Claudia Schiffer ist "Woman of the Year"

Merken
Claudia Schiffer ist "Woman of the Year"

Supermodel Claudia Schiffer, die Ende August 50 geworden ist, ist für das Stil-Magazin “GQ Gentlemen’s Quarterly” die Frau des Jahres. Bei den diesjährigen, wegen Corona anders veranstalteten “GQ Men of the Year”-Awards werde sie in der Kategorie “Woman of the Year” ausgezeichnet, teilte das in München ansässige Magazin mit.

“In einer Zeit und in einer Branche, in der junge Frauen gerne als hübsche Gesichter behandelt wurden, die ansonsten nicht viel zu sagen hatten, hatte sie es eben doch. Das Sagen! Sie hat Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt inspiriert und gezeigt, dass es geht”, so “GQ” in einer Mitteilung vom Dienstag. Die deutsche “GQ” vergibt ihre “Men of the Year”-Preise in der Corona-Pandemie mit Videos statt mit einer Live-Gala. Veröffentlicht werden die Clips am 29. Oktober auf “GQ.de” und in den Social-Media-Kanälen des Magazins.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Interview von Oprah Winfrey mit Meghan und Harry wird nächste Woche im ORF zu sehen sein. Das Gespräch wird am 8. März um 13.50 Uhr und um 21.10 Uhr auf ORF 1 ausgestrahlt, teilte der Sender mit. Dabei geht es sowohl um den Einstieg von Meghan in das Leben im Königshaus wie auch ihre Mutterrolle sowie die philanthropische Arbeit und gesellschaftlichen Druck. Prinz Harry stößt demnach erst zu einem späteren Zeitpunkt zum Gespräch, wenn es u.a. um den Umzug in die USA geht. Im deutschen Fernsehen ist das Interview bei RTL und VOX zu sehen. RTL zeigt das Interview demnach am Montag ab 15.00 Uhr im Rahmen eines dreistündigen “Exclusiv Spezials”. Bei Vox werde es ebenfalls in kompletter Länge ausgestrahlt – ab 22.15 Uhr in einem “Prominent Spezial”. Das Gespräch des Paares mit der US-Moderatorin ist das erste große Interview seit dem “Megxit”. Harry (36) und Meghan (39) hatten sich Anfang des vergangenen Jahres vom Königshaus losgesagt und angekündigt, finanziell unabhängig leben zu wollen. Heute wohnen die beiden mit dem einjährigen Sohn Archie in Kalifornien. Im US-Fernsehen läuft die Erstausstrahlung der zweistündigen Sendung zur Primetime am Sonntag, den 7. März von 20.00 bis 22.00 Uhr (Ortszeit), im CBS Television Network.

ORF zeigt Interview mit Meghan und Harry am 8. März

Ab 16:30 treffen sich heute wieder Ferrari-Begeisterte beim Eissalon Costantin! Leckeres Eis, schnelle Autos und tolle Stimmung beim alljährlichen Ferrari-Treffen am Stadtplatz.

Buongiorno Wels

Der zum Facebook-Konzern gehörende Messengerdienst WhatsApp wird es seinen Nutzern künftig ermöglichen, direkt aus einem Chat Produkte einzukaufen. Die Endkunden verwenden dabei ihre gewöhnliche WhatsApp-Anwendung und müssen keine zweite App installieren. Kleinere Unternehmen, die die Waren und Dienstleistungen anbieten, setzen hingegen eine spezielle Business-App von WhatsApp ein, um auf die Kundenanfragen zu reagieren. Für größere Firmen bietet WhatsApp statt einer Smartphone-App auch eine Schnittstelle (API) für Kundenbetreuungssysteme oder Warenwirtschaftssoftware an, mit denen eine größere Zahl von Kundenanfragen bewältigt werden können. Kundenanfragen WhatsApp Business wurde im Jänner 2018 ins Leben gerufen. Seitdem hat sich der Dienst dynamisch entwickelt. Nach Angaben von WhatsApp senden inzwischen mehr als 175 Millionen Menschen täglich Nachrichten an einen WhatsApp-Business-Account. Zu den ersten Kunden des Dienstes gehörten Vodafone Deutschland und die spanische Fluggesellschaft Iberia, die im WhatsApp-Chat bisher vor allem auf Kundenanfragen eingehen. Die Schnittstelle von WhatsApp Business wird auch von Start-ups wie Twillo, MessageBird, Yalochat und Infobip genutzt, die damit für ihre gewerblichen Kunden eigene Cloud-Kommunikationsplattformen anbieten.WhatsApp-Geschäftsführer (COO) Matt Idema sagte, die Coronapandemie habe deutlich gemacht, dass Unternehmen schnelle und effiziente Wege brauchen, um ihre Kunden zu bedienen und Verkäufe zu tätigen.“WhatsApp ist in dieser Zeit zu einer einfachen und bequemen Ressource geworden.” Nun gelte es, den Service auszubauen. WhatsApp werde die Möglichkeiten für die Verbraucher erweitern, sich über verfügbare Produkte zu informieren und direkt aus einem Chat heraus Einkäufe zu tätigen.

WhatsApp ermöglicht Einkauf per Chat

Der Tag des Okkultismus findet statt am 18. November 2020. Okkultismus ist eine unscharfe Sammelbezeichnung für verschiedenste Phänomenbereiche, Praktiken und weltanschauliche Systeme, wobei okkult etwa gleichbedeutend ist mit esoterisch, paranormal, mystisch oder übersinnlich. In einem engeren, vorwiegend in der Wissenschaft gebräuchlichen Sinn wird die Bezeichnung für bestimmte esoterische Strömungen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts verwendet. Diesem Verständnis schließt sich der vorliegende Artikel an. Im heutigen Sprachgebrauch hat der Begriff vielfach eine abwertende Konnotation. Grundsätzlich lassen sich zwei Richtungen des Okkultismus unterscheiden: Der empirische und der esoterische Okkultismus. Ersterer befasst sich mit okkulten Erscheinungen und will diese erforschen. Der esoterische Okkultismus hingegen befasst sich mit “Geheimwissen”, das nur “Eingeweihten” zugänglich sei.

Aufstehen mit WT1

Der Internationale Mädchentag, auch Welt-Mädchentag und engl. International Day of the Girl Child genannt, findet jedes Jahr am 11. Oktober statt mit dem Ziel, auf die Benachteiligung von Mädchen weltweit hinzuweisen.

Aufstehen mit WT1