Die Nacht der Musicals

Merken
Die Nacht der Musicals

Die erfolgreiche Musicalshow ist wieder zu Gast in Wels im Stadttheater. Auf die Besucher wartet ein Mix aus den größten Musicals aller Zeiten. Jesus Christ Super Star, Tanz der Vampire, Phantom of the Opera und dieses Jahr neu: the Greatest Show.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Nail Yalcin sagt:

    👌

  2. Christian Sittenthaler sagt:

    👍🏻

  3. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    OK

  4. kerstin ecker sagt:

    🎶

  5. Dave Dam sagt:

    🧛🏻‍♂️

  6. Christine Novak sagt:

    👍

  7. Sophie Salhofer sagt:

    👍🏻

  8. Jörg Panagger sagt:

    👏

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die #StadtWels darf weiterhin das staatliche Gütezeichen 🇦🇹”familienfreundlichegemeinde” tragen 😄😊 Ziel dieser Initiative ist es, bei österreichischen Städten und Gemeinden familienfreundliche Maßnahmen aufzuzeigen. Vor allem die Bereiche 👧 Kinder 🧑 Jugendliche 👨‍👩‍👧‍👦 Familien 🚶Singles und 👵 ältere Menschen sowie generationenübergreifende Projekte werden hier unter die 🔍 genommen. 4️⃣ der 5️⃣ von der Stadt Wels eingereichten Maßnahmen konnten bereits erfolgreich umgesetzt werden. ☺️ Nur der im heurigen Frühjahr geplante Tag der Gesundheit für Senioren konnte, COVID-19 bedingt, leider noch nicht durchgeführt werden. Wir freuen uns sehr, auch weiterhin das Gütezeichen “familienfreundlichegemeinde” tragen zu dürfen und somit ein Zeichen für #Wels als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsstandort zu setzen. 👨‍👩‍👧‍👦🤍 #welswirgemeinsam

Familienfreundliches Wels

Seit einigen Monaten arbeiten Thalheim, Schleißheim, Sattledt, Machtrenk und Holzhausen an Kooperationskonzepten für gemeindeübergreifende Mobilitätslösungen. Am 27. Februar präsentierte das beauftragte Verkehrsplanungsbüro im Gemeindeamt Schleißheim erste konkrete Vorschläge. Die Problemstellung ist in jeder Kommune gleich: Zu viele Autos, zu wenig Parkplätze, schwindende Grünflächen, steigende Belastung durch Lärm und Abgase. Dazu kommt Transitverkehr aus anderen Gemeinden und bequeme Ausweichrouten rund um die zeitweise überlastete Regionsstadt Wels. Die Gemeindevertreter sind mit viel Engagement und Herzblut bei der Sache, wollen zukunftsfähige und nachhaltige Lösungen für die Bürgerinnen und Bürger schaffen. Die große Angst dabei ist, dass am Papier scheinbar ideale Mobilitätsangebote in der Praxis an explodierenden Kosten und an zu geringer Akzeptanz durch die Bevölkerung scheitern. Denn die große Konkurrenz sind der uneingeschränkte Drang nach individueller Mobilität und oftmals auch die längst obsolete Liebe zum vermeintlichen Traum auf vier Rädern. Das Verkehrsplanungsbüro komobile hat für das LEADER-geförderte Projekt der fünf Wels-Land Kommunen sehr individuelle, an die örtlichen Bedürfnisse angepasste Vorschläge erarbeitet. Als Basis dafür diente eine groß angelegte Haushalts- und Betriebebefragung im Jahr 2019. Mut zur Multimodalität und zu völlig neuen Ansätzen Multimodalität ist ein moderner Begriff, der aber genau betrachtet alles Wesentliche beinhaltet. Die Nutzung unterschiedlichster aber nachhaltiger Mobilitätsformen wird als DIEProblemlösung der nahen Zukunft gesehen. Und so können die Menschen vielleicht bald zwischen Gemeindebussen, grenzübergreifendem Linienverkehr, überregionalen Angeboten mit dem OÖVV, der Almtalbahn aber auch bedarfsorientierten Rufsystemen wie einem optimieren Sammeltaxi wählen. Das Handling muss so einfach als möglich gehalten werden, Ticketpreise moderat. Sogenannte Mobilitätsdrehscheiben sind Anlaufstelle der unterschiedlichen Formen. Zu Fuß Gehen und Radfahren sollen als Bewältigung der letzten Meile von und zur Haltestelle forciert werden. In den nächsten Wochen folgen weitere Arbeitstreffen, getrennt nach den beiden Regionen. Voraussichtlich Mitte des Jahres können die maßgeschneiderten Konzepte der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Regionale Mobilität

