Bühne frei im Theater Kornspeicher

Merken
Bühne frei für das Theater Kornspeicher

Bühne frei im Theater Kornspeicher

Die Kleinkunstbühne im Herzen von Wels öffnet am 2. Oktober seine Pforten

Der ursprünglich im 16. Jahrhundert als Getreidemagazin eines Kaufmannshauses errichtete zweigeschossige Bau ist seit 1907 im Besitz der Stadt. Im Jahr 1985 wurde der ehemalige Kornspeicher zu einem Ateliertheater. 2020 übernahm die Theater Kornspeicher gemeinnützige Betriebs GmbH unter der Leitung von Peter Kowatsch die Neuausrichtung, Verwaltung und Bespielung des Hauses.

Nach dreimonatiger Sanierung und Umgestaltung erstrahlt das neue Theater Kornspeicher nun mit modernster Lüftungsanlage im neuen Glanz und bietet Platz für 140 Personen. Das jetzt barrierefreie Haus mit Treppenlift verfügt über eine neue Bühne mit modularen Elementen, Licht- u. Tontechnik, ein völlig neu gestaltetes Foyer mit Galeriewänden (Eröffnungsausstellung: Werke von Karl Odorizzi) und einer Theaterbar, eine Künstlergarderobe und einen Technikraum.

Das geplante Jahresprogramm umfasst u.a. Kabarett & Comedy, Sprech-, Musik- u. Kindertheater, Konzerte, Lesungen u. Literaturabende, Vorträge, Märchen- u. Erzähltage und auch der Kasperl kommt und macht das Theater Kornspeicher wieder regelmäßig zum Kasperlhaus.

Selbstverständlich wurde auch ein Covid-Präventionskonzept ausgearbeitet, welches einen sicheren Besuch gewährleistet. Es gelten Abstandsregelungen, Hygienemaßnahmen, Raumlüftung, Maskenpflicht vom Eingang bis zum Sitzplatz (dann nicht mehr) sowie zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze mit Abstand zu den nächsten Besuchern.

Im Oktober wird nach der Eröffnungsgala am 2. Oktober an zwei Abenden (09.10. & 20.10.) die preisgekrönte Komödie KUNST mit Peter-Andreas Landerl, Christian Lemperle u. Daniel Pascal gespielt. Der bekannte Sänger BORIS BUKOWSI kommt mit seinen besten Songs am 17. Oktober und das beliebte Duo GEORG HÖFLER & SIGI MITTERMAYR spielt am 23.10. ihre exzellente Mischung aus Country-Folk und Blues. Am 30.10. wird’s charmant mit ARC EN CIEL, die in die Welt der französischen Chansons eintauchen werden. Für Kinder wird’s lustig am 10.10 mit KASPERL und spannend am 18.10. mit einem Märchen zum Mitmachen: TISCHLEIN DECK DICH.

Theater Kornspeicher. Das pulsierende Kulturkraftwerk für Kleinkunst, Kinder & Kreative.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Geniessen für den guten Zweck! Edle Tropfen, gute Unterhaltungen und ein großartiges Projekt – standen beim Charity-Weinfest der Serviceclubs Rotary Wels-Burg und Wels-Nova im Mittelpunkt des Abends. Was man diesen Sommer am besten trinkt, das erfahren Sie jetzt.

Am 05.August von 20:00-23:00 im WAKS Eine unterhaltsame Kopfreise mit Simona Pindeus Eine locker – fluffige Liebeskomödie mit Wortwitz und Herz… Eines kann die chaotische Kinderärztin Flora Sandig bei ihrem Neuanfang gar nicht brauchen: diesen irritierenden Kollegen. Sie hat schon genug Bälle zu jonglieren, seit sie mit ihren Kindern wieder bei den Eltern eingezogen ist. Das Zusammenleben in der Drei-Generationen-WG bietet ausreichend Zündstoff, doch bald fliegen auch knisternde Funken zwischen ihr und dem gebügelten Julian Klee. Eine Dienstreise nach Glücksburg an die Ostsee bringt keine Abkühlung, sondern heizt die Stimmung weiter auf. Doch nicht nur Flora verschweigt einiges, auch ihr Kollege hat Geheimnisse … Eine romantische Komödie mit einem bunten Durcheinander aus Zimtzahnpasta, schielenden Cockerspaniels, einem Oldtimer namens Hermann sowie verhängnisvollen Buschbohnen. Und natürlich: Schokolade. Simona Pindeus, geboren 1978, schreibt romantische Komödien und unterhaltsame Liebesromane. Außerdem arbeitet sie als ORF-Fernsehredakteurin und selbstständige Moderatorin. Neben ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen hat sie schon in ihrer Jugend die Liebe zum Verfassen von Manuskripten entdeckt. Durch den Berufsalltag verdrängt, hat sie das Schreiben nach der Geburt ihres zweiten Kindes wie von selbst wiedergefunden. Die Autorin lebt mit ihrer Familie an einem beschaulichen Plätzchen in Oberösterreich. In Kooperation mit Skribo Joh. Haas Eintritt: freiwillige Spende / Der Reinerlös geht an das Kinderschutzzentrum Tandem

