Digital-Uni in Wels

Merken
Digital-Uni in Wels

Die Digitaluniversität – Wels wäre ideal als Ausbildungsstandort für IT-Spezialisten im wirtschaftsstarken oberösterreichischem  Zentralraum. Wels soll eine Universitätsstadt werden. Diese Initiative hat Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner mit Frau BM Schramböck besprochen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Note Sehr gut gibt es für die Stadt Wels. Und zwar vom Landesrechnungshof. Dieser hat die finanzielle Entwicklung der letzten Jahre geprüft – und stellt der Stadt ein Vorzeige-Zeugnis aus. Mit Ende des Jahres liegt der Schuldenstand bei knapp 12 Millionen Euro. Im Jahr 2015 waren es noch 70 Millionen.

Die Corona-Ampel – sie hat seit der Veröffentlichung bereits viel Spott geerntet – wurde Donnerstagabend nun um eine Farbe erweitert und Oberösterreich leuchtet auch gleich in dieser neuen gelbgrünen Farbe.

Oberösterreich nun gelbgrün - Corona-Ampel um eine Farbe erweitert

Viel Grün, viel Wasser und ein ganz neues Beleuchtungskonzept. Am Montag wurden die Pläne für den KJ neu präsentiert. 15 Projekte wurden eingereicht – und hier ist es – das Siegerprojekt.

Mit rund fünf Millionen Besuchern pro Jahr zählt sie zu den Top-Markthallen Europas. Die Torvehallerne (aussprache: Torvhellen) in Kopenhagen. 2011 errichtet, war sie letzte Woche auch das Reiseziel einer Welser Delegation rund um Bürgermeister Andreas Rabl. Man wollte sich für die Messestadt etwas abschauen. Und das nicht nur beim Markt – so setzt man in Dänemarks Hauptstadt auch auf Rad-Highways und Multisportcentren, die Dutzende Sportarten unter einem Dach vereinen.

Nach dem Burgenland hat sich auch Oberösterreich für eine Impflotterie entschieden, nachdem die Infektionszahlen in dem Bundesland durch die Decke gehen und die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch bei 1.173,5 lag. Am 15. November geht es mit “G’impft gewinnt” los, bisher hat die Wirtschaft 1.200 Preise gestiftet. Die ersten werden am 15. Dezember verlost, die Hauptziehung ist am 18. Jänner, so LH Thomas Stelzer und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (beide ÖVP).

Oberösterreich startet Impflotterie am 15. November