Deka-Kürbis mal anders

Merken
Deka-Kürbis mal anders

Du willst nicht die normalen Kürbis-Gesichter als Halloween Demo vor Deinem Haus haben? Dann haben wir hier eine super Alternative.

Der Galaxy-Kürbis kann ausgehöhlt werden, muss aber nicht! Hier lässt man eher mit Farben die Sau raus. Und das ist viel einfacher, als man denkt. Du brauchst:

  • Acrylfarben: Schwarz, Lila, Dunkelblau, Weiß – eventuell Gold
  • Pinsel & alte Küchenschwämme (trocken!)
  • Fürs Aushöhlen: Messer, Löffel & eine Kerze oder LED-Lichter
  • Eventuell: Bohrer

Den Kürbis abwischen und an der Unterseite ein wenig mit dem Messer abflachen, damit er besser steht. Wer mit Lichtern arbeiten will, sollte den Kürbis gleich aushöhlen. Geheimtipp: Wer das von unten tut, hat einen viel schöneren Look und kann auch die Kerzen, beziehungsweise die Lichter, später einfacher platzieren.

 

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manfred Mayr sagt:

    Schaut guat aus

  2. Gül Togay sagt:

    👍🏼

  3. Nail Yalcin sagt:

    der is cool!

  4. Sophie Salhofer sagt:

    👍🏻👍🏻👍🏻

  5. Birgit Karlsberger sagt:

    Cool!

  6. Lisa Sittenthaler-Schiehauer sagt:

    Sehr kreativ!

  7. Jörg Panagger sagt:

    😎

  8. Fritz Karlsberger sagt:

    Wow!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wer in Spanien feiert, sollte unbedingt 12 Weintrauben dabei haben (man kann sie sich auch völlig überteuert von fliegenden Händlern in den Kneipenvierteln kaufen). Denn dort schiebt man sich zu Mitternacht zu jedem Glockenschlag eine Weintraube in den Mund. Wer sich verzählt, hat im neuen Jahr Unglück. Daher lieber nicht zu viel trinken. 😉

Silvester in Spanien

Maturaball Brucknergymnasium Wels 📍 S A V E T H E D A T E!

How I Met My Classmates

Lebkuchenherzen mit Anti-Sprüchen wie „I mog di ned“ oder „Depp“ sind der absolute Renner auf der Wiesen 2019. Alleine vergangene Woche produzierte die Keksliebe Manufaktur 800 Herz mir der Aufschrift „Depp“.

„I mog di ned“

Seit wenigen Wochen läuft die ORF-Serie „Vier Frauen und ein Todesfall“ wieder. In der aktuellen Folge vom 15.10.2019 ermittelt Adele Neuhauser alias „Juli Zierbner“ in einem Bücherbus. Aber nicht in irgendeinem sondern dem aus Wels.

Adele Neuhauser im welser Bücherbus

Ja wenn sich Erdbeeren, Einhörner, Prinzessinnen, Minions und Cowboys in Wels herumtreiben, kann das nur eines bedeuten. Es ist wieder Fasching. Gefeiert wurde mit Tanz, Krapfen und sogar einem Zauberer beim Kinderfasching in der Stadthalle. Und der hat übrigens auch für Erwachsene so einiges zu bieten. Aber sehen Sie selbst.

Im Rahmen der Vernissage „FH Oberösterreich goes Art & Music“ zeigte sich die Fakultät für Technik und angewandte Naturwissenschaften in der Stelzhamerstrasse von ihrer künstlerischen Seite.

FH Oberösterreich goes Art & Music