Brand in einem Nachtreisezug sorgt für Einsatz von drei Feuerwehren

Merken
Brand in einem Nachtreisezug sorgt für Einsatz von drei Feuerwehren

Gunskirchen/Wels. Drei Feuerwehren standen Montagfrüh bei einem Brand in einem Nightjet-Zug der ÖBB im Einsatz. Die Einsatzkräfte wurden zuerst nach Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

In einem Wagon Nachtreisezugwagen – beziehungsweise Nightjet der ÖBB – ist es Montagfrüh zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr wurde zum Bahnhof in Gunskirchen alarmiert, wo der Zug aufgrund des Brandes außerplanmäßig stoppte. Der Brand konnte von den Einsatzkräften rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die betroffenen Waggons wurden anschließens mittels Lüfter belüftet und rauchfrei gemacht. Nach etwa einer Stunde konnte der Zug die Weiterfahrt fortsetzen. Verletzt wurde niemand.
In Wels musste dann aber erneut nochmals die Feuerwehr zu besagtem Zug ausrücken
Nachtreisezüge und führte Löschmaßnahmen im kleineren Rahmen durch. Am Welser Hauptbahnhof war die Fahrt des Zuges dann vorläufig zu Ende: “Wegen eines Schadens durch Vandalismus kann dieser Zug zwischen Wels Hbf und Wien Hbf (U) nicht fahren”, hieß es dann am Vormittag von der ÖBB.

Erst Sonntagfrüh stand die Feuerwehr in Vöcklabruck bei einem ähnlichen Vorfall im Einsatz, dort war es im WC-Bereich eines Zuges zu einem Brand gekommen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein dunkles Kapitel der Welser Stadtgeschichte wissenschaftlich aufgearbeitet 👍 📚 Im 4️⃣ und letzten Band der Forschungsreihe “Nationalsozialismus in Wels” wurde diese Zeitperiode auf insgesamt 252 Seiten aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Ebenen beleuchtet 🔎📖 Nach dem Ende des 2. Lockdowns ist das Buch zu einem Preis von 25 € im Stadtarchiv, im Tourismusverband sowie im Welser Buchhandel erhältlich. 🤗 Na haben wir das Interesse geweckt? 😉 Hier findet ihr noch mehr Infos dazu ➡ https://www.wels.gv.at/news/detail/forschungsreihe-nationalsozialismus-in-wels-mit-band-iv-abgeschlossen/

Welser Geschichte

Die Einsatzkräfte mussten Montagvormittag in Wels-Innenstadt eine leblose Person aus dem Mühlbach retten. Der Mann wurde unter Reanimation ins Klinikum eingeliefert.

Reanimation: Leblose Person in Wels-Innenstadt aus Mühlbach gerettet

Jeden Dienstag sind wir auf der Suche nach den besten Geschichten aus Wels und Wels-Land. Heute haben wir dabei tierische Unterstützung von Redaktionshund Rudi. Hast Du tolle Stories? Dann schick sie uns  😉

Redaktionssitzung

Die Wahl nähert sich mit Riesenschritten. Am 26. September wird die politische Zukunft in unserem Bundesland entschieden. Die Welser Kandidaten haben wir ihnen bereits ausführlich in unseren Wahlduellen vorgestellt. Wie ist aber die Ausgangslage im Bezirk? Wir waren zu Besuch in Gunskirchen, Thalheim und Marchtrenk.

Anrainer der Thalheimer Traun Seite zeigen sich kreativ. Ihren Ärger über nicht beseitigte Hundehaufen drücken sie mit neonfarbenen Post-Its in den Haufen aus.

Unmut über Hundehaufen

Welche Hausmittel helfen, wenn der Nachwuchs hustet? Was tun um das Baby vor der Sonne zu schützen? Und wie behandelt man Insektenstiche bei Kleinkindern? Fragen für die man in Wels nicht mehr Dr. Google konsultieren muss. Denn die Eltern/Mutterberatung hat jetzt ihr Angebot erweitert – und bietet ab April Elternwerkstätten an. In denen Fragen wie die eingangs erwähnten aufgearbeitet werden.