Brand eines abgestellten PKW in Lambach

Merken
Brand eines abgestellten PKW in Lambach

Lambach. Ein PKW-Brand beschäftigte am späten Dienstagabend die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei in Lambach (Bezirk Wels-Land).

Ein abgestellter PKW ist aus bisher unbekannten Gründen in Brand geraten. Die Feuerwehr wurde zu einem PKW-Brand in eine Siedlungsstraße alarmiert. Ersthelfer konnten den Brand mit Feuerlöschern bereits eindämmen, sodass sich das Feuer auf den Motorraum beschränkte und ein Übergreifen beziehungsweise Ausbreiten auf weitere abgestellte PKW erfolgreich verhindert werden konnte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand rasch endgültig ablöschen.

Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Elektro ist in. Egal ob beim Auto oder Scooter – immer mehr setzen auf die Elektromobilität. Besonders viel Fahrspaß versprechen dabei die so genannten Elektroroller. Die wir uns etwas genauer angesehen haben.

Die Tuningszene hat in der Nacht auf Sonntag die Polizei im oberösterreichischen Zentralraum beschäfftigt. 800 PKW mit bis zu 2.000 Personen waren beteiligt. 125 Anzeigen wurden ausgestellt.

"Tuningnacht" mit 800 Autos sorgt für Großeinsatz der Polizei im oberösterreichischen Zentralraum - 125 Anzeigen wurden ausgestellt

Der Ortsparteiausschuss folgte mit 100prozentiger Zustimmung dem Vorschlag des Vorstandes und nominierte den 53-jährigen Polizisten Christian Renner als Spitzen-kandidat der SPÖ Gunskirchen für die Bürgermeisterwahl im Herbst. Auch das vorgeschlagene SPÖ-Team für die Gemeinderatswahl, mit erfahrenen Mandatar*innen, aber auch neuen Gesichtern, darunter mehrere Frauen und junge Kandidaten, bestätigt der Ausschuss einstimmig.

Christian Renner wird Bürgermeisterkandidat für SPÖ-Gunskirchen

Silvia Huber (Vizebürgermeisterin) im Talk.

Schwere Verletzungen wurden einem 31-Jährigen vor knapp einem Monat bei einem Raub am Hauptbahnhof in Wels zugefügt. Die Polizei konnte nun drei junge Männer als Tatverdächtige ausforschen.

31-Jähriger bei brutalem Raub am Hauptbahnhof Wels schwer verletzt