Was in Wels jetzt geschlossen wird

Merken
DAS ist in Wels während dem Lockdown erlaubt, DAS nicht:
Update aus dem Krisenstab – DAS wird ab dem 3. November geschlossen oder abgesagt:
⛔️ Im Stadttheater und in der Stadthalle finden keine Veranstaltungen statt 💃
⛔️ Kurse und Vorträge der städtischen Volkshochschule sind abgesagt 📖
⛔️ Stadtmuseen Burg und Minoriten sowie das Medien Kultur Haus sind geschlossen 🏺
⛔️ Welios ist geschlossen 🔬
⛔️ Wissensbus stellt den Betrieb ein 🚌
⛔️ Welldorado Hallenbad und Sauna sind geschlossen 👙
⛔️ Welldorado-Colleg am 4. November findet nicht statt
⛔️ Eishalle ist geschlossen und die Eislaufkurse fallen aus ⛸
⛔️ Jugendtreffs sind geschlossen 👫
⛔️ Skaterhalle ist geschlossen 🛹
⛔️ Tiergarten ist geschlossen 🐒
Was bleibt offen oder kann stattfinden?
✅ Alle öffentlichen Amtsgebäude während der Öffnungszeiten 🏦
✅ öffentliche Grünanlagen und Parks sowie der Stadtfriedhof 🌳
✅ Tierheim Arche Wels 🐶
✅ Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen 🧒
✅ städtische Pflichtschulen 🎒
✅ Sportanlage Mauth für Hobby-Sportler 👟
✅ Wochenmarkt sowie alle weiteren Märkte (pro Besucher gilt die 10 m²-Regelung, keine Konsumation vor Ort) 🛍
✅ Stadtbücherei (zum Ausleihen von Büchern und Medien) 📚
▶️ Alle weiteren Informationen und regelmäßige Updates findet ihr außerdem unter www.wels.at/coronavirus
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Othmar Kraml (Leiter AMS Wels) im Talk.

„Die Arbeitslosigkeit ist im September weiter gesunken und wir haben nach wie vor einen guten Stellenzugang. Der soll uns bei unseren Vermittlungsaktivitäten helfen“, resümiert Othmar Kraml, Leiter des AMS Wels. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit verläuft für Wels Stadt und Land Ende September nicht mehr so stark wie in der ersten Jahreshälfte, beträgt aber doch 2,5 Prozent und liegt damit aber deutlich über dem Landeswert von 1,4 Prozent. Insgesamt geht die Zahl der Arbeitsuchenden (3.833) mit einem Minus von 98 im Vergleich zum Vorjahr zurück.

Entspannung am Arbeitsmarkt

Mit dem ÖBB-Sommerticket konnten junge Menschen kreuz und quer durch Österreich reisen – einen ganzen Sommer lang. Seit letztem Jahr wurde die Gültigkeit des Tickets jedoch auf einen Monat beschränkt, was einem erheblichen Preisanstieg gleichkommt. Bernhard Stegh und Christoph Kaspar vom Verein „Junge Generation Marchtrenk“, der sich in der Stadtgemeinde für offene Jugendarbeit und für die Förderung von Jugendaktivitäten einsetzt, stehen dieser Preisentwicklung skeptisch gegenüber.

Förderung von Jugendmobilität in den Sommermonaten

Die Regierung hat besonders exponierte Berufsgruppen erstmals schwerpunktmäßig testen lassen. In der Testreihe wurden repräsentative Samples von insgesamt etwa 1.500 Personen gewonnen, teilte das Gesundheitsministerium mit. Mittels PCR-Tests will man vor allem dem Anteil der “asymptomatisch” Infizierten bei Supermarkt-Mitarbeitern, Ärzten und Gesundheits- und Pflegepersonal auf die Spur kommen.

1.500 Personen in Schlüsselberufen gezielt getestet

Der britische Premierminister Boris Johnson hat mit der Veröffentlichung von Details einer Kabinettssitzung Sicherheitsbedenken ausgelöst. Johnson postete am Dienstag auf Twitter den Screenshot einer Videokonferenz seiner Minister und Berater. Dabei waren etliche Details wie die Identifikationsnummer der Konferenz und die Anmeldenamen mehrerer Teilnehmer zu sehen. Die britische Regierung tagte mit der Videokonferenzsoftware Zoom, auf die auch viele Unternehmen und Privatpersonen zurückgreifen. Das britische Verteidigungsministerium hat die Nutzung der Software wegen Sicherheitsbedenken kürzlich bis auf Weiteres für seine Mitarbeiter verboten.

Der Premier, das Sicherheitsrisiko

In der ersten Woche erwarte ihn ein intensiver Kurs unter anderem mit Aspekten wie Löschen, Atemschutz, spezielle Chemie und Hilfe bei Unfällen, schrieb der Sänger und frühere “Deutschland sucht den Superstar”-Teilnehmer in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram.  Es gebe nichts Schöneres, als Menschen helfen zu können – “egal in welcher Situation sie stecken”, so Heindle. Dazu postete er ein Foto von sich in Feuerwehrmontur. Der gebürtige Münchner Heindle ist der Liebe wegen in die Schweiz gezogen. Zuvor hatten mehrere Medien über die neue Karriere des Sängers berichtet.

Sänger Joey Heindle wird Feuerwehrmann in der Schweiz