Eiffelturm wird "für Sportliche" geöffnet

Merken
Eiffelturm wird "für Sportliche" geöffnet

Arbeiter am Eiffelturm bereiten nach drei Monaten Pause die Wiedereröffnung des Pariser Wahrzeichens für den 25. Juni vor – allerdings nur für Sportliche: Die Aufzüge bleiben nach Angaben der Betreibergesellschaft wegen eines erhöhten Infektionsrisikos infolge des engen Raumes weiterhin außer Betrieb. In den Stiegenhäusern werde es zum Schutz der Besucher ein Einbahnstraßensystem geben. Alle Personen über elf Jahren müssen einen Gesichtsschutz tragen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Österreich erkranken weniger ältere Menschen. Der Großteil der Infizierten ist zwischen 35 und 55 Jahre alt. Das hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober von den Grünen heute bei einer Pressekonferenz mitgeteilt. Da vor allem in Italien besonders viele Menschen aus der Risikogruppe am Coronavirus erkranken, ist die Sterberate dort so immens hoch.

Weniger Ältere erkrankt

Wer im nächsten Jahr einen 20-Euro-Schein in die Hände bekommt, könnte kurz stutzig werden: Die Banknoten fühlen sich glatter an, weil nun auch der Zwanziger standardmäßig mit einem Speziallack überzogen wird, um die Geldscheine haltbarer zu machen. Ab 2021 werden nur noch beschichtete 20-Euro-Banknoten hergestellt, sodass unbeschichtete 20-Euro-Banknoten nach und nach aus dem Bargeldkreislauf verschwinden werden. Das erklärte Johannes Beermann, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank in Frankfurt. Auch der Fünfer und der Zehner der seit 2013 nach und nach in Umlauf gebrachten zweiten Serie der Euro-Banknoten sind mit einem Speziallack überzogen. Denn gerade die Scheine mit geringerem Wert wechseln häufig den Besitzer und können dadurch schneller verschmutzt oder beschädigt und damit unbrauchbar werden. Tests hätten ergeben, dass die Beschichtung die durchschnittliche Lebensdauer der Banknote erhöhe, sagte Beermann der Deutschen Presse-Agentur. “Ähnliches erwartet man sich nun von der Beschichtung der 20-Euro-Banknoten. Lackierte Banknoten sind deutlich weniger anfällig gegen Verschmutzung. Das kann auch in Labortests nachgewiesen werden.”

Auch der 20-Euro-Schein fühlt sich künftig glatter an

Die Internet-Verkaufsplattform eBay schränkt den Handel mit Atemschutzmasken und Desinfektionsmitteln ein, um angesichts des deutschlandweiten Mangels an solchen Schutzmitteln Wucherpreise zu verhindern. Man verbietet, aus Naturkatastrophen und ähnlichen Ereignissen Profit zu schlagen.

eBay schränkt Handel mit Atemschutzmasken ein

Der italienische Startenor Andrea Bocelli hat sich entschuldigt, nachdem er am Montag im Senat in Rom an einem umstrittenen Symposium mit Wissenschaftern und Politikern teilgenommen hatte, die den Kurs der Regierung im Umgang mit der Coronavirus-Epidemie kritisieren. Dabei hatte er eigene Verstöße gegen den Lockdown in den vergangenen Monaten zugegeben. “Wenn meine Worte Leid verursacht haben, bitte ich um Entschuldigung. Es war nicht meine Absicht, jene Personen zu beleidigen, die von Covid-19 betroffen wurden”, sagte der Tenor in einem Post auf Facebook. Er selber und seine Familie hätten sich mit dem Virus infiziert. “Wir alle haben das Schlimmste befürchtet, denn niemand kennt die Entwicklung einer Krankheit, die immer noch unerforscht ist”, sagte Bocelli. Er habe sich am Symposium beteiligt, weil er auf eine rasche Normalisierung der Lage in Italien hoffe, sagte der gebürtige Toskaner. Ein Anliegen sei ihm vor allem, dass Kinder, die seit März in Italien nicht mehr in die Schule gehen, wieder zu ihrem normalen Alltag mit Schulfreunden und Lehrern zurückfinden könnten. Ausgang trotz Ausgangssperre Bocelli hatte am Montag Verstöße gegen die strenge Ausgangssperre eingestanden, die die Italiener fast zwei Monate lang ins Haus gezwungen hatte. “Ich habe mich gedemütigt und beleidigt gefühlt, weil ich nicht außer Haus gehen konnte. Ich habe gegen die Ausgangssperre verstoßen, weil ich ein gewisses Alter habe und Sonne brauche.” Beim umstrittenen Symposium in Rom hatte sich Lega-Chef Salvinigeweigert, Mundschutz zu tragen, was Empörung ausgelöst hatte. Per Skype schaltete sich beim Symposium im Senat der namhafte Virologe und Leiter der Abteilung für Intensivtherapien der San-Raffaele-Klinik in Mailand, Alberto Zangrillo, ein. Seiner Ansicht nach existiere Covid-19 vom klinischen Standpunkt betrachtet in Italien nicht mehr. Aus den Abstrichen, die in den vergangenen Wochen durchgeführt wurden, gehe klar hervor, dass die Virulenz des Covid-19 minimal sei.

Bocelli entschuldigte sich wegen Aussagen zu Covid-19

Der US-Filmproduzent Steve Bing ist laut US-Medienberichten gestorben. Der 55-Jährige sei am Montag von einem Hochhaus in Century City, einem Stadtteil von Los Angeles, gestürzt, meldete die “Los Angeles Times” unter Berufung auf Ermittler. Bing war unter anderem Co-Autor der US-Abenteuerkomödie “Kangaroo Jack”und finanzierte den computeranimierten Kinderfilm “Der Polarexpress”. Bekannt wurde er auch durch seine Beziehung zur britischen Schauspielerin Liz Hurley und einen Vaterschaftsstreit um deren Sohn Damian. Hurley schrieb auf Twitter, sie sei unendlich traurig. Die gemeinsame Zeit sei so fröhlich gewesen. Der frühere US-Präsident Bill Clinton, der mit Bing befreundet war, äußerte sich am Dienstag erschüttert. “Er hatte ein großes Herz, und er wollte stets alles tun für Menschen und Sachen, an die er glaubte. Ich werde ihn und seinen Enthusiasmus mehr vermissen, als ich sagen kann”, schrieb Clinton auf Twitter.

US-Filmproduzent von Hochhaus in Los Angeles gestürzt

Die Bundesregierung startet morgen eine Gratishotline für Lehrlinge. Unter 0800 22 00 74 erhalten Auszubildende gratis von Montag bis Samstag (8 bis 20 Uhr) Auskunft zu all den Fragen, die nun im Zuge der Coronavirus-Pandemie entsanden sind.

Eigene Info-Hotline für Lehrlinge startet