scandinavia” – und sie nutzt die Gelegenheit für Kritik an der Mode-Branche. Die junge Schwedin stellte am Sonntagabend ein Bild der Titelseite des neuen skandinavischen Ablegers des Modemagazins auf ihre Social-Media-Kanäle. Darauf trägt sie eine Art übergroßen Trenchcoat und streichelt dabei in einem Waldstück liebevoll ein Pferd.

Klimaaktivistin Thunberg auf skandinavischem "Vogue"-Cover

Die Feuerwehr wurde Montagabend zu einer Personenrettung in ein Einkaufszentrum in Wels-Waidhausen alarmiert, nachdem dort zwei Personen in einer Drehtüre eingeschlossen waren.

Personenrettung: Zwei Personen in Drehtüre eines Einkaufszentrums in Wels-Waidhausen eingeschlossen

Ein Verkehrsunfall auf der Innviertler Straße bei Krenglbach (Bezirk Wels-Land) hat Donnerstagnachmittag drei Verletzte gefordert.

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf Innviertler Straße in Krenglbach