Caspar, Melchior und Balthasar: Sternsinger bringen Segen wieder von Haus zu Haus

Merken
Caspar, Melchior und Balthasar: Sternsinger bringen Segen wieder von Haus zu Haus

Österreich. Im vergangenen Jahr hat die Dreikönigsaktion vielerorts in einer anderer Form beziehungsweise ohne persönlichen Besuch der Königinnen und Könige stattgefunden. Heuer ziehen sie wieder von Haus zu Haus.

Während im vergangenen Jahr die Sternsingeraktion vielerorts lockdownbedingt nicht durchgeführt werden konnte, ist heuer wieder ein persönlicher Besuch durch die Königinnen und Könige möglich. Ein eigenes Hygienekonzept wurde für die Durchführung der Sternsingeraktion ausgearbeitet. So werden beispielsweise alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor dem Start in den Pfarren nochmals getestet.
“Das Hygienekonzept dient als Hilfestellung, um einerseits die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen, andererseits aber auch um Empfehlungen zu liefern, wenn in der Pfarre zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden sollen. Die Coronapandemie wird uns nicht so rasch verlassen. Im letzten Jahr waren trotz harten Lockdown, ohne Impfungen und Testmöglichkeiten mancherorts Sternsingergruppen von Haus zu Haus unterwegs, um die Weihnachtsbotschaft zu verbreiten. Dort, wo die Heiligen Drei Könige unterwegs waren, wurden sie überall positiv aufgenommen. Die Rahmenbedingungen sind erfreulicherweise heuer viel besser”, heißt es vom Hilfswerk der Katholischen Jungschar, welche die Sternsingeraktion plant.
In den Welser Stadtteilen Pernau und Schafwiesen ziehen Caspar, Melchior und Balthasar traditionell nach dem Jahreswechsel an den drei Tagen vor dem Feiertag am 06. Jänner von Haus zu Haus oder Firmengebäude zu Firmengebäude.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

#getyourtickets🎟️ #machtigtrachtig🥨🍻 Hol Dir deine Tickets für das Heimspiel gegen St.Pölten am Samstag, 19. Oktober, um 20:00 Uhr online unter https://ticketing.flyerswels.at . Das Motto bei diesem Heimspiel lautet “Oktoberfest – machtig trachtig”. Jeder in Tracht bekommt ein Gratis-Getränk am Buffet. Auch in der Raiffeisen VIP-Lounge geht es bayrisch zu. Sichert euch eure VIP-Tageskarte um 50€ in unserem Online Ticket Shop‼️ Und so funkioniert’s: Sitzplatz auf der Längsseite online auswählen, zwischen Tickettype “Normalpreis”, “ermäßigt” und “VIP” wählen, zum Warenkorb und Bestellung abschließen.

Online Ticketing

Udo M. Chistèe (Geschäftsführer Amedia Hotelgruppe) im Talk.

Heute finden in der Sporthalle Lichtenegg die 27.Inernationalen Judo Colop Masters statt. Ein absoluter sportlicher Höhepunkt mit vielen talentierten Jugendlichen und prominenten Gesichtern!

Colop Masters

Unglaubliche 5️⃣ Jahre ist es her, seit Dr. Andreas Rabl im Jahr 2015 als Bürgermeister der Stadt Wels angelobt wurde 🥳 Seither hat sich Wels verändert – Wels pulsiert, Wels verbindet und Wels ermöglicht 🤩 Zu seinen 10 erfolgreichsten Vorhaben in den vergangenen 5 Jahren zählten: 〽️ den Schuldenberg deutlich abbauen 🏫 den Magistrat reformieren und modernisieren ❤️ die Welser Innenstadt beleben und restaurieren 💃 das Stadttheater Greif renovieren und ein neues Amtsgebäude schaffen 👮‍♀️ für mehr Sicherheit in Wels sorgen 👧 sicherstellen, dass jedes Kind in Wels seinen Betreuungsplatz auch erhält 👴 die Pflege und Seniorenbetreuung in Wels ausbauen 🚗 in den öffentlichen Verkehr, die Infrastruktur und die Mobilität investieren 🤝 die Integration durch gezielte Maßnahmen fördern 🌳 den Umwelt- und Klimaschutz aktiv unterstützen “Wir leben in einer der schönsten Städte des Landes. Ich freue mich auf das kommende Jahr und auf die Arbeit für Wels” – Dr. Andreas Rabl Alle Details zu den bereits umgesetzten und künftig geplanten Vorhaben in der Stadt Wels lest ihr hier 👉 https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-hat-sich-veraendert/

