Das Wichtigste aus der Pressekonferenz in der Zusammenfassung:

Merken
Das Wichtigste aus der Pressekonferenz in der Zusammenfassung:
  • Kleine Geschäfte sollen mit 14. April öffnen (nur jene mit bis zu 400 Quadratmetern, sowie Bau- und Gartenmärkte)
  • Größere Geschäfte eröffnen mit Mai
  • Matura findet unter Vorkehrungen statt, Schulen bis Mitte Mai zu
  • Maskenpflicht bald auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Keine Veranstaltungen bis Juli
  • Ausgangsbeschränkung bis Ende April
  • Restaurants, Hotels und Schulen werden – Stand jetzt – bis Mitte Mai im wesentlichen geschlossen bleiben
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

cloudtech.at hat eine App erstellt, die es HelferInnen und Hilfesuchenden erleichtert, zueinander zu finden. Für Menschen ohne Internet besteht die Möglichkeit der Eingabe durch die Gemeinde oder Koordinationsstellen. HelferInnen in der Nähe werden so auf hilfsbedürftige Personen aufmerksam und können diese kontaktieren. Außerdem listet die App Dienstleister in der Umgebung, wie zum Beispiel Ärzte, Supermärkte, Beratungsstellen u.v.m.

Neue App für Nachbarschaftshilfe

Als Ersatz für das coronabedingt abgesagte Heavy-Metal-Festival in Wacken (Deutschland) planen die Veranstalter ein Online-Event. “Das gesamte Team hat in den letzten Wochen und Monaten mit viel Ehrgeiz und Motivation an der Umsetzung des neuen Konzepts zu Wacken World Wide gearbeitet, um ein beispielloses Gesamtpaket auf die Beine zu stellen”, sagte Mitbegründer Thomas Jensen am Donnerstag. Das Digitalfestival findet demnach vom 29. Juli bis 1. August statt. Es soll dann kostenlos auf der Webseite wacken-world-wide.com sowie bei MagentaMusik 360 und auf MagentaTV zu sehen sein. Geplant sind Konzerte unter anderem von Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator und Beyond The Black. “Nach der pandemiebedingten Absage der diesjährigen Festivalsaison ist das neue Format ein Lichtblick, der uns erlaubt, gemeinsam mit unseren treuen Fans, Partnern und Künstlern in noch nie da gewesener Form zu feiern”, sagte Festival-Mitbegründer Holger Hübner. Nach Veranstalterangaben werden die Musiker bei dem Festival live spielen. Sie sollen in Echtzeit mit präzisem Kamera-Tracking abgefilmt und direkt in ein virtuelles Set integriert werden. Die Fans sollen dabei nicht nur Zuschauer sein, sondern sollen durch Mitmachprogramme und Interaktionen eingebunden werden.

Headbangen am Computer: Wacken-Metal-Festival als Livestream

Klaus Schinninger (Parteiobmann SPÖ Wels) im Talk.

Die National Hockey League (NHL) hat am Montagabend ihren Plan für die Fortsetzung der Saison konkretisiert und eine vorläufige Einigung auf einen Rahmenkollektivvertrag (Collective Bargaining Agreement/CBA) bekanntgegeben. Demnach soll die Saison der nordamerikanischen Eishockey-Liga nach der Corona-Unterbrechung am 1. August mit den erweiterten Play-offs fortgesetzt werden. Die Abmachung für den Tarifvertrag sowie die Absprachen für die Abläufe der Saisonfortsetzung müssen von den Gremien und Spielern noch in Abstimmungen angenommen werden. Die Saison war am 12. März unterbrochen worden, die restlichen Spiele des Grunddurchgangs gestrichen und festgelegt worden, dass die Saison mit einem Play-off mit 24 Mannschaften (statt bisher 16) fortgeführt werden soll. Gespielt wird in zwei noch nicht bekannt gegebenen Städten (Hub-Cities), eine für die Eastern und eine für die Western Conference. Seit 8. Juni dürfen die Teams beschränkt und auf freiwilliger Basis unter strengen Auflagen trainieren, nun soll am 13. Juli Phase 3 des “Return to Play”-Programms startet. Dann können die 24 Teams, die im Play-off um den Stanley Cup spielen, mit dem Mannschaftstraining beginnen. Am 26. Juli erfolgt dann die Anreise in die Hub-Cities. Betroffen davon sind auch die beiden Villacher Stürmer Michael Raffl (Philadelphia Flyers) und Michael Grabner (Arizona Coyotes). Jedes Team darf an Spielern, Betreuern und Funktionären maximal 52 Personen umfassen. Diese müssen sich 48 Stunden vor dem Beginn des Mannschaftstrainings und dann täglich auf Corona testen lassen. Während des Finalturniers bekommen die Spieler Einzelzimmer, jedes Team hat im Hotel eine eigene Etage zur Verfügung. Die Spieler müssen während des Aufenthalts Mund-Nasen-Schutz tragen, Familienbesuch ist erst ab dem Conference-Finale erlaubt. Sollte ein Spieler positiv getestet werden, muss er sich in Quarantäne begeben. Der Club darf den Namen erst nach Rücksprache mit der NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA bekanntgegeben. Beim Rahmenkollektivvertrag wurden keine Details veröffentlicht. Der Vertrag soll bis September 2026 laufen, ob die NHL für eine Olympia-Teilnahme eine Pause einlegt, ist nicht bekannt.

NHL will Saison am 1. August fortsetzen

Erstmals seit Beginn der Coronavirus-Pandemie hat es in Österreich mehr als 100 Tote binnen 24 Stunden gegeben, insgesamt stieg die Zahl der Todesopfer auf mehr als 2.000. Seit Dienstagvormittag starben 109 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Infektion. Somit gibt es in Österreich bereits 2.054 Tote. Am Mittwoch wurden 7.091 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Patienten in Spitälern steigt weiter, geht aus den Zahlen von Innen-und Gesundheitsministerium hervor. Im Schnitt kamen in der vergangenen Woche jeden Tag 7.044 Neuinfektionen hinzu. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner betrug am Mittwoch 554.682 Covid-19-Erkankte benötigten am Mittwoch intensivmedizinische Versorgung – 24 mehr als am Dienstag. Insgesamt mussten bereits 4.592 Menschen im Krankenhaus behandelt werden – 67 mehr als am Vortag. Insgesamt waren am Mittwoch österreichweit 76.896 Menschen bestätigt aktiv infiziert. Seit Beginn der Pandemie wurden 221.688 Menschen positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 142.738 gelten als genesen.

Erstmals über 100 Tote binnen 24 Stunden

In Sipbachzell (Bezirk Wels-Land) ist Donnerstagabend ein Autolenker mit einem PKW gegen einen Baum gekracht.

Auto bei Unfall in Sipbachzell gegen Baum gekracht