Covid-19 Infizierte in OÖ Stand 8:00

Merken
Covid-19 Infizierte in OÖ Stand 8:00
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Olympischen Sommerspiele in Tokio werden nicht mehr in diesem Jahr staffinden, sondern auf 2021 verschoben. IOC-Präsident Thomas Bach habe dem bereits zugestimmt.

Die Olympischen Spiele in Japan werden auf 2021 verschoben

Die Behörden in Tschechien haben für die Hauptstadt Prag die Corona-Warnstufe Gelb ausgegeben. “Die Situation in Prag verschlechtert sich, das ist einfach eine objektive Tatsache”, sagte Gesundheitsminister Adam Vojtech am Freitag. Auf dem internationalen Vaclav-Havel-Flughafen gilt nun eine Maskenpflicht. In den Schulen der Hauptstadt wird das Tragen eines Mundschutzes empfohlen. Die Corona-Ampe” zeigt, wie sich die Infektionszahlen auf regionaler Ebene entwickeln. Die Warnstufe Gelb bedeutet eine “beginnende Übertragung innerhalb der Gemeinschaft”. Bereits zuvor war beschlossen worden, dass zum 1. September in Tschechien landesweit wieder eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln eingeführt wird. Bis Freitagmittag waren 23.300 bestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet, darunter knapp 5.700 aktive Fälle. 418 Menschen starben in Verbindung mit der Erkrankung Covid-19. Unterdessen kündigte nach Norwegen und Slowenien auch Großbritannien an, dass sich Reisende und Rückkehrer aus Tschechien ab Samstag einer – in diesem Fall zweiwöchigen – Quarantäne unterziehen müssen.

Tschechien stellt Corona-Ampel für Prag auf Gelb

Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) hat die harte Haltung der österreichischen Bundesregierung im Streit um den EU-Wiederaufbauplan bekräftigt. Sie forderte in einem Interview mit den “Salzburger Nachrichten” vom Mittwoch erneut, dass Krisengelder in Form von rückzahlbaren Krediten – und nicht als Zuschüsse – vergeben werden. “Es soll jenen, die am härtesten getroffen sind, am meisten geholfen werden. Aber klar ist auch: Geld, das jetzt nach Italien, Spanien oder Frankreich fließt, muss dafür verwendet werden, um aus der Krise herauszukommen. Und es muss zurückgezahlt werden”, sagte Edtstadler in dem Interview.

Edtstadler: Geld muss zurückgezahlt werden

Rund eine Woche nach dem Launch der “Stopp Corona”-App des Roten Kreuzes ist diese bis Donnerstagnachmittag bereits von über 140.000 Personen heruntergeladen worden. Die App dient als eine Art Kontakttagebuch via Smartphone. Durch die App werden persönliche Begegnungen mit einem “digitalen Händeschütteln” pseudonymisiert gespeichert. Sobald eine der Kontaktpersonen der letzten 48 Stunden Verdachtsfall ist, wird der User informiert und gebeten, sich in häusliche Isolation zu begeben. So sollen mögliche Infektionsketten unterbrochen werden.

140.000 Personen haben "Stopp Corona"-App

3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen – Jan Frodeno kommt derzeit gehörig ins Schwitzen. Der Deutsche absolviert in diesen Stunden in den eigenen vier Wänden einen Ironman

Ein Triathlon in den eigenen vier Wänden

Mehrere Brände beschäftigten am Silvesterabend die Feuerwehr in Wels-Lichtenegg. Im Siedlungsgebiet Noitzmühle brannten zwei Müllinseln sowie zwei Abfallbehälter.

Brände: Müllinsel und Abfallcontainer in Wels-Lichtenegg in Brand gesteckt