Das Lied von der Glocke - Friedrich Schiller

Merken

Liebe TheaterfreundInnen des Theaters Vogelweide!

Wir sind wieder da!

Einige von unseren aktiven Mitgliedern wirken im November bei der Eröffnung des Stadttheater’s Wels mit. Daher hat sich unser Regisseur Franz Strasser ein Schmankerl für Euch und uns überlegt:

Wir spielen für Euch eine Szenische Performance des Stückes:

“Das Lied von der Glocke” von Friedrich Schiller.

Der Kartenvorverkauf (Einheitspreis 12,00 Euro) ist eröffnet:

Per E-Mail: reservierung@theater-vogelweide.at oder
Per Telefon: +43(0) 676/90 68 803

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Unser heutiger Tipp für eure Mittagspause: Verweile im Innenhof des Kornspeichers Früher lebten die reichen Welser Kaufläute in ihren repräsentativen Bürgerhäusern am Stadtplatz. Viele davon waren mit Arkadenhöfen Gärten oder kleinen Parks ausgestattet. So auch das Haus am Stadtplatz 46, das sogenannte “Durchhaus”. Ursprünglich war das ehemalige Lagerhaus ein Getreidespeicher. Heute befindet sich im KORNSPEICHER ein modernes Theater, welches erst in diesem Sommer umgebaut wurde und seither barrierefrei zugänglich ist. Hier finden vor allem Kabaretts Lesungen Kindertheater-Aufführungen und Musikerziehung statt.

Welser Geheimplätzchen

Wie die Zeit vergeht! Vor 10 Jahren beschlossen 16 junge MusikerInnen rund um Simone Lindinger sich der Swing-Musik zu verschreiben und fortan als Big Band die Bühnen der Welt zu erobern! Das Jubiläumskonzert findet am 19.10.2019 um 19:30 im Alten Schlachthof Wels statt.

Wösblech Deluxe

Marchtrenk und Wels ziehen an einem Strang und nun auch an einem Baum. Denn der diesjährige Maibaum am Stadtplatz kommt aus der benachbarten Stadtgemeinde. Ein Fest das Traditionen hochleben lässt. Doch die liebste Tradition ist es wohl immer noch das Schild zu stehlen.

Nach einem bunten Narrentreiben erreicht der Fasching nun seinen Höhepunkt mit dem Faschingsdienstag. Und der wird in Wels wieder so richtig gelebt. Faschingsdienstag ist ja schließlich nur einmal im Jahr.

Die Dragonerstraße wird wieder zur Kulturmeile. Dieses Mal verschönert mit Bildern von Künstler Jarek Polanski. Der sich mit Gerechtigkeit und der Rolle der Vielfalt auseinandergesetzt hat.