Debütanten-Ball der Tanzschule Santner

Merken

12 Wochen lang haben die Tanzschüler fleißig geprobt um heute eine grandiose Show in der Stadthalle abzuliefern.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Arnela Miskic sagt:

    👍

  2. Bernhard Humer sagt:

    👍

  3. Elke Mitterhuemer sagt:

    👍

  4. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    super

  5. Manuela Rittenschober sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Lambach (Bezirk Wels-Land) ist Sonntagnachmittag eine Person von einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt worden.

Person im Bereich einer Bahnhaltestelle in Lambach tödlich von Zug erfasst

„Obelix‘ treuer Begleiter Idefix stand bislang selten im Mittelpunkt“, teilte der Kölner Sender am Donnerstag mit. Das wolle man nun ändern. Die Serie spielt den Angaben zufolge zwei Jahre bevor Idefix auf Asterix und Obelix treffen sollte. Im Jahr 52 vor Christi kämpft er mit tierischen Freunden gegen Rom. „Der typische Humor und die bekannten Motive der Abenteuer der wagemutigen Gallier werden dabei in den 52 Episoden à 11 Minuten aufgegriffen und in die Tierwelt übertragen“, heißt es weiter in der Mitteilung. „Fans können sich zudem auf Gastauftritte bekannter Figuren aus der Comic- und Filmreihe freuen.“ Der französische Hachette-Verlag und Super RTL gehen bei dem Projekt eine Vermarktungspartnerschaft ein. Die von Autor René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo 1959 begonnene „Asterix“-Reihe ist mit mehr als 380 Millionen verkauften Exemplaren eine der erfolgreichsten Comicreihen der Welt.

Idefix bekommt eigene TV-Serie

Die erste Klappe für den TV-Film fällt kommende Woche, aber Bruno Alexander bereite sich laut RTL schon seit einigen Wochen mit Tennis-Training auf die Produktion vor. Der 22-jährige Schauspieler aus Hamburg, der in der Zeit von Beckers größten Triumphen noch gar nicht auf der Welt war, erklärt: „Natürlich kannte ich Boris Becker, denn eigentlich kennt jeder Boris Becker oder meint zumindest, ihn zu kennen.“ Als das Angebot gekommen sei, habe er aber doch erstmal recherchieren müssen: „In meiner Generation ist er nicht so gegenwärtig wie in der meiner Eltern.“ Bruno Alexander will mit seiner Darstellung „diejenigen begeistern, die mit Boris Becker groß geworden sind, und diejenigen, die ihn hauptsächlich aus den Schlagzeilen kennen, einladen, den Menschen dahinter zu entdecken“. Laut RTL soll das Biopic „die Kompromisslosigkeit des Profisports und den harten Kampf nach oben“ zeigen, es will Einblicke geben „in die Psyche und das Leben eines Sportlers, der schon in jungen Jahren zum Tennis-Idol aufsteigt“. In weiteren Rollen sind Samuel Finzi („Flemming“) als Becker-Trainer Günther Bosch und Mišel Maticevic („Oktoberfest 1900“) als Manager Ion Tiriac zu sehen. Christina Große („Tatort“) und Thomas Huber („Rohtenburg“) spielen die Eltern der Sportikone, Elvira und Karl-Heinz. Wann das Projekt mit dem Titel „Der Spieler“ zu sehen sein wird, wird erst bekanntgegeben. In dem Amazon-Prime-Video-Format „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ hatte Bruno Alexander die Rolle des Michi gespielt. Zudem hatte er Auftritte in Reihen und Serien wie „Tatort“, „Polizeiruf 110“, „Nord Nord Mord“ und „Club der roten Bänder“. Der Drehstart für die achtwöchige Produktion erfolgt in Köln. Weitere Drehtage finden an verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen sowie Bayern statt.

Bruno Alexander spielt Boris Becker

Ein Brand eines Anhängers eines Holztranstransporters führte Dienstagnachmittag zu einem Einsatz zweier Feuerwehren in Neukirchen bei Lambach (Bezirk Wels-Land).

Brand bei Anhänger eines Holztransporters in Neukirchen bei Lambach

Andrea Schlager und Nils Müller führen durch einen Abend der das Herz von Motorradfreunden höher schlagen lässt. Die Motorräder des Jahres 2020 werden prämiert und eine Biker-Burlesque-Luftartistik-Show sorgt für atemberaubende Momente.

Lange Nacht der Motoren

Zuerst als Co. Trainer von Muharem Kolakovic bzw. als 1b Trainer. Die 1b Mannschaft führte Mike, der in dieser Zeit auch noch phasenweise in der Kampfmannschaft aushalf, Punktegleich mit Buchkirchen zum Vizemeistertitel in der 1. Klasse Mitte West. In der Saison 2016/2017 löste „Mike“ in der Herbstsaison Trainer Kolakovic ab. Als beste Frühjahrsmannschaft erreichte Mike in seiner ersten KM-Trainer Saison ebenfalls noch den Vizemeistertitel. Ab da an stieg die Erwartungshaltung in Thalheim. Trainer und Verein setzten sich ganz klar das Ziel: Rückkehr in die Bezirksliga. Nach einigen Transfers und dem überraschenden Wechsel in die 1. Klasse Mitte spielte man in der Saison 2017/2018 lange um den Aufstieg mit. Nach viel Verletzungspech musste man sich letztendlich den starken Konkurrenten Asten und Oedt 1b geschlagen geben. Mit dem 3. Platz, 57 Punkten (die in anderen Ligen locker zum Aufstieg gereicht hätten) und lediglich 3 Saisonniederlagen, war es trotzdem lange Zeit eine sehr gute Saison. Mit einigen weiteren Transferaktivitäten und der Rückkehr in die 1. Klasse Mitte West führte Mike dann die Union Thalheim in der Saison 2018/2019 überlegen zum Meistertitel bzw. zum Aufstieg in die Bezirksliga. Bis zur Mitte der Herbstmeisterschaft der Saison 2019/2020 in der Bezirksliga-Süd befand man sich nach holprigem Start auch dort auf einem guten Weg. In der zweiten Saisonhälfte kam dann leider ein Einbruch und konnte man nur mehr 2 Punkte aus den letzten 6 Spielen holen. Vor allem gegen Mannschaften aus der hinteren Tabellenregion gab es ziemlich unnötige und bittere Niederlagen. Letztendlich entschied sich Mike, dem die Sportliche Leitung bis zum Schluss das Vertrauen ausgesprochen hat, vor dem letzten Heimspiel gegen Attergau zurück zu treten und den Weg für einen neuen Impuls frei zu machen. Der gesamte Vorstand, Betreuerstab sowie die Spieler bedanken sich auf diesem Wege nochmals für die über weite Strecken sehr erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir wünschen Mike, der ja nicht nur Trainer sondern auch Sektionsleiter-Stellvertreter (Mike war sich für nichts zu schade, hat bei allen Veranstaltungen immer tatkräftig mitgeholfen und auch die Mannschaft diesbezüglich vorbildlich mitgezogen) und Physiotherapeut war, für die Zukunft vor allem privat aber auch für eventuelle neue sportliche Herausforderungen alles alles Gute. Foto: Union Thalheim

Michael Zaiser tritt zurück
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner