Du und deine Stadt - Schüler lernen Wels kennen

Merken
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In der kommenden Freibadsaison sollen die Gäste des Welldorado von einem neuen Turm ins kühle Nass springen können. Zuvor wird das alte Bauwerk – das aus dem Jahr 1962 stammt – abgerissen. Der bestehende Sprungturm ist aufgrund seines Alters von mehr als fünfeinhalb Jahrzehnten und der dauernden Chloridbelastung am Betonbauwerk, den einzelnen Plattformen sowie den Stahltreppen sehr stark beschädigt. Eine Sanierung wäre daher nicht mehr – beziehungsweise nur mehr mit nicht in Relation zum Resultat stehenden Kosten – möglich gewesen.

Neuer Sprungturm für Freibad

Am Samstag, 17. Oktober beginnt in Wels die Eissaison 2020/2021. An diesem Tag ist die Eishalle (Bauernstraße 43) von 14:00 bis 16:45 Uhr und von 19:00 bis 21:45 Uhr kostenlos geöffnet. Außer beim Eislaufen auf der Eisfläche müssen die Gäste in allen Bereichen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und überall ausreichend Abstand halten.

WELS STARTET EISLAUFEN „MIT ABSTAND“

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden Donnerstagvormittag zu einem gemeldeten Gasgeruch bei einem Einfamilienhaus in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Geruch: Einsatzkräfte zu vermutetem Gasaustritt nach Marchtrenk alarmiert

Schnell unter Kontrolle war Dienstagmittag ein Brand bei einem Abfallverwertungsunternehmen in Wels-Schafwiesen.

Brand bei Abfallverwertungsunternehmen in Wels-Schafwiesen rasch gelöscht

„Ordnungswache kommt zur Unterstützung der Polizei“. So titelte vor 10 Jahren das Amtsblatt der Stadt Wels. Ab Sommer waren die Wächter dann im Einsatz. Und stets Thema der medialen Berichterstattung. Vom Nazi-Skandal bis hin zu Auflösungsforderungen. Das ist derzeit jedoch kein Thema – man will die Wache – quasi zum Geburtstag – mit neuen Kompetenzen ausstatten.

Ordnungswache - 10 Jahre Unterstützung für Polizei