Bregenzer Festspiele wurden offiziell abgesagt

Merken
Bregenzer Festspiele wurden offiziell abgesagt

Die Bregenzer Festspiele sind nun offiziell abgesagt worden. Das Festival wird erstmals seit 1946 heuer nicht stattfinden. Laut der Pressekonferenz der Bundesregierung sind ab 1. August Veranstaltungen bis zu 1.000 Besucher erlaubt – für die Festspiele keine Perspektive. In einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz haben die Verantwortlichen am heutigen Freitag das Aus für 2020 verkündet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Daten aus dem Epidemiologischen Meldesystem (EMS) des österreichischen Gesundheitswesens sollen im Lauf des Mai in anonymisierter Form der Wissenschaft zugänglich gemacht werden. Er habe die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) mit der Einrichtung einer entsprechenden Datenplattform beauftragt, erklärte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) . Die anonymisierten Daten sollen wissenschaftlichen Institutionen für die Erforschung des Coronavirus bzw. der Erkrankung zur Nutzung bereitgestellt werden. “Um eine datenschutzkonforme, effiziente und qualitätsgesicherte Datenbereitstellung zu ermöglichen, wird derzeit an der Umsetzung der technischen und organisatorischen Prozesse gearbeitet”, so Anschober in einer Aussendung. “Sowohl die nationale, als auch die internationale wissenschaftliche Community” soll damit unterstützt werden, um “die Evidenz und das Verständnis von SARS-CoV-2 und COVID-19 zu erhöhen”.

Wissenschaft bekommt Zugriff auf Epidemiologische Daten

Ungarn hat ohne jede Vorwarnung in der Nacht die Grenzen dicht gemacht. Derzeit dürfen nur ungarische Staatsbürger von Österreich aus einreisen. Es gibt einen Mega-Stau, es hängen vor allem viele Rumänen und Bulgaren fest, die eigentlich in Deutschland oder Frankreich arbeiten und einfach nur heim wollen.

Dramatische Szenen am Grenzübergang Nickelsdorf

Ein größerer Brand in einer Halle eines Abfallverwertungsunternehmens in Wels-Schafwiesen beschäftigte Freitagnachmittag die Einsatzkräfte von drei Feuerwehrenen.

Drei Feuerwehren bei Brand bei Abfallverwertungsunternehmen in Wels-Schafwiesen im Einsatz

Südafrikanische Polizisten haben mit Gummimantelmunition auf Menschen gefeuert, die sich trotz der Sicherheitsvorschriften vor einem Supermarkt drängelten. Ein AFP-Fotograf beobachtete, wie rund 200 bis 300 Menschen vor einem Geschäft in Johannesburg Schlange standen. Im Kampf um ihren Platz hielten viele den wegen des Coronavirus vorgeschriebenen Sicherheitsabstand nicht ein.

Oberösterreich verzeichnet derzeit 901 Infizierte, davon sind 34 aus Wels und 45 aus Wels-Land.

Neue Zahlen
Merken

Neue Zahlen

zum Beitrag

Trotz der von den größten Ölförderländern vereinbarten drastischen Produktionsdrosselung ist der Ölpreis erneut dramatisch abgestürzt. Angesichts der geringen Nachfrage wegen der Coronavirus-Pandemie sank im frühen Handel am Montag in Asien der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte WTI um etwa 19 Prozent auf 14,84 Dollar. Dies war der niedrigste Stand seit rund zwei Jahrzehnten.

Ölpreis sackte erneut drastisch ab