Conchita steht erstmals als Tom auf der TV-Bühne

Merken
Conchita steht erstmals als Tom auf der TV-Bühne

Als Conchita Wurst führte er Österreich mit “Rise Like a Phoenix” zum Sieg beim Eurovision Song Contest. Jetzt moderiert er als Tom Neuwirth, so sein bürgerlicher Name, die neue “Pro Sieben”-Show “Fame Maker”.

Nach einer Idee von Stefan Raab bewegen sich und singen die Kandidaten unter einer schalldichten Kuppel. Die Jury hört dabei keinen einzigen Ton: Nur anhand der Performance können sie entscheiden, ob die Teilnehmer große Klasse oder doch nur ein Flop sind.

“Bei ‘FameMaker’ stehe ich erstmals im deutschen Fernsehen als Tom und nicht als Conchita auf der Bühne”, sagt Neuwirth (31). Diesen Sommer beginnen die Dreharbeiten, im Herbst soll die Show ausgestrahlt werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ungarn verlängert die am Karsamstag ablaufende Ausgangsbeschränkung. Das gab der ungarische Premier Viktor Orban heute (Donnerstag) auf Facebook bekannt. Dabei wird kein Ablauf für die Ausgangsbeschränkungen festgelegt, sondern es wird wöchentlich über eine eventuelle Verlängerung entschieden. Den Bürgermeistern wird die Kompetenz zugesprochen, bis Ostermontag 24.00 Uhr in ihren eigenen Ortschaften weitere strengere Maßnahmen einzuführen zu können. Die Ausgangsbeschränkung gegen das Coronavirus war am 28. März verhängt worden und habe Erfolge generiert, indem die Ausbreitung des Corona-Virus gebremst wurde, betonte der Premier.

Ausgangsbeschränkung in Ungarn verlängert

Ein kleiner Brand in einem Waldstück an der Traun in Wels-Waidhausen sorgte Sonntagnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehr.

Kleinbrand in einem Waldstück in Wels-Waidhausen

Die Gemeinden sollen die durch die Coronapandemie unterbrochenen Bauverfahren so schnell es geht wieder starten. Darum ersuchen Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Gemeindebundpräsident Alfred Riedl (beide ÖVP) alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister Österreichs in einem Brief, der der APA vorliegt. Das Bau- und Baunebengewerbe sollen so in der Coronakrise angekurbelt werden.

Bauverfahren so schnell es geht aufnehmen

Die Zahl der Coronavirus-Todesopfer und der Infizierten in Italien wächst weiter, allerdings weniger schnell als in den vergangenen Tagen. Am Montag wurden 2.158 Todesfälle gemeldet, das sind 349 mehr als am Sonntag. Am Sonntag war die Zahl der Todesopfer um ein Hoch von 368 Personen gegenüber dem Vortag gestiegen.

Zahl der Toten in Italien um 349 auf 2.158 gestiegen

Ab Dienstag, 19. Mai ist nun auch die Stadtbücherei wieder für das Ausleihen und die Rückgabe von Medien für euch geöffnet. Das Lesen, Lernen und Arbeiten an den PCs vor Ort ist derzeit leider derzeit noch nicht erlaubt. 🤓📚📙 Auch das Stadtarchiv Wels öffnet wieder zu den gewohnten Zeiten seine Türen. Nähere Infos zu allen Öffnungen gibt’s hier ➡️https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-oeffnet-weitere-staedtische-einrichtungen-uneingeschraenkter-amtsbetrieb-ab-montag-18-mai/

Lockerungen in Wels

Mit dem ÖBB-Sommerticket konnten junge Menschen kreuz und quer durch Österreich reisen – einen ganzen Sommer lang. Seit letztem Jahr wurde die Gültigkeit des Tickets jedoch auf einen Monat beschränkt, was einem erheblichen Preisanstieg gleichkommt. Bernhard Stegh und Christoph Kaspar vom Verein „Junge Generation Marchtrenk“, der sich in der Stadtgemeinde für offene Jugendarbeit und für die Förderung von Jugendaktivitäten einsetzt, stehen dieser Preisentwicklung skeptisch gegenüber.

Förderung von Jugendmobilität in den Sommermonaten