Schokolade aufs Brot | Simona Pindeus

Als kleines Straßendorf hat alles begonnen – mittlerweile zählt man über 15.000 Einwohner – und gehört zu den wirtschaftsstärksten Städten in der Region. Die Rede ist von Marchtrenk. Eine Erfolgsgeschichte die jetzt in Buchform auf den Markt kommt. Über 1000 Arbeitsstunden stecken drin – im neuen Werk des Marchtrenkers Reinhard Gantner.

KTM oder eine Harley Davidson – für viele eine Glaubensfrage. Nicht aber für Rallye Dakar Sieger 2018 Matthias Walkner. Denn er ist kein easy rider, wenn dann vollgas. Und vollgas gibt er auch für den guten Zweck und unterstützt daher das max.center als Stargast beim Bikerfest.

hoib|zeid die/das; -<dt.- mundoat>: die Welser Ausdrucksweise für “halbzeit”, aka geile Party mit komotn Leuten und übertrieben guter Musik, Unvernunft & Vergnügen. Das sweeteste Team von Wels (aka schl8hof jun.) hat wieder ein schönes Line-up für eine schöne Community zusammengestellt: Die Wiener Band Culk ging aus zwei vorerst scheinbar gegensätzlichen Musikprojekten hervor. Nun bilden treibende Drums und ein druckvoller Bass gemeinsam mit Gitarren- und Synth-Klängen ein waberndes Netz, in dem die verträumt schwermütige Stimme der Sängerin Sophie eingefangen wird. Das Ergebnis klingt atmosphärisch und in-your-face zugleich. Seit 2016 machen Trouble by Design nun Musik. Dass sie nur zu zweit sind schränkt den Sound ihrer hauptsächlich aus Gitarre, Schlagzeug und Gesang zusammengesetzten Songs keineswegs ein, liefern die beiden doch eingängigen und professionell komponierten Rock mit vielen Facetten. Baere aus Wien tritt üblicherweise alleine auf, hier aber mit dem recht bekannten Mo Kolmbauer. Seine ruhigen, harmonischen Lieder sind eine gelungene Mischung aus klassischem Folk und modernem Indie, mit denen er nicht nur Singer/Songwriter-Fans begeistert. Wann: 14.02.20 20:00

Hoibzeid
EVENT-TIPP
Merken

Hoibzeid

zum Beitrag

Am 20.August von 20:00-23:00 im WAKS. Krimi-Lesung mit Heidi Emfried Seelenlos. Skrupellos. Gnadenlos. Der ebenso impulsive wie erfolgreiche Wiener Unternehmer Mathieu Rassling ist es gewöhnt, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Radikale Veränderungen machen ihm keine Angst, weder in seinem Liebesleben noch beruflich. An einem Sommerabend ermordet in der Tiefgarage eines Hotels aufgefunden zu werden, gehörte allerdings nicht zu seinen Plänen. Chefinspektor Leo Lang und sein Team sehen sich mit dem facettenreichen Umfeld des Industriellen konfrontiert, aus dem sich manches Mordmotiv ableiten ließe, schließlich ist viel Geld im Spiel. Die minutiöse Auswertung der Spuren führt zunächst ohne Ergebnis zu Technikfreaks, Wiener Lokalpolitikern, einer Geliebten, Mitarbeitern der Firma und zu seiner Familie. Wenig hilfreich ist die Personalknappheit im Team, auch wenn Langs Vorgesetzter eine Soziologiestudentin als Praktikantin organisiert. Ihre Meinung: “Dieser ganze Fall ist ein Paradebeispiel für die Auswirkungen des Patriarchats!” Ob sie recht hat? Die Wahrheit, die Lang mit seinem Team schließlich ans Licht bringt, zeigt ihm die Grenzen seines Wirkens auf. Heidi Emfried, geboren 1956, wuchs in Rotterdam als Kind österreichischer Eltern zweisprachig auf. Nach einem Informatikstudium in Linz arbeitete sie bis zu ihrer Pensionierung Ende 2013 als IT-Expertin und IT-Leiterin. Mit ihrer schriftstellerischen Tätigkeit, in die ihr Interesse für fast alles – besonders für Entdeckungen der Wissenschaft – einfließt, erfüllt sie sich einen Jugendtraum. In Kooperation mit Skribo Joh. Haas Eintritt: freiwillige Spende / Der Reinerlös geht an das Kinderschutzzentrum Tandem

Des Träumers Verderben