Covid-19 Infizierte in OÖ Stand 08:00

Merken
Covid-19 Infizierte in OÖ Stand 08:00
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In der Pernau rollen im April die Bagger an. Dann wird mit dem Bau des neuen Kindergartens in der Negrellistraße begonnen. Weitere Betreuungseinrichtungen sollen dann ab dem nächsten Jahr folgen. In der Lichtenegg und erneut in der Pernau.

Mit der Pancharte, dem Freiheitenbuch der Stadt Wels, ist die Siegelschale untrennbar verbunden. Sie enthält das große Reichssiegel des Kaisers Rudolf II. in rotem Wachs, bestehend aus Doppeladler mit Wappenschild, mit der Kaiserkrone darüber und von zwei Greifen flankiert. Im Kreis befinden sich die Wappen der Länder auf die das Habsburgerimperium Anspruch erhebt. Das Siegel hat die Funktion einer offiziellen Bestätigung der Echtheit des Dokuments. Die Schale ist ein Stück höchster Handwerkskunst des späten 16. Jhd. Sie besteht aus Silberblech, das außen vergoldet und verziert ist. Mit einem komplexen türkischen Muster auf Schale und Deckel versehen zeigt sie den aufkommenden kulturellen Einfluss des Osmanischen Reiches. Foto: Stadtarchiv Wels

Gruß aus dem Archiv

Von Samstag (00.00 Uhr am 22. August) an wird eine verpflichtende, zehntägige Quarantäne für Personen gelten, die von Österreich nach Norwegen einreisen. Das teilte das norwegische Außenministerium am Mittwochabend mit. Neben Einreisenden aus Österreich sind auch solche aus Großbritannien, Irland und Griechenland neu von der zehntägigen Quarantäne betroffen. Grund sind steigende Corona-Zahlen in diesen Ländern. Auch Personen, die aus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen kommen, müssen in Quarantäne. Dadurch soll in Norwegen eine Neuausbreitung des Coronavirus gehemmt werden. In Norwegen müssen Reisende in Quarantäne, wenn sie aus Ländern mit mehr als 20 bestätigten Covid-19-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen zwei Wochen kommen. Auch Norweger sollen daheim bleiben Vorher im August hatte Norwegen davon abgesehen, weitere Corona-Beschränkungen im Land selbst zu lockern oder aufzuheben. Die Norweger wurden angehalten, nicht ins Ausland zu reisen. Von der adaptierten Quarantäne-Regelung sind ab Samstag dann insgesamt zwei Dutzend europäische Staaten betroffen, darunter bereits jetzt schon auch Frankreich, Spanien, Polen und die Schweiz. In der vorigen Woche verzeichnete Norwegen 366 Neuinfektionen, die höchste Zahl innerhalb von sieben Tag seit April. Der Höchststand waren laut dem Norwegischen Institut für öffentliche Gesundheit 1.733 neue Fälle in einer Woche. Das war Ende März. Norwegen gehört nicht der EU, aber dem an sich grenzkontrollfreien Schengen-Raum an. Die Regierung in Oslo hatte in einer frühen Phase sehr restriktive Einreisebestimmungen verhängt. Norwegen gehörte damit zu den Staaten in Europa mit den strengsten Regelungen beim Grenzübertritt. Von Juni an gab es aber schrittweise Lockerungen, so dass Österreicher zwischenzeitlich ohne Beschränkungen nach Norwegen einreisen konnten.

Österreicher müssen ab Samstag in Norwegen in Quarantäne

Gerhard Kroiß (Vizebürgermeister) im Talk.

Nach der Anordnung der Schließung von Kur- und Reha-Zentren wegen der Coronavirus-Pandemie werden viele Einrichtungen derzeit umfunktioniert. Um die Krankenhäuser zu entlasten, entstehen einige “Notspitäler”. Noch kaum Ergebnisse gibt es in der Frage, welche Häuser bei Ausfällen in der 24-Stunden-Betreuung als temporäre Pflegeheime einspringen könnten. Die Gespräche seien noch am Laufen.

Reha-Kliniken werden Notspitäler

“Harry-Potter”-Autorin J.K. Rowling ist nach eigenen Worten in der Vergangenheit in einer Beziehung misshandelt und sexuell missbraucht worden. In einem Blog-Beitrag schrieb die gefeierte Bestseller-Autorin am Mittwoch, sie gebe diese Informationen preis, um ihre umstrittenen Kommentare zu Transgender-Frauen zu erklären. “Es ist nicht einfach, diesen Artikel zu schreiben”, heißt es in einem langen Essay Rowlings über Geschlechteridentität und ihre eigene schwierige Vergangenheit. “Ich stehe nun seit mehr als 20 Jahren in der Öffentlichkeit und habe nie öffentlich darüber gesprochen, dass ich eine Überlebende von häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch bin”. Sie schäme sich nicht für das, was ihr passiert sei, doch sei es “traumatisch, sich daran zu erinnern”. Rowling betonte, sie sei “kein Opfer”, sondern “eine Überlebende”. Kontroverse auf Twitter Rowling hatte in den vergangenen Tagen für Wirbel gesorgt, nachdem sie sich mit einem Tweet über die Formulierung “Menschen, die menstruieren” lustig gemacht hatte. “Ich bin sicher, es gab mal ein Wort für solche Leute”, schrieb sie in Anspielung auf Frauen. “Harry-Potter”-Star Daniel Radcliffe sah sich daraufhin veranlasst, sich bei Transgender-Frauen zu entschuldigen, die sich von Rowlings Tweet möglicherweise angegriffen fühlten. Rowling war zuvor bereits Transfeindlichkeit vorgeworfen worden. Sie habe nun auf ihre eigene Vergangenheit verwiesen, um zu zeigen, dass sie “wie jeder andere Mensch auf diesem Planeten eine komplexe Vorgeschichte habe, die meine Ängste, meine Interessen und meine Meinung geformt hat”, schrieb Rowling. Wegen ihrer eigenen Schwierigkeiten mit der Geschlechtsidentität als junge Frau habe sie viele Jahre über Transthemen nachgedacht und selbst mit der Identität einer Frau gehadert.

J.K. Rowling: "Bin eine Überlebende sexueller Gewalt"