Duett zum 100. Geburtstag

Merken
Duett zum 100. Geburtstag

Bürgermeister Andreas Rabl erfüllte dem Welser Peter Denschu einen Geburtstagswunsch. Zum 100. Geburtstag wünschte sich dieser ein Duett gemeinsam mit dem Stadtoberhaupt. Wir gratulieren ganz herzlich!

Foto (c) Andreas Rabl / Facebook

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Harald Gillinger sagt:

    👍

  2. Uwe Podaril sagt:

    🙂

  3. Kristof Werner Deschu sagt:

    Richtiger Name: DESCHU !

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

39 Direktvermarkter und 16 Gastronomiebetriebe warten darauf heute von 10:00-20:00 von Dir besucht zu werden. Beim Genussfestival Voi Guad gibt es alles was das Herz begehrt.

Wels - die Genusstadt

Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk gab es diese Woche für die Welser Hospizbewegung. In Form eines Spendenschecks der Raiffeisenbank. Das besondere an der Aktion – die Entscheidung darüber haben die Mitinhaber der Bank gefällt. Via Abstimmung in einer neuen App.

💪🏼 wir starten wieder durch! 💪🏼 Dank einer Kooperation mit dem neu eröffneten Fitnessstudio Pro Vital Fitness in der Nachbargemeinde Buchkirchen können wir unter professioneller Aufsicht unsere Koordination, Kraft und Kondition in der Winterpause verbessern. Gestartet haben wir bereits letzte Woche mit einem ersten „Probetraining“. Dabei ist natürlich der Spaß nicht zu kurz gekommen. Somit können wir auch unsere verletzten Spielerinnen gezielt bei ihrem Comeback unterstützen! 💙 #wirsindkrenglbach #comebackstronger

SV Krenglbach Damen starten durch

Aus der Energiesparmesse, wird die „We Build“. Österreichs Leitmesse zu den Themen Bauen und Sanieren bekommt zum 35. Geburtstag einen Relaunch. Der Auftakt erfolgte diese Woche. Und dabei gab es einen Ausblick in die Zukunft, mit Trendforscher Matthias Horx.

„LKWs im Stadtgebiet sind ein Sicherheitsrisiko – Verkehr ist kein Thema, dass man mit plumpen Sagern in den Griff bekommt“, so Stadtrat und Stadtparteivorsitzender der SPÖ Klaus Hoflehner, der sich für den Schutz der Welser und Welserinnen stark machen will. „Der Abbiegeassistent als rasche Lösungsmöglichkeit wird beim städtischen Fuhrpark bereits umgesetzt. Hier konnte die SPÖ mit ihrem Druck erste Erfolge erzielen,“ führt Fraktionsvorsitzender Stefan Ganzert weiter aus. Aus bleibt allerdings der Nachdruck, um auch die Wirtschaft mit an Bord zu holen. „Stadtrat Peter Lehner als Wirtschaftsreferent muss hier Gespräche aufnehmen – die Stadt ist nicht nur Dienstleister für die großen Unternehmen, sondern muss hier auch auf Augenhöhe kommunizieren können.“ Einzelne Unternehmen nutzen bereits einen Abbiegeassistenten.

SPÖ will Mobilitätskonzept für Wels

Parkgebührenbefreiung in der Welser Innenstadt! Nachdem das Messegelände als Parkfläche für die Einsatzkräfte gesperrt wird – werden ab morgen die Gebührenparkzonen ausgesetzt. Es darf ohne Parkschein in Wels geparkt werden.

Aus für Parkgebühren