Die Kult-Girlgroup bringt ihre neue Single heraus

Merken
Die Kult-Girlgroup bringt ihre neue Single heraus

Die deutsche  Kult-Girlgroup No Angels arbeitet derzeit an einem neuen Musikvideo für ihren Hit „Daylight In Your Eyes“, der heute (12. Februar) als Single erscheint. Vier der fünf Gründungsmitglieder seien dabei, verriet Jessica Wahls im Interview mit dem Radiosender MDR Jump. Fast sieben Jahre nach ihrer zweiten Auflösung treffen somit Nadja Benaissa, Lucy Diakovska, Sandy Mölling und Jessica Wahlswieder aufeinander. Lediglich Vanessa Petruo ist nicht dabei. Sie hat sich schon länger komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

„Wir sind jetzt alle in Deutschland. Lucy und Sandy noch in Quarantäne, damit alles coronakonform ist. Denn wir werden uns garantiert in die Arme nehmen, anders geht es gar nicht nach einer so langen Zeit“, sagte Wahls dem Radiosender. Man habe über Zoom die Choreographie geprobt, erklärte sie. „Das ist sehr witzig, weil es alles ein bisschen zeitversetzt ist. Ich mache meine Bewegung zu Ende und dann sehe ich, wie die anderen fertig werden.“

Fans der „No Angels“ haben also Grund zur Freude: Schon Mitte Jänner berichtete die „Bild“-Zeitung vom bevorstehenden Comeback  der berühmtesten Girlgroup Deutschlands. Die Musikerinnen, die 2000 aus der Castingshow „Popstars“ hervorgingen, planen demnach einen Auftritt in einer großen Fernsehshow und wollen „alle ihre bekannten Songs im aktuellen Sound neu aufnehmen“. Ihr Label BMG äußerte sich auf Nachfrage zunächst nicht dazu. Im November hatte BMG bekanntgegeben, den Song-Katalog der No Angels gekauft zu haben. Anschließend wurde die Diskographie in den Streamingdiensten Spotify, Apple Music und Co. veröffentlicht, was bei vielen Fans für Begeisterung sorgte.

Mit Songs wie „Daylight In Your Eyes“ feierten die No Angels in den Nullerjahren riesige Erfolge. Es folgten u. a. „There Must be An Angel“, „Something About Us“ und „No Angel (It’s All in Your Mind)“. Mit vier Nummer Eins-Hits, drei Nummer Eins-Alben und mehr als fünf Millionen verkauften Alben wurden die No Angels nach Angaben von BMG die erfolgreichste deutsche Girlgroup aller Zeiten. 2003 löste sich die Gruppe zunächst auf, feierte 2007 ein Comeback, bis 2014 zum zweiten Mal das Ende bekanntgegeben wurde. Ein Flop war die Teilnahme beim Eurovision Song Contest 2008 mit „Disappear“: nur der vorvorletzte Platz (14 Punkte) in Belgrad.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Über den britischen Musikstar Robbie Williams(47) soll ein Spielfilm entstehen. „Better Man“, so der nach einem Lied des Musikers gewählte Arbeitstitel, werde den Aufstieg des früheren Take-That-Sängers porträtieren, wie „deadline.com“ berichtete. Der Film werde Williams‘ „Dämonen“ erforschen, sagte Regisseur Michael Gracey („Greatest Showman“) dem Portal. Die Idee sei nach stundenlangen Gesprächen mit dem Sänger entstanden. Der biografische Film werde Williams als normalen Typen darstellen, sagte Gracey. Es sei nicht die Geschichte eines Wunderkindes oder eines musikalischen Genies. „Robbie ist dieser Jedermann, der nur große Träume hatte und ihnen gefolgt ist, und sie haben ihn an einen unglaublichen Ort gebracht.“ Daher sei die Geschichte völlig nachvollziehbar. „Er ist nicht der beste Sänger oder Tänzer und dennoch hat er es geschafft, weltweit 80 Millionen Platten zu verkaufen“, sagte Gracey. Klar ist, dass die bekanntesten Lieder von Williams zu hören sein sollen. „Wie Robbie in dem Film dargestellt wird, ist hoch geheim“, sagte Gracey. „Ich will es auf eine richtig originelle Weise tun.“ Er wolle dem Publikum das Gefühl geben, so etwas noch nie gesehen zu haben.

