EC WINWIN Wels

Merken
EC WINWIN Wels

⏩ Souveräner Auswärtssieg in Traun. 9:2 Sieg gegen den EHC Puckjäger Traun. 💪🙌

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Bernhard Humer sagt:

    Gratulation

  2. Manfred Mayr sagt:

    Gratulation

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Fußball-Star David Alaba wird womöglich nach langem Rätselraten heute Dienstag über seine Zukunftspläne aufklären. Sein Arbeitgeber, der deutsche Rekordmeister Bayern München, verschickte am Montagabend eine Einladung zu einer Online-Pressekonferenz mit dem Wiener, die um 14.00 Uhr angesetzt ist. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wird der 28 Jahre alte Alaba dann seinen Abschied bei den Bayern zum Saisonende bekanntgeben. Dieser gilt schon seit längerer Zeit als sicher. Der Vertrag des Abwehrspielers läuft im Sommer aus. Er kann dann ablösefrei wechseln. Die Bayern hatten sich mit dem zweimaligen Triple-Gewinner und dessen Berater nicht auf einen neuen Vertrag einigen können. Im November zog der Verein nach zahlreichen Verhandlungsrunden sein Angebot zurück. Real Madrid gilt als Favorit für eine Verpflichtung Alabas, aber auch Manchester City wird Interesse an dem Verteidiger nachgesagt. Upamecano als Alaba-Nachfolger Am vergangenen Wochenende gaben die Bayern die Verpflichtung von Dayot Upamecano vom Bundesliga-Konkurrenten RB Leipzig bekannt. Der 22 Jahre alte Franzose gilt als Nachfolger von Abwehrchef Alaba, der seit 2008 für Bayern spielt.

Alaba dürfte heute seinen Bayern-Abschied verkünden

Das Team Felbermayr Simplon Wels geht optimal vorbereitet in die Rennradsaison 2020. Jetzt hat die Equipe rund um Riccardo Zoidl ein Trainingslager in Zadar absolviert, um optimal zu trainieren und die Feinabstimmung für die ersten Rennen der neuen Radsportsaison vorzunehmen. Insgesamt haben die 10 Welser Radprofis bis gestern rund 1.000 Trainingskilometer im Renntempo heruntergespult. Bereits Anfang der Woche fliegen die Radprofis für zwei Wochen in die Türkei, wo am 13 und 14. Februar zwei Eintagesrennen (GP Antalya und GP Gazipasa) sowie vom 20. bis 23. Februar die 500 Kilometer lange Tour of Antalya gefahren wird. Dann geht es wieder kurz nach Hause zur Teampräsentation in Wels und danach folgen Anfang März die weiteren Klassikerrennen in Kroatien.

Trainingslager Team Felbermayr

Im Welser Basketball bleibt kein Stein auf dem anderen. Was die Fußballer nicht geschafft haben – machen die Basketballer jetzt vor. Denn die zwei Welser Vereine FCN und Flyers wollen künftig gemeinsam für Erfolge sorgen. So sollen in der Jugend beim FC Neustadt die zukünftigen Bundesligabasketballer für die Flyers geformt werden.

Nach nur 1 Punkt aus den ersten 3 Spielen der Rückrunde und dem daraus verbundenen „Rückfall“ in der Tabelle auf Platz 5 bzw. einem 9-Punkte-Rückstand auf den „Aufstiegsrivalen“ Sturm Graz II zog man im Vorstand nun die Konsequenzen. In einer kurzfristig einberufenen Sitzung am Samstagvormittag wurde entschieden, Head-Coach Markus Waldl, seinem Co-Trainer Christoph Brummayer sowie den sportlichen Leiter Gerald Perzy, von ihren Aufgabenbereichen zu entbinden. Neuer Trainer wird Emin Sulimani.

Trainerwechsel bei WSC HOGO Hertha

Kein turnen, kein Sport in der Turnhalle, keine Weihnachtsfeier. Keine Geschenke für unsere Vorturner und den Vorstand, mit Sicherheit nicht! Leider findet heuer – erstmals seit 28 Jahren – keine Weihnachtsfeier statt. Daher haben sich unsere Trainerin Lisi und unsere Obfrau Babsy auf ihre Renntierschlitten geschwungen und die Geschenke kurzerhand allen persönlich zugestellt. 🎄🎁

SV Flic Flac

Am Freitag, den 4. Oktober, trifft der FC Wels auf WSC Hogo Hertha. Spielbeginn ist um 19:00 in der Huber Arena. Beide Clubs plagen Verletzungssorgen, bei der Hertha hofft Manuel Hartl auf ein Comeback. Für die beiden Trainer ist es übrigens das erste Derby. Markus Waldl (WSC Herta) trifft auf Amarildo Zela (FC Wels). Das letzte Duell hat die Hertha im Frühjahr mit 3:1 gewonnen.

Derby-Time!
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner