Der letzte Wunschstern wurde gezogen

Merken
Der letzte Wunschstern wurde gezogen

Der kleine Alexander und die kleine Anna-Maria haben sich schon sehnsüchtig einen Tag mit einem Tierpfleger im Zoo und Aquazoo Schmiding gewünscht. Mit dem Welser Wunschstern wird dieser Traum nun erfüllt 😃

Wir wünschen euch einen wunderschönen und unvergesslichen Tag!

Übrigens: Es gibt Giraffen und Nashorn Babys 🙂
Der Zoo hat für euch auch jetzt zu Weihnachten geöffnet 🙂

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Fritz Karlsberger sagt:

    Nachahmenswert!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Zwei Feuerwehren standen Sonntagnachmittag bei einem Brand in der Garage eines Wohnhauses in Pennewang (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Garagenbrand in Pennewang erfordert Einsatz von zwei Feuerwehren

Auch in diesem Jahr erfreut sich die Minigolfanlage im Freizeitzentrum Marchtrenk großer Beliebtheit. Vor allem in Zeiten, in welchen Outdoor-Aktivitäten besonderen Stellenwert genießen, steigt die Zahl an spielfreudigen Besuchern am Minigolfplatz, der mit seinen 18 Bahnen Freizeitspaß in ruhiger Umgebung für die ganze Familie bietet.

Minigolf in Marchtrenk sehr beliebt

Bäume leisten vor allem in einer Stadt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur natürlichen Kühlung. 👍💚 Seit mehreren Jahren pflanzt unsere Stadtgärtnerei ausschließlich “klimafitte” Arten wie Linden, Ahorne und Birken. Das Ziel 🎯ist es den Welser Baumbestand langfristig klimafit zu machen. 🌳🌦🍃🌞🌲 ℹ️ TIPP: Habt ihr gewusst, dass es einen Überblick über alle im Eigentum der Stadt Wels befindlichen Bäume gibt? In unserem Baumkataster im digitalen Stadtplan seht ihr jeden einzelnen Baum inkl. Zusatzinformationen 👉 wels.map2web.eu > Inhaltsverzeichnis > Energie und Umwelt > Baumkataster

Dr. Andreas Rabl (Bürgermeister Wels) im Talk.

In Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land) standen Freitagvormittag zwei Feuerwehren bei einer Rettung eines Pferdes aus einem Straßengraben im Einsatz.

Pferd in Pichl bei Wels durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Straßengraben gerettet

Sieben von zehn Welser Kindergartenkindern haben Probleme mit der deutschen Sprache. Elf der zwölf städtischen Betreuungseinrichtungen gelten als Hot-Spot Kindergärten, einige davon mit einem Anteil von 98 Prozent an Kindern mit Sprachförderbedarf. Seit dem Jahr 2016 werden diese in Wels bereits ab dem dritten Lebensjahr gezielt gefördert. Jetzt hat man das Modell evaluieren lassen.