5 Jahre Bürgermeister

Nach einem erfolgreichen Start 2019 in die verstärkte gemeinsame Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftspark und Welser Betriebsansiedelsungs GmbH (WBA) übernimmt seit Anfang des Jahres Herbert Wagner die Immobilienentwicklung des Wirtschaftsparkes Voralpenland und der WBA. Der Wirtschaftspark Voralpenland wurde im Jahr 2017 gegründet und umfasst gemeinsam mit der Stadt Wels derzeit 17 Gemeinden. Die wesentlichen Ziele des Wirtschaftsparks sind die positive regionale Wirtschaftsentwicklung und Wertschöpfung, sowie die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region.   Quereinsteiger mit Background   Der aus dem Verkauf und Vertrieb kommende Herbert Wagner hat zwar die Immobilienwirtschaft im Blut, ist aber in gewisser Hinsicht ein Quereinsteiger und vor allem ein unbeschriebenes Blatt in der Welser Immobilienentwicklung. Ein Quereinsteiger, der aber von klein auf Einblick in die großen Immobilienprojekte seiner Familie hatte. Sein Großvater Ferdinand Hagsteiner war seinerzeit der erste Immobilienmakler in Kitzbühel. Dort war Wagner auch in den letzten 5 Jahren im Familienbetrieb tätig. „Ich freue mich schon sehr auf die neue Herausforderung im Wirtschaftspark Voralpenland. Die ersten Wochen sind bereits vergangen und ich bin voller Motivation“, so der neue Leiter der Immobilienentwicklung des Wirtschaftsparkes Voralpenland und der WBA, der ab sofort mit den Umlandgemeinden wie Aichkirchen, Bachmanning, Bad Wimsbach-Neydharting, Buchkirchen, Fischlham, Gunskirchen, Holzhausen, Krenglbach, Lambach, Offenhausen, Pennewang, Schleißheim, Sipbachzell, Stadl-Paura, Steinerkirchen an der Traun und Weißkirchen an der Traun koordiniert  zusammenarbeitet.   Herbert Wagner ist für die Lokalisierung, Entwicklung und den Ankauf, sowie die Vermarktung von Flächen verantwortlich, um hier auch den im Wirtschaftspark Voralpenland organisierten Umlandgemeinden professionelles Management zur Verfügung zu stellen. Zusammengefasst geht es im Tätigkeitsfeld im Wirtschaftspark darum Flächen zu lukrieren und für diese wiederum einen passenden Käufer zu finden.   Die Geschäftsstelle des Wirtschaftspark und der Welser Betriebsansiedelungs GmbH (WBA) ist in der Wels Marketing & Touristik GmbH am Stadtplatz 44 angesiedelt, von wo aus bereits die WBA seit 2 Jahren von Geschäftsführer Peter Jungreithmair professionell betrieben wird.   Statement Bgm. Dr. Andreas Rabl (Stadt Wels) „Die Immobilienentwicklung des Wirtschatsparks Voralpenland ist in besten Händen. Herbert Wagner bringt frischen Wind mit und ich wünsche ihm alles Gute für seine neue Aufgabe.“ Statement Bgm. Erwin Stürzlinger (Bad Wimsbach-Neydharting) „Mit dieser Professionalisierung wird der Wirtschaftspark nun operativ tätig und rascher auf die Bedürfnisse ansiedelungswilliger Unternehmen eingehen können, um Grundstücksreserven auch im Sinne der Gemeinden entwickeln, aufbereiten und verwerten können“ Statement Wirtschaftsreferent StR Peter Lehner (Stadt Wels) „Mit Herbert Wagner haben wir einen hochqualifizierten Mitarbeiter, der mit seinen Kommunikationsfähigkeiten in dieser Funktion einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklung des Wirtschaftsparks und auch für die WBA leisten wird.“   Fotonachweis: Wels Marketing & Touristik (Gruppenfoto)

Personelle Neubesetzung

Ein Auto hat sich am späten Mittwochabend in Wels-Vogelweide nach einer Kollision mit einem Baum überschlagen und kam am Dach liegend zum Stillstand. Die Lenkerin wurde leicht verletzt.

Autoüberschlag nach Anprall an Baum in Wels-Vogelweide