Boris Johnson vertreibt sich Zeit mit "Herr der Ringe" und Sudoku

Merken
Boris Johnson vertreibt sich Zeit mit "Herr der Ringe" und Sudoku

Der britische Premierminister Boris Johnson hat nach Angaben der Regierung in London auch am Samstag “gute Fortschritte” bei der Genesung von seiner Covid-19-Erkrankung gemacht. Er habe zudem einen Tablet-Computer, mit dem er sich Filme wie “Kevin – Allein zu Haus” und “Herr der Ringe” anschauen könne. Außerdem vertreibe er sich die Zeit mit Sudoku-Rätseln. Am Freitag hatte der Regierungssitz Downing Street mitgeteilt, Johnson könne mit Unterbrechungen schon wieder kleinere Strecken gehen.

Der 55 Jahre alte Politiker hatte drei Tage auf der Intensivstation des St. Thomas’ Hospital in London verbracht, nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechtert hatte. Am Donnerstag wurde er wieder auf eine normale Station verlegt. Johnson wird derzeit von Außenminister Dominic Raab vertreten.

Dem Land steht in der Coronavirus-Pandemie das Schlimmste allerdings wohl noch bevor. Bis Donnerstagabend wurden der Regierung zufolge 980 neue Todesfälle verzeichnet. Insgesamt stieg die Zahl der Toten damit auf knapp 9.000. Nicht eingerechnet sind dabei bisher die Sterbefälle in Pflegeheimen. Die Zahl der positiv getesteten Personen in Großbritannien stieg auf 73.750.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In seinem Kinderbuch “Zwei Freunde im Fußballfieber” erzählt der Ex-Profi von einem tierischen Fußballturnier. Einen Gastauftritt hat auch David Alaba. Als Profifußballer hat Bastian Schweinsteigerdie Weltmeisterschaft, die Champions League und gleich mehrfach die deutsche Meisterschaft gewonnen. Nach der aktiven Karriere versucht sich der Oberbayer nun gleich in mehreren Metiers: Neben seinem Job als TV-Experte und der Hauptrolle in einer Doku, die am Freitag anläuft, ist der 35-Jährige auch unter die Autoren gegangen. Zusammen mit Kumpel und Ex-Skistar Felix Neureuther brachte Schweinsteiger ein Kinderbuch heraus. In “Zwei Freunde im Fußballfieber” erzählen die Sportler die Geschichte eines Turniers unter den Tieren im Wald. Eigentlich sollte das Buch die richtige EM flankieren – diese wurde wegen der Corona-Krise aber verschoben. “In unserem Buch lernt ihr wichtige Dinge wie zum Beispiel Fairplay, Hilfsbereitschaft und Einsatzwillen”, erzählt Schweinsteiger. Nachdem er als Husky Basti schon Gast in den ersten Büchern von Neureuther (36) alias Fuchs Ixi war, sind diesmal beide die Hauptprotagonisten. Daneben gibt es tierische Gast-Auftritte von Schweinsteigers ehemaligen FC-Bayern-Teamkollegen, Österreichs Star David Alaba und Arjen Robben, sowie Bundestrainer Joachim Löw. Die Erlöse des Buches der Ex-Profis, die schon seit Kindheitstagen befreundet sind, gehen an gemeinnützige Einrichtungen.

Ex-Fußballstar Schweinsteiger ist unter die Kinderbuch-Autoren gegangen

Demonstranten haben in Washington die einzige in der US-Hauptstadt stehende Statue eines Konföderierten-Generals gestürzt und in Brand gesetzt. Auf Fernsehbildern war am späten Freitagabend zu sehen, wie die Statue von Albert Pike mit Seilen von seinem Sockel gerissen und angezündet wird. Dazu skandierten dutzende Menschen den Slogan der Anti-Rassismus-Bewegung “Black lives matter”. US-Präsident Donald Trump verurteilte den Sturz der Statue und griff zugleich die Washingtoner Polizei an. “Die Polizei kommt ihrer Aufgabe nicht nach. Sie sieht zu, wie eine Statue gestürzt und abgefackelt wird”, schrieb er auf Twitter. Die Demonstranten sollten “sofort festgenommen” werden. “Eine Schande für unser Land.” Die Aktion ereignete sich am Rande von Protestmärschen im ganzen Land zur Erinnerung an das Ende der Sklaverei vor 155 Jahren. Diese fanden inmitten der anhaltenden Proteste gegen Rassismus statt. Die Diskussion um das Erbe der Sklaverei hat durch die Anti-Rassismus-Proteste nach der Tötung eines Afroamerikaners durch einen Polizisten an Brisanz gewonnen. Im Zuge dieser Proteste waren in den vergangenen Tagen in verschiedenen Städten bereits mehrere Statuen von Führungsfiguren der Südstaaten umgestürzt worden. Die Konföderierten Staaten von Amerika war in Zeiten des Bürgerkriegs 1861 durch Abspaltung von elf der südlichen Gliedstaaten der USA entstanden. Sie wurden von keinem anderen Land der Erde anerkannt und hörten 1865 auf zu existieren, als die Südstaaten zu den USA zurückkehrten.

Statue von Südstaaten-General in Washington gestürzt

OBERSCHEIDER CAR WASH

ERÖFFNUNG

Der Deutsche Gewerkschaftsbund und fünf große französische Gewerkschaften haben in einer gemeinsamen Erklärung den deutsch-französischen Hilfsplan in der Coronakrise als unzureichend bezeichnet.Das EU-Wiederaufbauprogramm solle auf der Initiative von Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel und des französischen PräsidentenEmmanuel Macron aufbauen, aber über das vorgeschlagene Hilfsvolumen von 500 Milliarden Euro hinausgehen. Der von Merkel und Macron geplante Aufbaufonds müsse durch einen neuen mehrjährigen EU-Haushalt im Volumen von “mindestens zwei Prozent” der EU-Wirtschaftsleistung ergänzt werden, forderten die Gewerkschaften in der am Mittwoch von der französischen Zeitung “Le Monde” veröffentlichten Stellungnahme.

Gewerkschaften nennen Merkel-Macron-Plan unzureichend

Laut Medienberichten plant Großbritannien die Einführung einer zweiwöchigen Quarantänepflicht für Einreisende aus dem Ausland. Von der Maßnahme ausgenommen werden sollen lediglich Menschen, die aus dem Nachbarland Irland ins Vereinigte Königreich kommen, so “The Times“.

Großbritannien plant Quarantänepflicht für Einreisende aus dem Ausland

Die Feuerwehr wurde Donnerstagnachmittag zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrparteienwohnhaus nach Wels-Lichtenegg alarmiert.

Rauchentwicklung durch glosende Fußmatte in einem Wohnhaus in Wels-Lichtenegg