Spielfilm über Popstar Robbie Williams geplant

Am 22. April findet 2021 in über 175 Ländern der Tag der Erde statt. Die Idee hinter dem auch als Earth Day bezeichneten Aktionstag ist, für einen ökologischen bzw. umweltbewussten Lebensstil zu werben. Der Tag der Erde hat seinen Ursprung in einer US-amerikanischen Studentenbewegung von 1970. Seit 1990 folgten immer mehr lokale Earth Days mit individuellem Programm und Zielsetzungen rund um den Umweltschutz. Jeder Mensch ist aufgerufen seinen Umgang mit Ressourcen, sein Konsumverhalten und seine Müllproduktion kritisch zu überdenken. Der Tag der Erde bietet Anlass, um während themenbezogener Stadtfeste auf umweltschonende Produktionen hinzuweisen oder für neue Technologien zu werben. Weltweit sind zahlreiche Aktionen entstanden, die sich einzelnen Aspekten zur Erhaltung des Planeten Erde in seiner natürlichen Vielfalt zum Ziel gesetzt haben. Dazu zählen beispielsweise Projekte zum Schutz bedrohter Tierarten und deren Lebensraum. Ein Umdenken hinsichtlich der Nutzung der Erdoberfläche ist für all diese Projekte ein wichtiger Ausgangspunkt. Deutsche Schulen, Universitäten, Betriebe, Verbände und die Kirche beteiligen sich ebenfalls am Earth Day. Es werden neben der Organisation von Umweltbildungsprogrammen auch Demonstrationen ins Leben gerufen. Die evangelisch-lutherische Kirche hat den ansonsten im September stattfindenden „Tag der Schöpfung“ mit dem Tag der Erde zusammengelegt. Künstler wie Michael Jackson (Earth Song) oder John Denver (Earth Day Every Day) verarbeiteten den Tag musikalisch. Bolivien schlug 2009 den Vereinten Nationen erfolgreich den 22. April als „Internationalen Tag der Mutter Erde“ vor und griff damit eine Idee des US-Senators Wisconsin Gaylord Nelson auf, der bereits einen Umweltaktionstag initiiert hatte. Seitdem hat der Festtag unter dem vereinfachten Titel „Tag der Erde“ einen internationalen Status erlangt und soll die Weltbevölkerung zum Umdenken der Konsumgepflogenheiten bewegen. 2010 unterzeichneten Regierungsvertreter aus 47 Ländern schließlich das „Abkommen der Völker“ – eine Vereinbarung für die Zukunft, den vom Menschen verursachten Klimawandel zu stoppen.

Aufstehen mit WT1

Seit fast 30 Jahren haben sie für knackige Beats und humorvolle Reime gesorgt, nun soll es damit vorbei sein: Die deutsche Hip-Hop-Gruppe Fettes Brot, die für Hits wie „Jein“ oder „Emanuela“ verantwortlich zeichnete, löst sich auf. Das Trio, bestehend aus Dokter Renz (Martin Vandreier), König Boris (Boris Lauterbach) und Björn Beton (Björn Warns), will davor aber noch auf Abschiedstournee gehen und eine Platte mit den größten Hits veröffentlichen, hieß es am Mittwoch.

Deutsche Hip-Hop-Band Fettes Brot löst sich auf

Die HAK-Lambach lädt zum Maturaball! Am 15.November im VZ Gunskirchen.

HAKademy Wards

Mitten in der Coronakrise entlässt der Unterhaltungskonzern Walt Disney 32.000 Mitarbeiter. Betroffen seien vor allem Angestellte in den Freizeitparks, teilte das US-Unternehmen am Donnerstag mit. Das sind rund 14 Prozent der rund 223.000 Mitarbeiter, die Ende 2019 noch für den US-Konzern gearbeitet haben. Im September hatte die Firma, die Vergnügungsparks betreibt, Kinofilme produziert und Fernsehsender im Angebot hat, noch von 28.000 Entlassungen gesprochen. Zuletzt hatte nur der eigene Streamingdienst Disney+ für positive Nachrichten gesorgt. Die Entlassungen sollen in der ersten Jahreshälfte 2021 erfolgen, teilte das Unternehmen weiter mit. Seit Ausbruch der Krise schreibt Disney hohe Verluste. Zwar kann der Konzern inzwischen wieder einige Vergnügungsparks betreiben, muss aber die Besucherströme streng kontrollieren und erreicht damit nur einen Bruchteil der möglichen Kapazitäten. Gegenüber dem Branchenmagazin Variety bestätigte eine Firmensprecherin, dass es sich bei den 32.000 Entlassungen um eine Aufstockung der ursprünglichen Pläne handelt.

Noch mehr als befürchtet: Walt Disney streicht 32.000 Stellen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner