Damhirschkuh im Tiergarten Wels von unbekanntem Täter erstochen

Merken
Dammhirschkuh im Tiergarten Wels von unbekanntem Täter erstochen

Wels. Im Tiergarten Wels hat ein unbekannter Täter ende Oktober eine Damhirschkuh mit einem spitzen Gegenstand tödlich verletzt. Angezeigt wurde der Vorfall laut Polizei erst jetzt.

“Ein bisher unbekannter Täter überkletterte in der Nacht zum 31. Oktober 2021 den ca. zwei Meter hohen Zaun des Tiergarten Wels und tötete mit einem spitzen Gegenstand eine Damhirschkuh. Das Tier erlitt eine Verletzung im Brustkorb hinter dem Schulterblatt, bei der beide Lungenflügel durchstochen wurden. Es verendete qualvoll. Der Sachverhalt wurde erst jetzt der Polizei angezeigt”, berichtet die Polizei.

Die Polizei ersucht Zeugen, sich bei der Polizei Wels unter der Telefonnummer +43(0)59133 4191 zu melden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden Dienstagnachmittag zu einem Überflutungseinsatz bei einem Einfamilienhaus in Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Überflutungseinsatz in Weißkirchen an der Traun stellte sich als Wasserschaden nach Rohrbruch heraus

Ein Kabelbrand auf einer Baustelle eines Einfamilienwohnhauses in Wels-Pernau hat Freitagnachmittag zu einem Einsatz von Feuerwehr und Energieversorgungsunternehmen geführt.

Feuerwehr und Energieversorgungsunternehmen bei Kabelbrand in Wels-Pernau im Einsatz

Der Landschaftsmythologe und Buchautor Maxim Niederhauser recherchiert seit über sechs Jahren in den grenzwissenschaftlichen Bereichen der Heimat- und Geschichtsforschung. Mit seinen Romanen und Sachbüchern erlangte der Welser Schriftsteller unter dem Pseudonym „Marcus E. Levski“ mittlerweile europaweite Bekanntheit. Anlässlich der Buchveröffentlichung überreichte der Autor dem ehrenamtlichen Marchtrenker Kulturarbeiter Bernhard Stegh ein druckfrisches Werk als Dankeschön für die Unterstützung und Zusammenarbeit.

Mythen und Legenden rund um Marchtrenk auf der Spur

Ein Fahrzeuglenker hat Freitagnachmittag auf der Thalheimer Straße aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein E-Auto verloren und krachte gegen das Steuerungshäuschen eines Bahnübergangs der Almtalbahn.

Auto kracht bei Unfall in Thalheim bei Wels gegen Steuerungshäuschen eines Bahnübergangs

Für erhebliche Behinderungen im dichten Nachmittags- beziehungsweise Abendverkehr sorgte Mittwochnachmittag ein Auffahrunfall auf der Wiener Straße bei Gunskirchen (Bezirk Wels-Land).

Stau nach Auffahrunfall im dichten Nachmittagsverkehr auf der Wiener Straße bei Gunskirchen

Die Feuerwehr stand am Montag in den frühen Morgenstunden auf einem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Wels-Schafwiesen im Einsatz.

Auto steckte auf Parkplatz eines Einkaufszentrums in Wels-Schafwiesen im Regenwassersickerstreifen