Derzeit unter 1.350 Österreicher erkrankt

Merken
Derzeit unter 1.350 Österreicher erkrankt

In Österreich sind derzeit unter 1.400 Menschen am Coronavirus erkrankt. Gemäß Zahlen aus dem Innenministerium vom Freitagvormittag (9.30 Uhr) liegt die Zahl der aktiv mit dem Virus Erkrankten bei derzeit 1.324 Österreichern. Dies waren 121 weniger als am Vortag. Die Anzahl an Neuinfizierten blieb mit österreichweit 22 gering.

Gemäß den Daten aus dem Gesundheitsministerium sind aktuell nur noch 1.225 Menschen in Österreich am Coronavirus erkrankt. 13.836 jener nunmehr 15.675 bestätigten Fälle sind mittlerweile wieder genesen, gab das Ministerium bekannt. 339 Personen waren Freitagvormittag hospitalisiert, davon befanden sich 81 auf Intensivstationen. Dies waren elf weniger als am Donnerstag.

614 mit oder an Covid-19 verstorbene Menschen gibt es mittlerweile zu beklagen. Drei neue Todesfälle gab es in Wien, je einen in der Steiermark und Tirol. Aus der Bundeshauptstadt wurden mittlerweile in Summe 141 Corona-Tote gemeldet, die Steiermark hat 135, Tirol 107 Opfer zu beklagen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Steinhaus (Bezirk Wels-Land) ist es Freitagmittag zu einer Expolsion in einer Wohnung gekommen. Verletzt wurde ersten Informationen zufolge offenbar glücklicherweise niemand.

Explosion und Brand einer Wohnung in Steinhaus

Das Klinikum Wels-Grieskirchen beteiligt sich an der weltweiten Kampagne „Orange the world“ und setzt ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Ein Thema, das die Opferschutzgruppe des Hauses ganzjährig begleitet. Wir freuen uns über die erfolgreiche Spendenaktion der drei Welser Service Clubs, aus der ein künstlerisches „MUT-Objekt“ entstanden ist – ein orangefarbener Kreis, der nun im Klinikum zusätzlich auf die Opferschutzgruppe aufmerksam macht.

Orange the World: MUT-Objekt im Klinikum Wels-Grieskirchen

Ein wichtiger Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump hat sich für Entschädigungszahlungen Chinas an die USA wegen der Ausbreitung des Coronavirus ausgesprochen. “Ich bin der festen Überzeugung – und ich denke, das amerikanische Volk ist der festen Überzeugung -, dass China diesem Land Billionen Dollar an Schaden zugefügt hat und dass es irgendeine Form von Entschädigungszahlungen geben sollte“, sagte Trumps Handelsberater Peter Navarro am Montag dem Sender Fox News. Er kritisierte: “Die Kommunistische Partei Chinas hat ein Virus auf die Welt losgelassen, das uns innerhalb von 60 Tagen vorübergehend lahmgelegt hat.”

Trump-Berater will Schadenersatz von China

Der Wochenmarkt in der Welser Innenstadt bleibt auch weiterhin geöffnet! Jeden Mittwoch und Samstag.  

Welser Wochenmarkt

Die Gastronomiebranche in Österreich blickt gespannt den für Dienstag avisierten Rahmenbedingungen durch die Bundesregierung zur Wiederöffnung in der Coronakrise entgegen. Mitte Mai soll es bei günstiger Entwicklung der Fallzahlen losgehen. Die Hotellerie fürchtet aber, weiter vertröstet zu werden. Susanne Kraus-Winkler von der Wirtschaftskammer Österreich warnte am Sonntag eindringlich davor. “Wir haben sehr große Sorge, dass es überhaupt kein Statement oder Information zur Hotellerie geben wird. Wir brauchen aber endlich einen konkreten Zeitpunkt”, erklärte Kraus-Winkler.

Hotellerie-Branche will nicht länger zuwarten

Finnland verschärft seine Grenzregeln gegenüber den beiden Nachbarländern Schweden und Norwegen. Erlaubt ist der Übertritt an diesen Grenzen nur noch für Gütertransporte und den “notwendigen Pendelverkehr” wie etwa Ärzte und Gesundheitspersonal. Die Maßnahme soll vorerst bis 13. Mai in Kraft sein. Finnland verfolgt eine im nordeuropäischen Vergleich sehr strikte Corona-Politik. Gleichzeitig mit der Einführung der De-facto-Schließung der Außengrenze für den privaten Personenverkehr verlängerte die Regierung in Helsinki am Dienstag die bereits geltenden Reisebeschränkungen im Inland und führte eine allgemeine, 14-tägige Quarantänepflicht für alle einreisenden Personen ein. Bis Dienstag gab es in Finnland 2.308 bestätigte Corona-Fälle.

Finnland macht Grenze zu Schweden und Norwegen dicht