Die Kraft des Unterbewusstseins

Merken

95% des täglichen Lebens – unserer Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen – sind wissenschaftlich erwiesen unbewusst.

Diese Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen können wir in positver oder in negativer Weise erfahren. Je nachdem wie unser Unterbewusstsein ausgerichtet ist, werden wir die Qualität dieser Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen erleben.

In diesem Vortrag erfährst Du, wie Du die Kraft Deiner Gedanken und Deines Unterbewusstseins für ein Leben voller Glück und Lebensfreude einsetzt.

Bist Du Dir bewusst, welche Gedanken Du denkst? Welche Qualität Deine Gedanken haben? Welchen Einfluss Deine Gedanken auf Dein Leben haben?

Interessiert es Dich, wie Du die Kraft Deines Unterbewusstseins – eine der am stärksten in uns Menschen wirkenden Kräfte – in eine optimale Richtung lenken kannst? Mit welchen Techniken Du dies erreichst? Welche Faktoren dabei die wichtigste Rolle spielen?

Die Antwort auf diese Fragen sowie weitere eindrucksvolle Informationen erhältst Du im Vortrag:

“Die Kraft des Unterbewusstseins – Wie Gedanken unsere Realität erschaffen”

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 9. November feiert das neue Stück des Theaters Vogelweide Premiere! Unter Regie von Franz Strasser probt man derzeit die Bühnenadaption der TV-Erfolgsserie “Braunschlag”. Dabei geht es um eine vorgetäuschte Marienerscheinung die einem bankrotten Dorf zu Geld verhelfen soll und für jede Menge Wirbel sorgt.

Theater Vogelweide präsentiert TV-Hit

Samuel Pepys [saemuel pi’ps] war der wohl manischste Tagebuchschreiber der Geschichte. Und nun kommt er am 10.Jänner um  20:00 in den Alten Schlachthof Wels. Zehn Jahre (1660-1669) schrieb der Beamte des Londoner Flottenamtes täglich stundenlang an seinem monströsen, geheimen Tagebuch, das am Ende 4000 Seiten stark war. Er platzt vor Mitteilungssucht – alles, wirklich alles wird verzeichnet: Das Nüsse Sammeln im Wald, die Prügelstrafe für stetig wechselnde Dienstmädchen, ein Perückenkauf, Theaterbesuche, Saufgelage, politische Geschehnisse und erotische Abenteuer unter‘m oder auf dem Wirtshaustisch („Gott verzeih‘s…“). Verdauungsfragen werden genauso ausführlich thematisiert wie die gepuderten Nasen der Mätressen des Königs. Christoph Grissemann gibt an diesem Abend Samuel Pepys. Mit im Boot: Der Welser Komponist und Musiker Manfred Engelmayr („Bulbul“), ein Künstler, dem man nachsagt, selbst auf fünf Spaghetti (gekocht) noch tadellos Harfe spielen zu können. 1.3.1662. Mit meiner Frau in „Romeo und Julia“. Das schlechteste Stück, das ich je gesehen habe. Dazu schauderhaft gespielt. Habe beschlossen, nie wieder in eine Premiere zu gehen, weil die Schauspieler dauernd ihren Text vergessen.

Die Samuel Pepys Show

Das Maximilian-Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Begeben Sie sich im Stadtmuseum Wels auf eine künstlerische Spurensuche zwischen Geschichte und Gedächtnis.

Kaiser Maximilian der letzte Ritter

Der Wiener Künstler Hannes Mlenek ist derzeit im Museum Angerlehner zu sehen.

Sie ist in Wels geboren und zur Schule gegangen und hat sich international einen Namen als Musikerin gemacht. Sie hat eine unverkennbare Stimme und damit interpretiert sie klassische Stück wie zB Schubert Winterreise neu. Für den Auftritt in ihrer Heimatstadt Wels hat Lia Pale ihr brandneues Album Sing my Soul im Gepäck.

Irish Folk – Abschluss WAKS 2019