Der Herbst im Museum Angerlehner

Merken
Der Herbst im Museum Angerlehner

Langeweile in den Herbstferien? – Nicht im Museum Angerlehner!

Wir haben für euch eine kleine Workshop-Reihe konzipiert, die sich um die Themen “Abstraktion” und “Figuration” dreht.

An drei Vormittagen widmen wir uns auf spielerischer und abwechslungsreicher Art und Weise diesen zwei wichtigen Begriffen in der Kunst. Anhand der aktuellen
Ausstellungen erlernen was es heißt abstrakt oder figurativ zu malen.

Die Workshops sind als 3-Tages-Kurs konzipiert und aufgebaut, es können aber auch nur einzelne Tage besucht werden.

Mehr Infos findet ihr hier bei den Veranstaltungen oder auf unserer Homepage:

https://www.museum-angerlehner.at/kunstve…/kinder–familie

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wels ehrt Kaiser Maximilian I. im Gedenkjahr zum 500. Todesjahr des letzten Ritters. Den Auftakt dazu bildet ein ganz besonderes Konzert – wird doch das wohl bekannteste Requiem unserer Zeit dargeboten. Über 100 Musiker wagen sich an das Mozartrequiem. Ein Stück, das von Schülern Mozarts fertig geschrieben wurde, da er vor Fertigstellung verstorben ist. Aufgeführt von der Schubertiade in der Kirche Heilige Familie, einem passenden Ambiente.

Die Hexe Ratsch ist wütend auf ihren Hexenbesen. Erst gestern ist sie in die große Knorreiche am Kruckerbrettl gekracht. Der Riese Muxelmil hat einen genialen Plan, er will einen neuen Besen für sie machen, er ist nämlich verliebt in die Hexe. Und sein Freund, der Zwerg Zatsch hilft ihm natürlich dabei. Ab da überstürzen sich die Ereignisse und kein Buchstabe bleibt auf dem Anderen –steckt da etwa der finstergrimmige Zauberer Quasselhass dahinter? Und gelingt es mit Hilfe der Kinder die Buchstaben der Suchstabenbuppe auszulöffeln –äh –zurück zu zaubern? Der Steyrer Musiker, Autor und Kinderliedermacher Gebhard Alber hatmit Zwerg Zatsch, der Hexe Ratsch und dem Riesen Muxelmil drei Märchenfiguren geschaffen, deren Erlebnisse und Lieder treue Begleiter vieler Kinder geworden sind. Die Mitmachstücke sind geprägt von Freundschaft, Abenteuerlust, Musik und Spaß. Der Wortwitzbringt nicht nur die Kinder zum Lachen, sondern entlockt auch den Erwachsenen oftmals mehr als ein Schmunzeln. Zatsch, Ratsch und Muxelmil -die drei Helden aus dem Ennstal garantieren ein Stunde Unterhaltung für die ganze Familie! Und für zu Hause gibt es mittlerweile 8 CDs und ein Kinderbuch. Zwerg Zatsch: Gebhard Alber Hexe Ratsch: Silvia Edelsbacher Riese Muxelmil: Manfred Seifriedsberger

EVENT-TIPP
Merken

Bunte Brise

zum Beitrag

Im Gemeindeamt Buchkirchen kannst Du bis 31.Oktober zu Amtszeiten, Malerei der preisgekrönten Künstlerin Gertrude Kiefer begutachten.

Kunst und Kulinarik am Gemeindeamt

9700 Kilometer trennen die beiden Städte Wels und Chichigalpa. Die eine im Herzen von Oberösterreich, die andere im Westen von Nicaragua, in Zentralamerika. Und dennoch verbindet die beiden ein besonderes Band. Seit über 30 Jahren gibt es eine Städtepartnerschaft, die jetzt erneuert wurde.

Im Medienkultur wird es wieder groovy – denn das MKH Chorprojekt formiert sich neu! Gesungen werden Gospel- und Popsongs. Besonders willkommen sind dabei jene, die denken sie können NICHT singen. Aber alle anderen sind natürlich auch herzlich willkommen!

MKH-Chor: Ich-kann-nicht-singen-Chor

Im Alten Schlachthof Wels wieder wieder zwei Tage lang gefeiert! 2 Tage – 20 Bands.

SBÄM Fest Fall Edition