Brand einer Gartenküche bei einem Wohnhaus in Wels-Neustadt

Merken
Brand einer Gartenküche bei einem Wohnhaus in Wels-Neustadt

Wels. Ein Brand in der Gartenküche eines Gebäudezubaus bei einem Wohnhaus in Wels-Neustadt hat Mittwochvormittag zu einem Brandeinsatz geführt.

Die Feuerwehr wurde zu einer starken Rauchentwicklung aus dem Zubau einer Garage eines Einfamilienhauses im Welser Stadtteil Neustadt ausrücken. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass es in der Gartenküche zu einem kleineren Brand gekommen ist. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Dr. Gerald Geihseder (Bezirksärztevertreter Wels-Land) im Gespräch.

In Wels-Vogelweide standen die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei Samstagnachmittag bei einer Personenrettung im Einsatz. Ein Baby war unabsichtlich in einem Auto eingeschlossen.

Personenrettung: Baby vor Wohnhaus in Wels-Vogelweide versehentlich in Auto eingeschlossen

Neben und Hunden und Katzen gibt es auch etliche Kleintiere im Tierheim Wels, die auf ein liebevolles Zuhause warten. Meerschweinchen, Wellensittiche, Kaninchen und mehr, viele verschmuste Tiere die gerne wieder einen Besitzer hätten der sich um sie kümmert.

Kleintiere im Tierheim Wels

#Jugend – Vergangenes Wochenende fand im Feuerwehrhaus Marchtrenk die Erprobung unserer Jugendgruppe statt. Die Erprobung ist die Generalprobe für den Wissenstest, welcher diesen Samstag in Gunskirchen stattgefunden hat. Alle Burschen und Mädels konnten nach intensiver Vorbereitungszeit ihre Ziele erreichen und somit die begehrten Abzeichen entgegennehmen.

Feuerwehrnachwuchs in Marchtrenk

Die Feuerwehr stand Sonntagfrüh in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) nach einem Verkehrsunfall im Einsatz, um eine angefahrene Straßenlaterne zu entfernen.

Verteilerkasten und Straßenlaterne bei Verkehrsunfall in Gunskirchen beschädigt

Sport, Spaß und Spiel beim Skikurs Beim Skikurs in Saalbach-Hinterglemm hatte es der Wettergott mit der 2AHME und der 2AHCIC besonders gut gemeint. Das Kaiserwetter hielt eine ganze Woche lang an und motivierte die Schüler und auch die Lehrer den ganzen Tag, aktiv Ski zu fahren, ohne dass sich jemand verletzte. Selbst eine Art „Nachtslalom“ absolvierten einige besonders Eifrige. Diese Motivation spiegelte sich auch an den Abenden weiter, wo sich die Schüler bei den Spieleabenden und einigen Wettkämpfen miteinander maßen. Auch der Spaß blieb bei diesem Skikurs, der von Caroline Topf (Leitung), Klaus Rendl, Andreas Lobner (KV der 2AHME) und Thomas Eppacher betreut wurde, nicht auf der Strecke. „Running Gag“ waren die Maskottchen jeder Gruppe, die von den anderen Gruppen entwendet werden mussten und wertvolle Punkte brachten, wie am Bild zu sehen ist.

HTL Skikurs
Merken

HTL Skikurs

zum Beitrag