Oh du Fröhliche! hier ein vorweihnachtliches Mega-Posting für alle interessierten Christkinderl Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde! Corona hat uns dieses Jahr bereits mehrmals einen Strich durch die Rechnung gemacht, und wie es aussieht werden wir auch Weihnachten 2020 nicht in der gewohnten Form mit Euch und unseren Schützlingen feiern können. Nachdem wir Mitarbeiter jedoch alle im Herzen kleine Weihnachts(b)engerl sind und unsere Tiere sich immer sehr über die vielen tollen Geschenke freuen, möchten wir 2020 nicht einfach so ohne Weihnachten im Tierheim vorüberziehen lassen Wir haben daher folgenden Corona-Christmas-Plan geschmiedet: Möchtet ihr ein Geschenk persönlich vorbeibringen, ist dies aufgrund von Corona leider nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. Für die Geschenkeübergabe haben wir Christbäume im Freien vorbereitet – es sind dennoch nur 2 Personen pro Termin möglich. Wir bitten zudem um Verständnis, dass wir nicht alle Tiere zur Geschenkübergabe dazuholen können – das hängt ganz vom beschenkten Tier ab. Alternativ ist eine kontaktlose Übergabe beim Tierheim möglich: unsere Fellnasen freuen sich auch, wenn sie die Geschenke per Post geschickt bekommen oder ihr diese vor unserer Türe in der weihnachtlich geschmückten Geschenkeecke abstellt. Die Geschenkeecke wird von uns mehrmals täglich (außer Sonntag) geräumt – es ist somit sichergestellt, dass nichts verloren geht. Dehner Wels Nord und Fressnapf Wels Nord unterstützen uns erneut mit ihren tollen Weihnachtsaktionen. Ihr findet in diesen beiden Filialen Christbäume mit den Wunschzetteln unserer Tiere. Die gespendeten Geschenke werden unseren Schützlingen von den Mitarbeitern der Filialen kurz vor Weihnachten übergeben. Bereits zum 6ten Mal startet am 1. Dezember die wunderschöne Aktion „Christkind für Tierheimtiere“ bei der auch wir wieder mit dabei sein dürfen. Nähere Infos dazu findet ihr auf Facebook („Christkind für Tierheimtiere“) oder unter www.weihnachtsaktion.at **Was wünschen sich nun unsere felligen Bewohner?** Weihnachten ist für unsere Vierbeiner die Möglichkeit sich etwas Besonderes zu wünschen. Wir versuchen daher die Wunschzettel so gut es geht mit jenen Dingen zu spicken, die nicht alltäglich sind und ein Leuchten in die Augen unserer Schützlinge zaubert. Das ist zwar von Tiere zu Tier unterschiedlich…. über folgendes freuen sie sich aber immer: Unsere Wuffis lieben hochwertige, möglichst naturbelassene Kauartikel wie Schweineohren, getrockneten Rinderschlund, Rinderpansen oder getrocknete Lunge Unsere Katzen freuen sich über hochwertiges Nass- oder Trockenfutter wie beispielsweise von den Marken Animonda, Royal Canin, Premiere, Sanabell Unsere Kleintiere lieben getrocknete Blüten und Kräuter, hochwertiges Heu oder getrocknete Knabbereien wie Erbsenflocken Die persönlichen Wunschzettel unserer Schützlinge findet ihr an den Christbäumen der Dehnerfiliale Wels Nord und der Fressnapffiliale Wels Nord sowie im Zuge der Aktion Christkind für Tierheimtiere auf Facebook. Eine weitere, jedoch allgemeine Wunschliste haben wir auf amazon.at zusammengestellt. Einen Link dazu findet ihr auf unserer Homepage wels.at/tierheim. Die Liste soll euch als Orientierung dienen. Viele der dort genannten Produkte kann man auch in unseren heimischen Geschäften besorgen, wozu wir euch im Sinne der Unterstützung des Handels zu Zeiten von Corona herzlichst bitten möchten. Neben der Dehner und Fressnapffiliale in Wels Nord werden wir auch immer wieder von der Futterwerkstatt und Dog&Co unterstützt, die tolle Produkte haben auf die insbesondere unsere Hunde richtig abfahren Damit ihr sehen könnt, wie sehr unseren Schützlingen das Geschenkeauspacken Spaß macht, werden wir rund um Weihnachten einige Videos für euch drehen und dieses auf unsrer Facebookseite (Tierheim Arche Wels) veröffentlichen. Aus Zeitgründen ist das leider nicht bei jedem Paket möglich, aber wir tun was wir können! Ihr könnt euch aber auf alle Fälle sicher sein, dass jedes Tier seine Päckchen erhält. Wir hoffen, dass wir euch mit diesen Rahmenbedingungen auch dieses Jahr dafür begeistern können unsere Fellnasen zu beschenken! Habt alle ein besinnliche Weihnachtszeit, genießt die Momente mit euren Lieben und vor allem: bleibt gesund! Euer Team der Arche Wels

Tierheim Arche Wels

Fast 95 Prozent der befragten Eltern sind mit der Kinderbetreuung in Wels zufrieden. Aufgrund der Corona-Krise rechnet man aber mit neuen Herausforderungen im Sommer. Zudem wird die Einrichtung von Nischengruppen überlegt.

Aufgepasst! Aufgrund von dringenden Sanierungsarbeiten an der Fernwärmeleitung muss ab Montag am Kaiser-Josef-Platz mit Grabungsarbeiten begonnen werden. Für ca. zwei Wochen ist die Durchfahrt vom KJ in Richtung Westen auf die Dr. Salzmann Straße NICHT möglich.

Fernwärmearbeiten am KJ

Auch heuer nimmt Marchtrenk wieder am Sternradeln teil. Am Samstag den 19.9. radelt unser Radbeauftragter gemeinsam mit anderen radbegeisterten Bürgern nach Linz, um das Linzer Mobilitätsfest zu besuchen. Los geht’s um 8:45 Uhr beim Stadtamt. Jeder ist willkommen!

Sternradeln